Trainingszeiten

Jugendliche:
Montag 17:00 - 18:00 Gr. B
17:00 - 18:30 Gr. A
Freitag 17:30 - 19:00 Uhr (alle Gruppen)
Erwachsene:
Montag ab 19:00 Uhr
 
Spiellokal: HRS Nordhorn-Süd (ehem. Elisabethschule)
  Friedrich-Runge-Str. 28; 48529 Nordhorn

Nächsten Termine

  • 27.05.2024 | 19.00
    Pokal Runde 2
  • 03.06.2024 | 19.00
    Mitgliederversammlung
  • 10.06.2024 | 19.00
    Training mit Jürgen
  • 17.06.2024 | 19.00
    Pokal Halbfinale

Startseite

Zweite verliert gegen Bremer SG

 

Vor der Letzten Runde der Saison 2022/23 lagen wir auf dem sicheren 5. Tabellenplatz, es ging also für uns nur noch um die „Ehre“, ganz im Gegensatz zu der Gastmannschaft aus Bremen, die noch mit allem Einsatz gegen den Abstieg kämpfen musste, was ihr auch, nach ihrem 5 – 3 Sieg gegen uns, haarscharf gelang.

 

IMG 8403 k

 

 

Wir hatten die lange Anreise mit 3 – 4 „Ersatzspielern“ angetreten, was, so gesehen, aus unserer Sicht eigentlich dann doch ein gutes sportliches Ergebnis war, zumal auch durchaus ein 4 – 4 drin gewesen wäre. Da ich die Partieformulare dieses Mal nicht eingesammelt hatte (es ging ja um nichts mehr….lach), kann ich die Spiele nur nach „Augenschein“ beurteilen.

 

Einen (optisch) ziemlich chancenlosen Eindruck machten die Partien von Niklas (Brett 5) und Maksym (Brett 7).

Relativ schnell war es auch bei Mart (Brett 2) vorbei, wobei ich hier keine Details gesehen habe.

 

Lars (Brett 4) saß ja neben mir, und so konnte ich seinen schönen taktischen „Opfer“angriff live verfolgen, der uns den ersten Vollen und den Anschlusstreffer zum 3 -1 einbrachte. Hat gefallen!

Hartmut (Brett 6) hielt seinem 100 DWZ höher gewerteten Gegner locker stand und holte Remis.

 

IMG 8404 k

 

Doch was sind schon 100 DWZ gegen eine Differenz von über 500? Für unseren „kleinen Jan“ jedenfalls eine schlichte Lächerlichkeit, denn, wie auch schon in der letzten Runde, hielt er locker den Ausgleich und holte erneut ein sensationelles Remis! Dabei machte sein Spiel, jedenfalls was ich so gesehen habe, einen, für mich verblüffenden, sehr „erwachsenen“ Eindruck. Große Klasse! (Hier müssen wir echt aufpassen, dass er nicht von der Ersten abgegriffen wird…Lach!)

 

Es stand also 4 – 2 gegen uns, als nur noch Jürgen (Brett 1) und ich (=H.-J. Schrader, Brett 3) spielten. Beide Partien kennzeichnet eine frühe Gewinnstellung für uns. Mir gelang es jedoch erneut, diese problemlos zu einem Verlust zu verpatzen… Wenn man meine Partien in dieser Saison so anschaut, dann war das der x’te verschenkte Gewinn von mir…ohne Worte.

 

Jürgen hingegen stand von Beginn an durchweg (fast) immer klar besser bis auf Gewinn, den er, trotz einiger ausgelassenen Taktiken, letztlich souverän realisierte. Das war die beste Partie des Tages - hier zwei Eindrücke daraus:

Meijerink Jürgen - Hundack Rolf 57c5

Natürlch steht Jürgen mit Weiß total auf Gewinn, und das gespielte 58.Th2!?+- änderte daran nichts, doch hübsch wäre hier gewesen:

 58.Txh6!! Dxh6 59.Txg8+! Kxg8 60.Dxh6 +- mit Damengewinn

 

Doch auch in der Partie ging es mit einer kleinen Taktik zu Ende:

Meijerink Jürgen - Hundack Rolf 66Le8

Nach 67.Txe8+! konnte sein Gegner nur noch gratulieren.

 

Hätte ich also, wie es sich objektiv gehörte (!), auch gewonnen, dann hätten wir tatsächlich noch ein Remis rausholen könne. Allerdings sei es den Bremern gegönnt, denn bei einem 4 – 4 wären sie abgestiegen – insofern Kompliment an den Gastgeber für den guten Kampf!

 

Gepatzte Grüße

Jochen, 08.05.2023