Trainingszeiten

Jugendliche:
Montag 17:00 - 18:00 Gr. B
17:00 - 18:30 Gr. A
Freitag 17:30 - 19:00 Uhr (alle Gruppen)
Erwachsene:
Montag ab 19:00 Uhr
 
Spiellokal: HRS Nordhorn-Süd (ehem. Elisabethschule)
  Friedrich-Runge-Str. 28; 48529 Nordhorn

Nächsten Termine

Keine aktuellen Veranstaltungen.

  

 Dritte Mannschaft unterliegt mit 2 – 6 gegen den SV Osnabrück

 

In der 8. und vorletzten Runde in der Verbandsliga West mussten wir gegen die 1. Mannschaft des SV Osnabrück antreten. Die Gastgeber boten im Barenturm die Stammformation auf und somit waren wir klarer Außenseiter, da die Osnabrücker an allen Brettern nominell stärker bestzt waren. Letztlich hatten wir gegen die Osnabrücker in keiner Phase des Mannschaftskampfes eine Chance und verloren leider verdient mit 2- 6 Punkten.

 

 

Zunächst erzielte Carsten Albrecht nach guter Leistung gegen Christoph Neumann mit den schwarzen Steinen schon frühzeitig ein Remis. Auch Harald Kirschnwoski konnte gegen das OSV-Urgestein Gerd Müller nach ebenfalls solider Partie ein Unentschieden erreichen. Doch in den restlichen Partien war schon abzusehen, dass wir dieses Mal nichts holen würden. Niklas Brinkers hatte gegen den TOP-Scorer der Liga, Heinz Korte mit den weißen Steinen keine Chance und unterlag trotz großem Kampfgeist klar. Etwas später ging es dann Schlag auf Schlag.

Jörg Kölber musste sich nach einem Fehler dem Nachwuchsspieler Lukas Schiermeyer ebenso geschlagen geben wie auch Alwin Gebben, der trotz zwischenzeitlicher Möglichkeiten in einem interessanten Spiel Paul Wielebinski unterlag. Nach dem Remis durch Anton Visser mit Schwarz im „Holland-Duell" gegen Geert Veldhuis war die Niederlage besiegelt. Jochen Schrader musste sich dann auch noch Sven Ellerbrake geschlagen geben. Auch er hatte sicherlich die eine oder andere Möglichkeit, zumindest ein Remis herauszuholen. Dies gelang mir (Michael Rosin) dann zum Schluss noch. In einer interessanten Partie erkämpfte ich mir nach zwischenzeitlicher Zeitnot beider Akteure gegen den Routinier Hans-Joachim Wöstmann in einem Turmendspiel ein Remis, was den 2-6 Endstand bedeutete.

 

Am 10. April ist dann die SG Osnabrück II im letzen Saisonspiel in Nordhorn zu Gast. Den 5. Platz haben wir ja bereits sicher, was als Aufsteiger ein toller Erfolg ist. Bei mindestens einem Unentschieden ist sogar noch etwas mehr drin.

 

Michael Rosin, 14. März 2016