Trainingszeiten

Jugendliche:
Montag 17:00 - 18:00 Gr. B
17:00 - 18:30 Gr. A
Freitag 17:30 - 19:00 Uhr (alle Gruppen)
Erwachsene:
Montag ab 19:00 Uhr
 
Spiellokal: HRS Nordhorn-Süd (ehem. Elisabethschule)
  Friedrich-Runge-Str. 28; 48529 Nordhorn

Nächsten Termine

  • 27.05.2024 | 19.00
    Pokal Runde 2
  • 03.06.2024 | 19.00
    Mitgliederversammlung
  • 10.06.2024 | 19.00
    Training mit Jürgen
  • 17.06.2024 | 19.00
    Pokal Halbfinale

Startseite

IMG 5807

 

Schulschachteams überzeugen in Hannover

 

Bei den diesjährigen Landesschulschachmeisterschaften fuhren gleich 2 Teams mit 9 SK-Mitglieder nach Hannover um eine gute Figur abzugeben.

 

Da die doch sehr ungeduldigen Eltern :):) immer zeitnah über jeden Figurengewinn, Einzelpunkt und Teamerfolg informiert werden wollten, ließ ich mich breit schlagen morgens um 6:30 Uhr beim Treffpunk am Gymnasium Nordhorn zu sein (Normal gehe ich um diese Zeit erst schlafen ...)

 

Nunja wer denken könnte im Bus ist ja Ruhe und der fehlende Schlaf könne nachgeholt werden, war definitiv getäuscht. Keine 5 Minuten dauerte es und der Spieleklassiker "Werwolf" war rausgekramt und die 9 Spieler/innen vom Gymnasium und von der Grundschule Südblanke sowie die Begleitpersonen waren alle involviert und es gab kein Ausscheiden aus der Spielrunde :).

 

Nach 3 kurzweiligen Stunden kamen wir schließlich in Hannover an, ein Blick in die Spielsäale hmm 1. Etage agieren die Grundschüler, 2, Etage die Mädels ... Gut das ich meine sportliche Jogginghose an hatte :):) Denn schließlich sollte ja keine Elterntruppe benachteiligt werden.

 

Gleich zu Beginn kamen 2 "Bezirkspaarungen" zu Stande, die Mädels Esther, Sarah V, Inken, Jule und Sarah P mussten gegen den vermeintlichen Hauptkonkurrenten aus Lingen spielen, während es die Grundschüler Daniel, Felix, Kian und Luca gegen den großen Favoriten aus Hagen spielen mussten. Diese Runde machte gleich Lust auf mehr !!! Überzeugend siegten die Mädels souverän und sicher mit 4-0 !! Während die Jungs den Hagenern starke Paroli bieten konnte, am Ende fehlte es (wie in der Folge auch des öfteren) etwas an Endspielkenntnissen. Leider am Ende eine 1,5-2,5 Niederlage. Die aber mit einem starken Auftritt gegen Peine und einem 2,5-Erfolg wieder wettgemacht wurde ! In der Folge konnten die Jungs gegen alle Gegner mithalten und die Ergebnisse waren alle sehr eng, ein Einsteller zuviel kostete schließlich den ein oder anderen Mannschaftspunkt. Dennoch schnupperten die 4 Spieler der Südblanke Schule bis zum letzten Spiel gegen Stade an den 4.Platz der die Qualifikation zur deutschen Meisterschaft bedeutet hätte. Sah es zwischendurch nach einem 3-1 Sieg aus, schaffte es am Ende lediglich Daniel seinen Angriff durchzustezen und man verlor mit 1-3 und rutschte mit 5-9 MP auf den siebenten Rang ab. Schade, nächstes Jahr gibt es einen neuen Anlauf ...

 

Die Mädels hingegen stolperten fast in Runde 2 gegen Stade. Nur mit viel Glück und einem "Patttrick" von Inken mit Minusdame gewannen die Gymnasiastinnen mit 2,5-1,5. Gegen Stuhr stand in Runde 3 ein sicherer 4-0 Erfolg. Die Vorentscheidung fiel im ersten Spiel der Rückrunde gegen Lingen, wo sich zwar Esther gegen Hannah Möller geschlagen geben musste, aber Sarah V, Inken und Jule drehten das Spiel zum 3-1 Sieg. Sicher wurden diesmal auch die Staderinnen geschlagen und durch das abschließende 4-0 lagen die Mädels am Ende souverän mit 12-0 MP verdientermaßen auf Rang 1 !!

 

Der Lohn: Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin !!!

 

Vom 28.4-1.5 finden in Berlin die deutschen Schulschachmeisterschaften der Mädels statt.


Wir wünschen schon jetzt viel Erfolg und überlegen bereits einen Fanbus zu chartern :)

 

Auf beide Teams können sowohl die Schulen als auch wir als Verein stolz sein und wir blicken positiv in die schachliche Zukunft der SK-Jugend !!

 

Die Rückfahrt verlief dann etwas ruhiger, sicherlich auch weil die Gymnasiastinnen angehalten wurden den Bericht für ihre Schul-Homepage selbst zu verfassen ... Sehr interessant, sobald er online ist, werde ich ihn hier mal verlinken :)

 

Als wir dann gegen kurz nach 7 wieder in Nordhorn angekommen waren, waren alle entspechend kaputt und konnten sich von einem langen Schultag ausruhen ... Alle ? Nein ein einzelner Krieger musste noch knapp 9 Stunden arbeiten ehe er sich auch zur Ruhe legen konnte :)

 

Fabian Stotyn

 

PS: Man beachte wie sehr sich Sarah V auf dem Bild über die "Schachzeitung" freut :)