Trainingszeiten

Jugendliche:
Montag 17:00 - 18:00 Gr. B
17:00 - 18:30 Gr. A
Freitag 17:30 - 19:00 Uhr (alle Gruppen)
Erwachsene:
Montag ab 19:00 Uhr
 
Spiellokal: HRS Nordhorn-Süd (ehem. Elisabethschule)
  Friedrich-Runge-Str. 28; 48529 Nordhorn

Nächsten Termine

Keine aktuellen Veranstaltungen.

Jugendliga Niedersachsen

 

Die SK-Jugend verlor heute etwas zu hoch mit 1,5-4,5 gegen Hellern.

 

Den einzigen Sieg steuerte Niklas bei, Sven spielte remis. Nun mit Bericht ...

 

Am 08.12.13 war es soweit, das langersehnte Jugendliga-Spiel zwischen NOH-Blanke und dem SV Hellern konnte pünktlich um 12.00 Uhr beginnen. 

Julian verlor an Brett 1 gegen Hannes recht schnell eine Leichtfigur (und die Partie), nachem er eine Kombination falsch berrechnete. Dafür glich Niklas gegen Alexander zum 1-1 aus, nachdem der Helleraner sehr schlecht aus der Eröffnung kam. An den anderen Brettern war zu dem Zeitpunkt alles möglich. Zwischen uns Mannschaftführern herrschte keine Einigkeit: von einem vorsichtigen 3-3 bis zu einem 4-2 Sieg für Nordhorn wurden noch während der Partien unterschiedlichste Einschätzungen abgegeben. Besonders an Brett 6 in der Partie zwischen Sarah und Jakob konnte theoretisch alles passieren. Leonardo gewann gegen Ann-Christin dann doch recht souverän. Auch Thomas spielte eine sehr gute Partie gegen Wiebke und wurde ebenfalls mit einem vollen Punkt belohnt: 3-1 für Hellern. Am besagten Brett 6 gab es trotz zwischenzeitlich besserer Stellung für Sarah am Ende den vollen Punkt für Jakob, der irgendwann die Initiative übernahm. Damit war der Hellern-Sieg klar. An Brett 2 in der Partie Sven gegen Thorben gab es eine sehr interessante Partie: Thorben spielte mit beiden Türmen und 5 Bauern gegen Turm, Läuferpaar und 3 Bauern. Es herrschten unterschiedliche Meinungen, wer hier überhaupt besser stand. Am Ende gab es ein umkämpftes Remis, in dem fast alles vom Brett gefegt wurde, nachdem noch während der Partie alle Remis-Angebote abgelehnt wurden. 

Aus Sicht der Nordhorner sicherlich unglücklich und mit 1,5-4,5 vielleicht zu hoch verloren, aus Sicht der Helleraner aufgrund der guten Spiele nicht unverdient gewonnen. Zum Abschluss gab es noch ein gemeinsames Pizza-Essen im Kara, bevor die Hellern-Truppe im Schlagermobil die Heimreise antrat. 

Ein Gemeinschaftsbericht von F. Stotyn und J. Santos