Trainingszeiten

Jugendliche:
Montag 17:00 - 18:00 Gr. B
17:00 - 18:30 Gr. A
Freitag 17:30 - 19:00 Uhr (alle Gruppen)
Erwachsene:
Montag ab 19:00 Uhr
 
Spiellokal: HRS Nordhorn-Süd (ehem. Elisabethschule)
  Friedrich-Runge-Str. 28; 48529 Nordhorn

Nächsten Termine

Keine aktuellen Veranstaltungen.

SKNB 2 - Emden

 

Mit einem 6-2 Erfolg gegen den Emden, machten wir den letzten großen Schritt Richtung Meisterschaft! Allerdings war das 6-2 nicht so souverän wie es sich anhört ... Es hätte auch anders ausgehen können ...

 

Nun zu Beginn war alles noch im Lot, wir konnten bis auf Patrick mit Stammmannschaft antreten, während die Gäste leicht ersatzgeschwächt und ohne ihr kurzfristig erkranktes Brett 2 antraten. Somit sorgte Wolfgang für die kampflose Führung. Diese hatte allerdings nur kurze Zeit bestand. Selten habe ich mich so unterirdisch schwach vorbereitet (natürlich nur schachlich :) ) Mein Gegner kannte die schlechte Variante und nach 1,5 Stunden und 20 Zügen gab ich auf ... Allerdings hatten wir an allen anderen Brettern deutliche nominelle Vorteile, so dass ich noch optimistisch war ...

 

Trotz starker Rückenschmerzen meldete sich Jürgen am Sonntag und sagte endgültig zu --) Was ein Glück ! Er präsentierte sich wie schon die ganze Saison in Galaform. überspielte mit den schwarzen Steinen seinen Gegner, sorgte für das 2-1 und bleibt mit nunmehr 6,5 Punkten Topscorer des Teams! 

Ebenfalls souverän agierte Jan. In einer schönen Stellung mit Läuferpaarvorteil für Jan, sahen viele Zuschauer den Gewinn zweier Bauern, doch Jan reichte es nicht und holte sich ein paar Züge später gar eine ganze Figur ab, das war der dritte Brettpunkt, alles lief nach Plan, aber --)

 

Robin stand plötzlich einfach nur schlecht sein Gegner griff am Königsflügel an, während alle Figuren von Robin am Damenflügel waren... Simon stand zunächst deutlich besser/aktiver, doch plötzlich war ein Bauer weg ...  Arno gewann zwar einen Bauern, gab dafür aber seinen wichtigen Läufer und die Stellung war mehr als unklar ... Ingo hingegenstand zunächst ganz ordentlich mit deutlichen Raumvorteil, doch plötzlich hatte sein angegriffener Läufer kein Feld mehr ... hmm

 

Umso erfreulicher war schließlich das Ingo zwar seinen Läufer verlor, aber dafür einen starken Angriff gegen den blanken König aufbauen konnte. So das er zeitnah den Läufer mit Zinsen zurückholte, puh ! Die Verwertung spielte Ingo stark und es stand 4-1!


Robin verlor kurz zuvor einen Bauern und eig auch die Qualle die sein Gegner aber nicht mitnahm, Im Zeitnotduell behielt Robin dann die bessere Übersicht konterte seinen Gegner aus, gewann den Bauern zurück und hatte wohl leichten Vorteil als er aufgrund der unklaren Stellungen bei Arno und Simon Remis machte und den Erfolg absicherte!

Arno halber Zähler ließ dann nicht lange auf sich warten, zwar verlor er aufgrund der starken gegnerischen Läufer 2 Bauer, hatte also einen weniger, aber der Freibauer auf der A-Linie war zumindest der Remisgarant.

 

Zum Abschluss spielte dann noch Simon, nach dem Bauern verlor er in Zeitnot auch noch eine Qualität, aber nachdem er die 40 Züge erreicht hatte, spielte er eine schöne Idee, hatte urplötzlich 2 Freibauern und einen sehr aktiven König. Das reichte um das verlorene Material zurückzuerobern und noch den sechsten Einzelpunkt zu holen!

 

Nun geht es am 10.April zu den bislang sieglosen Spielern aus Wildeshausen 2. Das Ligaorakel  gibt uns nun eine 99,9 %tige Aufstiegswahrscheinlichkeit. Es müsste schon mit dem Teufel zugehen ...

 

Fabian Stotyn