Trainingszeiten

Jugendliche:
Montag 17:00 - 18:00 Gr. C (geb. 1999 und jünger)
17:00 - 18:30 Gr. A u. B (geb. 1998 und älter)
Freitag 17:30 - 19:00 Uhr (alle Gruppen)
Erwachsene:
Montag ab 19:00 Uhr
 
Spiellokal: HRS Nordhorn-Süd (ehem. Elisabethschule)
  Friedrich-Runge-Str. 28; 48529 Nordhorn

Nächsten Termine

Keine aktuellen Veranstaltungen.

SKNB - Rochade Göttingen

 

Denkbar knapp mit 2,5-3,5 verloren die Nachwuchsspieler gegen Göttingen das Spiel um Platz 4. Durch die Absagen von Julian (Das Abi steht bevor) und Freya (Konfirmation) fuhren neben Sven, Felix, Esther und Jarno noch Lars und Inken mit nach Göttingen.

 

Wie immer bei den weiteren Auswärtsspielen wurde das Jugendspiel gepaart mit einem Stadionbesuch in Hannover.

Auch wenn selbst mit unserer Unterstützung die 96ziger nicht ihren ersten Rückrundensieg feiern konnten, zeigten sie sich stark verbessert unter dem neuen Trainer ... Am Abend trafen wir uns dann mit Jensi und einigen Lehrtern zum Essen im beliebten Roudhouse. Mit fortschreitender Zeit ging dann Birgit mit den u16er Spieler/innen Richtung Hotel, während wir noch fleißig Billiard übten und tatsächlich gelang mir der 1 Million Euro Stoß :)) !

 

Nunja, am Sonntag Morgen ging es dann Richtung Göttingen. Ein erster Blick auf die Spielberichtskarte und ein wenig Erleichterung, auch bei Göttingen fehlten die beiden stärksten Spieler aufgrund von Abi-Prüfungen. Somit waren wir an den Brettern bei Sven, Felix und Inken klarer Außenseiter, während Esther, Jarno und Lars die Favoritenrolle hatten. Aber es kommt dann eben doch immer anders ...

 

Ihre Premiere in der ersten Jugendmannschaft hatte sich sicherlich auch Inken anders gewünscht. Mit dem Spanisch ihres Gegners kam sie nicht so gut zurecht und stand schnell passiv. Übersah dabei eine starke Fesslung und musste um Materiell nichts einzubüßen die Königsstellung aufreißen. Dieses Handycap erwies sich als zu groß, der Mattangriff war nicht zu verteidigen, schade 0-1.

 

Als zweites beendete Lars seine Partie. Nachdem er klar das Eröffnungsduell gewann, tauschte er etwas zu viele Figuren und fand sich daraufhin im schlechten S-Endspiel wieder. Er verlor auch einen Bauern, doch zum Glück fand sein Gegner nicht den richtigen Plan, er gewann den Minusbauern zurück und mit S gg S einigte man sich friedlich mit remis 0,5 - 1,5

 

Eine super starke Partie spielte Sven. Seinen deutlich stärker eingestuften Gegner spielte er quasi an die Wand er gewann einen Bauern, bekam das Mega-Läuferpaar und setze mit einer schönen Taktik den Todesstich 1,5-1,5 ... ein halber Punkt überm "Soll". Zudem haben wir es durch diesen Punkt geschafft nicht 1x diese Saison am Spitzenbrett zu verlieren ...

 

Dennoch gingen wir zunächst wieder in Rückstand. Felix kam mit der gegnerischen Gambitvariante nicht klar. verbrauchte viel Zeit, klammerte sich am Mehrbauern und mit wenig Zeit öffnete er im falschen Moment, somit war die Partie weg. 1,5-2,5 ...

 

Aber es spielten noch 2 nominell stärkere die zu diesem Zeitpunkt beide aussichtsreich standen.

 

So gelang auch der verdiente Ausgleich. Auch Esthers Gegner wählte ein Gambit, Esther verteidigte sich zäh, aber hielt den Mehrbauern fest. Als der Angriff des Gegenüber gestoppt wurde gewann Estida via Abzugsangriff eine Qualität. Nach Damentausch war die Partie schließlich vorbei, cool 2,5-2,5.

 

Somit lag es an unseren Topscorer Jarno. Nachdem er nach der Eröffnung eher gedrückt stand, befreite er sich gekonnt und bekam Gegendrohungen. Eine nutze er schließlich um eine Qualle zu gewinnen (Allerdings gg aktiven S auf d6 und gedeckten Freibauern auf e5, also nicht so leicht. Dennoch machte er es gut und öffnete eine T-Linie. Ich sehe die Gewinn-kombo zugegeben nicht so leicht. er spielt es leider nicht, Gegner bietet Zugwiederholung an, er will gewinnen ! Dabei geschieht ihm leider ein Fingerfehler. Seine Dame hat plötzlich kein Feld mehr. Taktisch bekommt er zumindest T+S so dass zumindest 2 T gg D über bleiben. Nun weiter wurde auf Sieg gespielt, leider die Gegendrohungen übersehen, die Dame wird zu gefährlich in Verbindung des Freibauerns ... Schade die Stellung war nicht mehr zu halten. Am Ende knapp und glücklos mit 2,5 verloren.

 

Egal es ging nur um die goldene Ananas :), Gratulation an den Stader SV zum hochverdienten Meistertitel und Aufstieg in die JuBu !!!

 

Wir werden im kommenden  Jahr wieder in der Jugendliga angreifen, mal schauen, ob nicht mehr als der 5. Rang drin sitzt. Wir hoffen wieder auf schön weite Auswärtsspiele :)

 

Die Einzelstatistik:

Zyon 0,5/1 ... DWZ -2

Julian 4/6 ... DWZ +6

Sven 3,5/7 ... DWZ +55

Mick 0/1 ... DWZ -26

Felix 1/6 ... DWZ -59

Esther 5/7 ... DWZ +58

Benedikt 0/1 ... DWZ -54 

Jarno 5/7 ... DWZ +104  

Freya 2/3 ... DWZ +11   (1x kampflos)

Lars 0,5/2 ... DWZ -77

Inken 0/1 ... DWZ -7 

   

Fabian Stotyn