Trainingszeiten

Jugendliche:
Montag 17:00 - 18:00 Gr. C (geb. 1999 und jünger)
17:00 - 18:30 Gr. A u. B (geb. 1998 und älter)
Freitag 17:30 - 19:00 Uhr (alle Gruppen)
Erwachsene:
Montag ab 19:00 Uhr
 
Spiellokal: HRS Nordhorn-Süd (ehem. Elisabethschule)
  Friedrich-Runge-Str. 28; 48529 Nordhorn

Nächsten Termine

Keine aktuellen Veranstaltungen.

SKNB 2 mit guter Leistung in der letzten VL-Runde

 

In der letzten Verbandsligarunde ging es für die Zweitvertretung gegen den Tabellenführer aus Esens, leider wurde es kein erhofftes Endspiel für uns, dennoch wollten wir uns nicht kampflos geschlagen geben und lieferten Esens einen starken Kampf, auch wenn das 2,5-5,5 Endergebnis eindeutig klingt, hatten wir durchaus unsere Chancen ...

 

Die Esener traten wie erwartet mit 4x 2250+ an und hinten 4x ca 1800/1900, somit war klar hinten müssen 3 Zähler her und vorne müssen Jens, Patrick, Jan und ich, irgendwie gegenhalten ...

 

Unser jüngster im Team Sven legte einen perfekten Start für uns hin. In einer typischen Stoytinisch Partie legte er einen fulminanten Angriff aufs Brett und nach 16 Züge war sein Gegner matt gesetzt ! --) 1-0 bei weiteren guten Stellungen ...

 

Zunächst kassierten wir allerdings den Ausgleich. Jürgen der zwar in 8 von 9 MKs sein SKNB-Hemd trug, damit aber nicht einen Sieg erreichte :(, der einzige Sieg gelang ohne SKNB-Hemd, vielleicht nächste Saison doch mal bisschen abergläubisch werden ? :). In seiner letzte Partie gab er früh einen Bauern für erhoffte Initiative, die schlug leider nicht durch und so musste er sich dem Gegnerischen Angriff geschlagen geben. --) 1-1 aber es sieht immernoch sehr gut aus ...

 

Den ersten halben Big Point holte Jan mit den schwarzen Steinen. In einer ihm bekannten Variante opferte er teilweise 2 Bauern, später sogar eine Figur für einen coolen Angriff, die Experten diskutieren noch, ob nicht noch mehr drin gewesen wäre als ein Dauerschach welches zum 1,5-1,5 Zwischenstand genommen wurde. Die engine zeigt einen starken "stillen" Zug der sicherlich nicht so leicht zu finden war, evtl ein erster halber "verschenkter" Punkt.

 

Das nächste Remis steuerte Harald bei. Dabei sah es anfangs sehr sehr gut aus. Die Eröffnung "misshandelte" sein Gegenüber, hatte Schwächen um Schwächen auf dem Brett. Die Harald auch zu 2 Bauerngewinnen nutzen konnte. Doch nach dem Abtausch einiger Figuren schien die Verwertung nicht mehr so leicht zu sein und es gab schließlich doch den Friedensschluss. Schade wieder einen halben liegen gelassen --) 2-2, aber dennoch noch gute Chancen auf zumindest noch einen MP.

 

Arno der als einziger SKNB-ler nominell favorisiert war, spielte ebenfalls zunächst gut auf, griff forsch am Königsflügel an, unterschätzte wohl etwas das Gegenspiel am Damenflügel, dennoch alles ok. In der Zeitnotphase dann das Drama. Statt Zugwiederholung gibt er einen Bauern und denkt gewinnt Figur/Qualle doch das Stellungsglück ist auf des Gegners Seite, der durch ein Zwischenschach alles verhindern kann, im letzten Moment sieht Arno es, und muss ins S-Endspiel mit 2 Minusbauern ... Sein Gegner schafft mit einer Restsekunde den 40.Zug und bringt das Endspiel danach nach Hause, schade ... 2-3, wieder mindestens nen halben "verschenkt" und dennoch noch was möglich ...

 

Am zweiten Brett spielte Patrick zunächste eine gute ausgeglichene Partie gegen seinen gegnerischen IM, doch beim Generalabtausch bekommt seine Gegner sehr unangenehme Aktivität. Schließlich muss er einen Bauern geben und kurz darauf eine Figur, somit stand es 2-4, aber 2 interressante Partien liefen ja noch ...

 

Jens am Spitzenbrett spielte eine (ich zitiere :) ) "Burner-Partie" :), stand gegen seinen superstarken Gegner mit zwischenzeitlichem Mehrbauern, sehr sehr gut ! Doch wie schon bei seinen letzten Einsätzen merkte man schließlich die fehlende Praxis an, statt die Damen zu tauschen, wo ein gefährlicher Mehrbauer auf c2 geblieben wäre, ließ er die Damen auf dem Brett und lief tatsächlich noch in einen Gegenangriff rein :(((, schade das wars, auch dieser mögliche Punkt kam nicht ... 2-5, die Entscheidung.

 

Zuletzt spielte ich selber noch um meine persönliche Quote :), In einer am Brett gefunden sizilianisch Variante :), motivierte mich eine etwas laut geratene Aussage von Wolfgang zu Paul tV "Nun hör mal auf den Fabian zu kritisieren, er spielt jetzt OFFENEN Sizilianer, mit 30 fängt er das Schach spielen an :)!" Nunja ich fühlte mich durchweg wohl in meiner Stellung in gegnerischer Zeitnot bekam ich schließlich den Gewinn aufs Brett präsentiert doch im 41.Zug nahm ich den hängenden Bauern sofort mit, anstatt die Stellung zunächst noch zu verstärken. Dadurch aktivierten sich die Gegnerischen Figuren und er bekam etwas Gegenspiel. schließlich musste ich bei der Abwicklung ins T-Endspiel mit ungleichen Läufern den Bauern zurückgeben, dennoch wurde weiter gefightet, doch nach 6 Stunden Spielzeit und Turmtausch war das Remis fix. Wieder halber verschenkt ... Endstand 2,5-5,5. 

 

Gratulation an Esens zur Meisterschaft und den damit verbundenen Aufstieg !

 

Die Saison wurde damit etwas unter der gebrachten Leistung auf Platz 5 abgeschlossen. Schade, in der nächsten Saison gibt es einen neuen Angriff auf die Meisterschaft :), die will die Konkurrenz vom OSV und Hellern aber sicherlich auch holen, schauen wir mal ...

 

Einzelstatistik

  • Jens          1,0/3
  • Patrick       3,0/5
  • Robin        2,0/5
  • Jan            3,0/5
  • Fabian       6,5/7
  • Jürgen       2,0/9
  • Arno          4,5/7
  • Julian        2,5/5
  • Ingo          2,0/5
  • Harald       3,0/7
  • Michael     1,5/2
  • Sven         2,0/4
  • Alwin        2,0/2
  • Hartmut    0,0/1
  • Mike         1,5/2
  • Carsten    0,5/1