Trainingszeiten

Jugendliche:
Montag 17:00 - 18:00 Gr. B
17:00 - 18:30 Gr. A
Freitag 17:30 - 19:00 Uhr (alle Gruppen)
Erwachsene:
Montag ab 19:00 Uhr
 
Spiellokal: HRS Nordhorn-Süd (ehem. Elisabethschule)
  Friedrich-Runge-Str. 28; 48529 Nordhorn

Nächsten Termine

Keine aktuellen Veranstaltungen.

BEM 2023: Pleiten, Pech und Pannen! 

 

Zeitgleich mit der Jugend (Bericht folgt) fand an diesem Wochenende die "offene" Bezirksmeisterschaft in der Jugendherberge Lingen statt. Unter den 21 Teilnehmenden waren mit Ludger, Lars, Luca und als einziger nicht mit dem Anfangsbuchstaben "L" meine Wenigkeit (Fabian) vertreten. Als Setzlistenerster, -zweiter, -sechster und -fünfzehnter träumten wir von einem "wahren" SKNB-Turnier :)

 

IMG 2084

 

Alle Ergebnisse gibt es hier: https://www.d4-d5.net/m/-N5Jp15ezq7UMtRFwAIR/-NcrxXayj_wKrFyvH5Tt/players

 

Wie es uns nun ergangen ist, lest ihr hier: 

 

Runde 1: 1x Hui, 3x Pfui!

 

Für mich begann die erste Runde relativ gut, so konnte ich mit schwarz schnell ausgleichen, ließ leider eine gewinnträchtige Variante aus und kam ins TTL (ungleiche L) Endspiel mit 4 Bauern. Zwar stand ich objektiv besser, aber der Vorteil verpuffte nachdem mein Kontrahent beide Türme tauschen konnte --) Remis. 

 

Ludger ließ sich als Favorit trotz der weißen Figuren ziemlich stark ausknocken und stand mehr als bescheiden gegen seinen Veldhauser Kontrahent. Ein Figurenopfer mit forciertem Remis ließ sein Gegner "zum Glück" liegen und verzettelte sich in Zeitnot. So konnte Ludger erst eine Qualle gewinnen und dann doch noch den glücklichen Auftaktsieg feiern. 

 

Souverän präsentierte sich Lars in Runde 1. Ohne große Probleme gewann er seine erste Partie gegen seinen überforderten Gegner.

 

Luca machte seine Sache aus der zweiteen Hälfte gegen den Titelverteidiger lange Zeit gut, doch ein verfrühten Damenausfall in die gegnerische Hälfte bestrafte sein Gegner und Luca musste sich doch geschlagen geben.  

 

Runde 2: 3x Hui, 1x Pfui

 

Ludger, nun am Spitzenbrett, nahm sich das Jugendtalent Edward Bundan vor. Diesmal zeigte er durchweg starkes Schach! Ausgleich, kleiner Vorteil, großer Vorteil, Punkt! 2/2 geht doch!

 

Lars hatte "Losglück" und musste gegen den Spieler spielen, der in der ersten Runde freilos hatte. Dennoch tat sich Lars schwer, profitierte aber schließlich von einem bösen Einsteller und feierte auch Sieg Nummero 2. 

 

"Oje, wie kann man so eine Stellung noch versauen", dachte ich schon nachdem ich sinnfrei  einen Bauern einsammelte, anstatt "einfach" meine Stellung zu verbessern. Aus +2 wurde -1 und mein Gegenüber machte es in der Folge auch stark! Öffnete die Stellung mit meinem King in der Mitte und spielte trickreich. So verlor ich Runde 2 ... 

 

Luca hingegen hatte wenig Probleme mit seinem Gegner. Holte sich Vorteil und ließ sich den ganzen Punkt nicht mehr nehmen. 

 

Runde 3: 2x 0,5x Hui und 3x Pfui 

 

Spitzenspiel an Brett 1! Ludger vs Lars. Ludger massiert Lars und kommt in Vorteil. Gewinnt einen Bauern und wickelt ins Endspiel ab. Gewinnt einen zweiten Bauern, aber aber Lars ist auch trickreich. So kam es wie es kommen musste und Lars rettete sich in ein Dauerschach! 

