Trainingszeiten

Jugendliche:
Montag 17:00 - 18:00 Gr. B
17:00 - 18:30 Gr. A
Freitag 17:30 - 19:00 Uhr (alle Gruppen)
Erwachsene:
Montag ab 19:00 Uhr
 
Spiellokal: HRS Nordhorn-Süd (ehem. Elisabethschule)
  Friedrich-Runge-Str. 28; 48529 Nordhorn

Nächsten Termine

  • 27.05.2024 | 19.00
    Pokal Runde 2
  • 03.06.2024 | 19.00
    Mitgliederversammlung
  • 10.06.2024 | 19.00
    Training mit Jürgen
  • 17.06.2024 | 19.00
    Pokal Halbfinale

SKNB - Delmenhorst 

 

In der zweiten Oberligarunde gastierte die nette, junge, aber auch gefährliche Mannschaft aus Delmenhorst bei uns im Forum der Grafschafter Nachrichten. Glück und Pech liegen oft nah beieinander. Insgesamt hatten wir letzendlich ein wenig mehr "Glück" und gewannen das Spiel nach 5 Stunden Spielzeit mit 5,5-2,5.

 

Lest hier den kompletten Spielbericht: 

 

 

Erneut konnten wir eine starke Aufstellung an die Bretter bekommen und waren somit außer an den Brettern 3+4 nominell (teils deutlich) favorisiert!

 

Brett 1: 

 

Den Anfang machte Frank: Mit schwarz kam er etwas passiv in die Partie rein, konnte sich aber nach Damentausch befreien und kam ins ausgeglichene Endspiel, wo es wohl eher Frank gewesen wäre der noch was probieren konnte. Aber alles gut, das Remis tat uns nicht weh, also 0,5-0,5

 

Brett 8: 

 

Ganz stark war der Auftritt von Ludger gegen einen Delmenhorster Nachwuchsspieler. Er hatte stets "ein bisschen Druck", gewann einen Bauern und hatte weiterhin die Partie Kontrolle. In dieser Stellung holte sich Ludger nach d5 den zweiten Mehrbauern ab:

Screenshot 20221128 044751 1

und gewann wenig später noch D vs T und brachte uns damit in Führung.

 

Brett 3: 

 

Pech-Klappe die erste: Paul tV spielte lange eine schöne Sizilianisch Partie, positionierte seine Figuren stark und gewann sogar einen Bauern. Doch in dieser Stellung 

Screenshot 20221128 044905

hatte Paul einen kleinen "Blackout". Hier schlug Paul den leicht vergifteten Läufer auf d3 (wegen Td2). Dennoch gibt die Blechmaschine hier noch Ausgleich --) Immerhin hatte er für die Dame TLB was Punktemäßig eben auch Ausgleich ist. Doch die Partie war im Kopf leider weg und so passierte weitere kleine Ungenauigkeiten, die die Niederlage besiegelten. 

 

Brett 5: 

 

Oje Timo: Wie erzähl ichs meinen ... Puh nachdem Timo am Ende der Eröffnung vermutlich eher Rechenpech hatte und einen Bauern verlor, spielte er aktiv weiter und hatte auch Engine-Ausgleich und holte sich dann auch den Bub zurück. Ein fataler Fehler seines Gegners hätte einen schnellen Sieg zur Folge haben können ...

Screenshot 20221128 044543

Aber testet euch findet ihr den schnellen Gewinn für Timo ? Franks Blick als Lf6 kam war "herrlich" :). So musste Timo eine trickreiche Stellung spielen. Doch das machte er gut und spielte hier den schönen Gewinnzug Kf8!

Screenshot 20221128 044636

Kurz darauf drangen Timos Schwerfiguren in die gegnerische Stellung ein und er holte sich den Sieg.

 

Brett 4: 

 

Ganz stark war erneut (wie schon in Hellern) die Vorstellung von Simon. Im Spanier drückte er irgendwann seinen Bauern nach e5 und platzierte seine Figuren sehr aktiv in Lauerstellung und holte sich hier taktisch einen Bauern ab.

Screenshot 20221128 044459

Kurze Zeit später gewann Simon sogar einen zweiten und verwertete sicher zum 3,5-1,5 Zwischenstand.

