Trainingszeiten

Jugendliche:
Montag 17:00 - 18:00 Gr. B
17:00 - 18:30 Gr. A
Freitag 17:30 - 19:00 Uhr (alle Gruppen)
Erwachsene:
Montag ab 19:00 Uhr
 
Spiellokal: HRS Nordhorn-Süd (ehem. Elisabethschule)
  Friedrich-Runge-Str. 28; 48529 Nordhorn

Nächsten Termine

  • 27.05.2024 | 19.00
    Pokal Runde 2
  • 03.06.2024 | 19.00
    Mitgliederversammlung
  • 10.06.2024 | 19.00
    Training mit Jürgen
  • 17.06.2024 | 19.00
    Pokal Halbfinale

Startseite

SKNB 1 kämpft Oldenburg nieder! 

 

In der 7.Oberligarunde gastierten wir in Oldenburg! Da wir dreifachen Ersatz auffuhren waren wir gedanklich Außenseiter bei den Männern an der Hunte! Die reinen Wertungszahlen gaben uns recht, dennoch waren wir gewillt auch die Außenseiterrolle anzunehmen. Nach 4,5 Stunden tollen Kampf gewannen wir knapp mit 4,5 Punkten. Dadurch haben wir (fast) eine Top 3 Platzierung sicher und kämpfen am nächsten Spieltag im Heimspiel gegen Uelzen um die Vizemeisterschaft! 

 

Rein in den Kampf: 

 

Brett 3: 

 

Frits hatte das einzige Weißbrett wo wir nicht früh besser/auf Gewinn standen. Bei Frits positionierten sich beide Spieler solide. Kurz kam Action auf. Aber nach Generalabtausch war nichts mehr los und es wurde die (für beide) verdiente Friedenspfeife geraucht. 0,5-0,5

 

Brett 7: 

 

Einfach mega wie Hans seine Partie dominierte. Nach frühem Damentausch verschaffte er der schwarzen Stellung x-Bauernschwächen und belagerte diese, hatte zudem selber einen Freibauern der schon verhältnismäßig früh für den vollen Punkt sorgte! Nominell nicht zwingend zu erwarten. 1,5-0,5

 

Brett 5: 

 

Eine ganz tolle Angriffspartie spielte auch Paul B.. Er riss die Initiative an sich und opferte völlig korrekt einen Läufer für extreme Angriffsoptionen. Mehrere Optionen die Qualle mitzunehmen ließ er wohlüberlegt liegen und brachte alle Figuren in Stellung. Irgendwann war es Boom Boom und kaputt! Der Zweite Weißsieg in Folge! Wir sollten ihm öfters Weiß geben :). 2,5-0,5!

 

Brett 6: 

 

Der Ludger! 75 Minuten reichten gerade so für 10 Züge ... Hmm ... Keiner wusste warum, zudem er sich die Caro-Kan Variante am Vorabend noch bedingt angeschaut hatte :). Dennoch: Er kam gut in die Partie, glich souverän aus und holte sich im Zeitnotgemetzel sogar einen Mehrbauer. In Anbetracht des Mannschaftskampfes nahm er dann das Remisangebot an. Womöglich hätte er am Ende auch noch auf Sieg spielen können ... 3-1!

 

Brett 1: 

 

Unsere Lebensversicherung! Als einziger Spieler klar nominell überlegen. Zudem wurmte Frank sicherlich noch die Niederlage in der vergangenen Saison gegen den selben Oldenburger. Früh ließ er keine Zweifel aufkommen das er mit den weißen Steinen den Sieg wollte und generierte kleine Vorteile! Doch mit einem logischen Zug ließ er seinen Gegner wieder rauskommen, ehe der Oldenburger in Zeitnot daneben griff und Frank eine Bauerngabel erlaubte. Aufgabe und 4-1 für uns! 

 

Brett 8: 

 

Unser Jan! Wir warfen ihn in das "Haifischbecken" Oberliga! Er machte es aber fantastisch, soviel sei vorwegggenommen, auch wenn es nicht zu etwas zählbarem reichte. Jan musste sich gegen seine eigene Eröffnung behaupten und tat dies lange ganz toll. Die "Maschine" zeigte zwischendurch sogar schwarzen Vorteil an. Doch ein "falscher" Bauerzug brachte ihn in Schwierigkeiten. Doch auch den Angriff wehrte er phänomenal ab und schaffte es die Stellung auszugleichen. Ein unbedachter Turmzug brachte ihm schließlich doch das Endspiel mit Minusbauer und S vs L. Kurz nach der Zeitkontrolle musste sich Jan trotz toller Leistung gegen seinen Zweitligaerfahrenen Gegner geschlagen geben. 4-2

 

Brett 2: 

 

Simon spielt leider weiterhin eine unglückliche Saison. Supercool das er 6x dabei war, leider gab es außer dem immens wichtigen Sieg in Bremen kaum Punkte. Zugegeben ich habe während des Kampfes Nichts verstanden. Vermutlich stand er auch früh gedrückt und musste sich nur wehren. Nachdem sein Gegner einen "einfachen" Gewinn ausließ hatte Simon nochmal die Ausgleichschance, aber es blieb schwer zu spielen und so verlor er in Zeitnot seine Queen vs TL. Kurz nach der Zeitnotkontrolle gab er zum 4-3 auf. 

 

Brett 4: 

 

So musste ich (Fabian) als letztes kämpfen. In der Eröffnung fühlte ich mich zurecht sehr wohl und schaffte es alle Figuren in Stellung zu bringen. Nach 2-3 starken aktiven Zügen wollte ich aber zuviel und verlor eigentlich einen Bub den mein Gegenüber aber nicht wollte. So dachte ich:"Mein Kontrahent hat Bauernschwächen, ich hol mal nen Punkt" ... Aber nein, zu simpel gedacht und nach einem "Quatschzug" stand ich plötzlich sch... Erst dachte ich in Zeitnot hat mein Gegner seine Gewinnideen verbaselt ehe ich in der Post-Analyse merken musste. Im 41. Zug hatte mein Gegner starke Chancen zum vollen Punkt. Naja am Brett haben wir es beide anders eingeschätzt und so folgte eine forcierte Remisvariante die ich gerne mitnahm und wodurch wir mit 4,5-3,5 gewannen! Bähm!

 

Mit 11-3 MP rangieren wir aktuell auf Rang 3!

 

Was geschah sonst so: 

 

Kirchweyhe deklassiert Ricklingen mit 7,5-0,5 und bleibt klarer Tabellenführer. Uelzen gewinnt mit 5-3 gegen ersatzgeschwächte Werderaner! Hameln entledigt sich wohl aller Abstiegssorgen durch den 4,5-Sieg beim SV Hellern und Delmenhorst wahrt mit dem knappen Erfolg gegen Braunschweig die Chancen auf den Klassenerhalt. 

 

Fabian Stotyn