 

Luca spielt gegen den Setzlistendritten, der überraschend Runde 2 verloren hatte. Aber Luca konnte sich in der gesamten Partie kaum Chancen ausrechnen und verlor folgerichtig. 

 

Setzlistenerster an Brett 9! (von 10) hmm. Das riecht ja nach Pflichtsieg! Hmm, Mitnichten! Ich stand erneut nach doppelten korrektem! Figurenopfer auf völlig Pleite. Hatte "Glück" für die dritte Figur die Dame opfern können und als mein Kontrahent ein paar passive Züge einstreute dominierten meine 3 Leichtfiguren das Brett und ich konnte sehr glücklich den ersten Sieg feiern. 

 

Runde 4: 4x Hui! 

 

Was eine Runde, was eine Dominanz! So haben wir uns das ganze Turnier vorgestellt. Ludger spielt eine tolle Schwarzpartie gegen den Titelverteidiger. Als sein Gegner die Stellung verschärft kontert Ludger extrem stark und gewinnt erst eine und dann die zweite Leichtfigur! Punkt und 3,5/4! 

 

Die Dominanz geht auch ans zweite Brett auf SKNB-Seite. Lars opfert großartig eine Figur, die er kurz darauf zwangsläufig zurückholt und einige Bauern beim Abtausch von TT vs D gewinnt. Kurz darauf ist die Stellung schon hoffnungslos und Lars siegt! 

 

Selbst meine Wenigkeit zeigte einmal eine gute Leistung! lockerer Ausgleich und nach 1/2 Ungenauigkeiten kam ich in Vorteil, gewann einen Bub und auch das Harakirispringeropfer konnte ich problemlos abwehren. 

 

Luca tauschte zu Beginn einige Figuren und stand solide. Den Ausmacher habe ich nicht mehr gesehen, aber er hatte plötzlich einen Mehrläufer im Endspiel. Easy second win! 

 

Runde 5: 1x Hui 3x Pfui

 

Oje!! Im Optimalfall können wir noch einen Triple-Sieg holen! Dafür müssen "nur" Ludger und Lars ihre Jugendlichen Gegner bezwingen und ich nen Sieg holen, bei gleichzeitigen Wunschergebnissen (die kamen) an Brett 4 und 5! 

 

Als erster beendet Luca seine Partie! Jung, Dynamisch und Erfolgreich! Ohne große Probleme holt er seinen dritten Punkt! 

 

Ich folge ... Negativ ... Mein Gegenüber kennt die Eröffnung besser als ich und ich habe es schwer. Ich opfere einen Bauern und hoffe auf L-Paar-Kompensation ... Naja #Verrechnet und die Partie war quasi vorbei ... Oje 2,5 Pkt ---) Weltklasse #Ironieoff

 

Lars spielte in der Eröffnung und zu Beginn des Mittelspiels etwas merkürdig ... Holte sich aber bei der Abwicklung ins Endspiel einen Mehrbauern ab und stand klar auf Gewinn! Doch whop whop geht eben nicht immer, plötzlich hatte sein Kontrahent und späterer Turniersieger einen Matttrick --) Erste Niederlage bei Lars. Dadurch wurde er dann "nur" 5. gewann aber den Preis für den besten u20-Spieler! 

 

Ludger hatte zunächst die Partie mit den weißen Klötzen auch im Griff. Tauschte sinnvoll ab und schien das etwas bessere Endspiel zu haben!  Doch in Zeitnot übersah er ein starkes Gegenspiel in der offenen G-Linie und ging kurz darauf Matt, Autsch! Aufgrund der besten Feinwertung der 3,5 Pkt-Haber kam er noch als dritter ins Ziel und holte noch einen Geldpreis.

 

Insgesamt kann wohl keiner so wirklich zufrieden sein: 

 

Fabian: -42 DWZ

Ludger: -3 DWZ

Lars: +8 DWZ 

Luca: -4 DWZ

 

Nächstes Jahr schlagen wir zurück! 

Fabian Stotyn