 

Brett 7:

 

Lange lief die Partie von Paul B nach seinen Vorstellungen. Mit schwarz hatte er zwar seinen schwachen c8-Läufer, aber dennoch konnte er hier taktisch zweifach einen Bauern gewinnen.

Screenshot 20221128 045446

Den holte er sich auch, aber sein Gegenüber schaffte es sich daraufhin aktiv zu positionieren und Druck auf Pauls Stellung auszuüben. Man mündete dann in einem Damenendspiel mit gleicher Baueranzahl und kurz darauf einigte man sich auf eine Punkteteilung.

 

Brett 2: 

 

Hochspannung bei Koen. Daran hatte Koen selber großen Anteil, als er früh das Brett anzündete und kurz darauf sogar einen Bauern gewann, allerdings litt seine Entwicklung darunter und sein Gegner machte es lange Zeit auch sehr gut mit dem aktivieren der weiteren Figuren. In Zeitnot hatten dann beide Spieler die Chance auf den Sieg. Zunächst hatte Koen hier die Möglichkeit sich eine Gewinnstellung zu holen, wie ?

Screenshot 20221128 045008

Wenige Züge später hatte dann sein Gegner einen sehr schönen Gewinn auf dem Brett, was sollte schwarz hier spielen ?

Screenshot 20221128 045132

Am Ende wurden beide Chancen ausgelassen und die Partie verflachte ein wenig. Mit D + ungleichfarbenen Läufer wurde schließlich die Friedenspfeife geraucht. Somit war der Kampf bereits gewonnen.

 

Brett 6:

 

Ich (Fabian) merkte mal wieder warum ich nicht gerne gegen Skandinavisch spiele, klar ich hatte schneller meine  Figuren entwickelt und leichten Vorteil, aber ich konnte wenig damit anfangen. Doch nachdem mein Gegner mit g6 die Königsstellung schwächte, hatte ich zumindest noch einen Angriffsplan mit h4, h5 ... Den spielte ich auch und hatte diese "Eine" taktische Chance den Sack zuzumachen, aber das Figurenopfer hatte ich zwar angedacht, mich aber dann nicht getraut. So verflachte die Stellung Im TS vs TL Endspiel mit jeweils 6 Bauern. Spätestens als mein Gegner den Damenflügel festschob fehlten mir Gewinnideen und ich hatte mich fast mit einem Remis abgefunden. Erspähte aber noch einen kleinen Trick, als ich merkte das mein Gegner "nur" noch hin und her zog. Dann erreichte ich meine Wunschstellung und konnte hier zum entscheidende Schlag ansetzen.

Screenshot 20221128 044405

Da der Kampf bereits entschieden war, gab mein Gegner recht schnell nach 5 Stunden Spielzeit auf. Durch den 5,5-Sieg stehen wir nach 2 Runden auf einen starken zweiten Platz. 

 

Was geschah sonst so ? https://ergebnisdienst.schachbund.de/bedh.php?liga=olnw

Der Aufsteiger und unser nächster Gegner aus Uelzen deklassierte überfordete Lingener mit 7,5-0,5 und grüßen von der Tabellenspitze, somit kann man sagen in 2 Wochen gibt es ein Spitzenspiel. Das dritte Team mit 2 Siegen ist die 2.Mannschaft vom LT Hannover nach einem 4,5-Sieg gegen Oldenburg. Bremen 3 und Hellern trennen sich 4-4 Unentschieden und Hameln gewinnt sehr hoch mit 7,5 Punkten gegen Ricklingen. Es bleibt spannend. 

 

Fabian Stotyn 

 

Auflösungen:

Ludger: nach d5 folgte Sxe4, dxe4 und Dxb6

Timo: Dg3 Dxh3 Dxh4 Dg4 und Kf7 und das matt ist kaum zu verteidigen (Engine sagt Matt in 7)

Simon: Lxh6! Schwarz kann nicht nehmen wegen Th4 ...

Koen 1: Koen hätte hier De2 oder Dc2 spielen sollen, wichtig dabei den Läufer zu entfesseln. 

Koen 2: Das wunderschöne Lxe4!! gewinnt die Partie sofort für schwarz

Fabian: Th7! und der f6 fällt und die Stellung in sich zusammen