Trainingszeiten

Jugendliche:
Montag 17:00 - 18:00 Gr. B
17:00 - 18:30 Gr. A
Freitag 17:30 - 19:00 Uhr (alle Gruppen)
Erwachsene:
Montag ab 19:00 Uhr
 
Spiellokal: HRS Nordhorn-Süd (ehem. Elisabethschule)
  Friedrich-Runge-Str. 28; 48529 Nordhorn

Nächsten Termine

  • 27.05.2024 | 19.00
    Pokal Runde 2
  • 03.06.2024 | 19.00
    Mitgliederversammlung
  • 10.06.2024 | 19.00
    Training mit Jürgen
  • 17.06.2024 | 19.00
    Pokal Halbfinale

Startseite

SKNB - Lehrte 2

 

In einem spannenden MK unterlag die SK-Jugend unnötig mit 2-4 Punkten.

 

Sehr fair unterrichteten uns die Gäste aus Lehrte bereits am Samstag das sie nur zu 5 antreten werden und Brett 3 von uns nicht erscheinen müsste. Jarno wurde entsprechend informiert dennoch schön das er trotzdem zum MK dazustieß !! Zudem gewann er ein Essen von Jörg Moeken, da er mich erstmals beim x-sten Versuch in einer Blitzpartie geschlagen hat :). Leider war das einer der wenigen Positiven Nachrichten an diesem Tag. Dabei sah es zu Beginn nach ca 1,5 Std  Spielzeit nach einem lockeren SKNB-Erfolg aus. Julian stand zwar iwie komisch aber Remis schien immer möglich, Sven griff im beschleunigten Drachen forsch an und es schien als wäre es eine Frage der Zeit bis zum Matt, Esther eroberte in der Eröffnung ebenso Vorteil und gar Material in Form eines Bauerns. Bei Felix passierte zunächst nicht viel und Jule`s Premiere in der ersten Jugendmannschaft schien trotz eines frühzeitigem Qualleneinsteller mit aktiver Stellung zu funktionieren.

 

Eben bei Jule ging es auch weiter hoch her, ihr Gegner opferte die Qualle zurück für scheinbar aktives Spiel, aber der Schein trügte! Plötzlich war es Jule die ein sehr gutes Endspiel mit D + guten S gegen D + schlechten L aufs Brett brachte. Ein Figurentausch zuviel brachte ihr leider wieder eine Verluststellung, das Bauernendspiel war nicht zu halten und der Ausgleich passiert.

 

Ebenso negativ verlief die Partie bei Sven. Sein Gegner war quasi Matt, der Turm vom Gegner auf h8 eingesperrt, alles eine Frage der Zeit ... Dachte ích (und Sven wohl auch) ... Aber 2-3 ungenaue Züge, der Angriff verpuffte und im Endspiel waren es 2 Minusbauern ... Nach Zeitablauf verlor er nach 3,5 Stunden ...

Eine super interessante Partie spielte Esther mit einem mehr als unglücklichen Ende. Bereits in der Eröffnung erlangte sie deutlichen Vorteil gewann eine Figur und es war nur noch Technik gefragt. Die Stellung spielte Esther weiterhin stark, nur ein Problem blieb, die Zeit lief ihr davon ... Auf den Partieformularen waren nur 15 Züge pro Spalte, so verstand sie leider nicht mit 1 Min (und noch 9 Züge) schneller zu spielen. Überzeugt davon genug Züge gespielt zu haben ließ sie ihre Zeit ablaufen (obwohl ich noch angefangen bin mitzuschreiben) und wir lagen 1-3 zurück. Sehr sehr schade/unglücklich. Damit kippte der MK, auch wenn Felix nun einen Bauern gewann und Julian in leicht schlechterer Stellung harakiri spielen musste.

Julian bemühte sich womöglich zu früh um den möglichen Sieg und überzog die Stellung. Dennoch guter Einsatz für die Mannsc´haft auch wenn es kurz darauf das 1-4 bedeutete. Zuletzt spielte noch Felix sein T-Endspiel mit Mehrbauern. Durch eine unachtsamkeit seines Gegenübers kam Felix in eine Gewinnstellung und damit zum vollen Punkt.

 

Im nächsten Spiel geht es am 17.4. in Göttingen um die nötigen Punkte für den Klassenerhalt.

 

Fabian Stotyn