Trainingszeiten

Jugendliche:
Montag 17:00 - 18:00 Gr. B
17:00 - 18:30 Gr. A
Freitag 17:30 - 19:00 Uhr (alle Gruppen)
Erwachsene:
Montag ab 19:00 Uhr
 
Spiellokal: HRS Nordhorn-Süd (ehem. Elisabethschule)
  Friedrich-Runge-Str. 28; 48529 Nordhorn

Nächsten Termine

Keine aktuellen Veranstaltungen.

SKNB - Hellern

 

In der vierten Runde der Jugendliga Niedersachsen gingen wir ersatzgestärkt in das Bezirksduell mit dem SV Hellern. Nach knapp 4,5 Stunden stand ein etwas glücklicher 4-2 Sieg auf dem Ergebniszettel.

 

Planmäßig waren Esther und Lars ter Stal beim Ramada-Cup in Köln gemeldet, glüchlicherweise sagten die Brüder Simon und Onno Elgersma zu um den Spitzenspielern des SV Hellern paroli bieten zu können. Desweiteren waren die Stammkräfte Niklas Brinkers, Jarno Scheffner, Sven ter Stal und Inken Meijerink dabei.

 

Ohne einen gespielten Zug sorgte Niklas für die 1-0 Führung, da die Helleraner nur 5 Spieler zum Karnevalssonntag mit nach Nordhorn brachten. Noch bevor die Karenzzeit abgelaufen war, hatten wir unseren zweiten Brettpunkt auf der Habenseite. Inken bot ihrem Gegner einen "vergifteten" Bauern an, den dieser Schlug und durch einen Doppelangriff war Inken der Figurengewinn nicht zu nehmen. Doch ihr Gegner rettete die Figur und wurde dann mit einem erstickten Matt besiegt.

 

Sven kam zwar noch ordentlich aus der Eröffnung heraus, doch im Mittelspiel wurde er mit einer zugegeben schönen Kombination in materiellen Rückstand gebracht. Er probierte zwar noch mit seiner aktiven Dame ein Dauerschach zu generieren aber vergebens, der Anschluss.

 

Etwas ärgerlich hingegen die Niederlage von Jarno am vierten Brett. In sehr aktiver und starker Druckstellung opferte er einen Bauern um die Initiative noch zu erhöhen. Die schwarze Stellung wurde zerdrückt, doch ein gewagtes Figurenopfer führte nicht zum gewünschten Erfolg. Sein Gegenüber konnte parieren und den Materialvorteil schließlich verwerten, der Ausgleich.

 

Wie in einem Guss spielte einmal mehr Simon. Gegen den Helleraner Spitzenspieler erreichte er früh mit den schwarzen Steinen Ausgleich und sogar leichten Vorteil durch sein Läuferpaar und Aktivität am Damenflügel. Den versuchten Konter am Königsflügel ließ er abprallen und gewann einen Bauern. Das D+L Endspiel spielte er dann gewohnt sicher zu Ende und feierte einen ungefährdeten Sieg und brachte uns wieder in Führung.

 

Etwas mehr fortune brauchte Onno um seinen nächsten 2000er zu besiegen und seine Phänomenale SKNB-Bilanz weiter auszubauen.8,5 aus 9 heist sein Zwischenscore, dem hoffentlich noch viele Punkte folgen werden. Mit den weißen Steinen war zunächst alles in Ordnung bis sein Gegner es schaffte den Königsflügel zu sprengen und in Vorteil kam und auch einen Bauern gewann. Onno profitierte schließlich davon das sein Kontrahent zu forciert gewinnen wollte statt den sicheren Weg zu gehen. Dadurch konnte Onno 2 Bauern gewinnen und zeitnah ins Bauernendspiel abwickeln. Somit war der erhoffte 4-2 Sieg unter Dach und Fach gebracht.

 

Durch den Sieg stehen wir scheinbar sicher aktuell auf dem dritten Tabellenplatz der Jugendliga. Als nächstes geht es am 2.April nach Papenburg, sollte dort gewonnen werden, steht der Klassenerhalt auch rechnerisch fest.

 

Fabian Stotyn, 27.02.17