Trainingszeiten

Jugendliche:
Montag 17:00 - 18:00 Gr. C (geb. 1999 und jünger)
17:00 - 18:30 Gr. A u. B (geb. 1998 und älter)
Freitag 17:30 - 19:00 Uhr (alle Gruppen)
Erwachsene:
Montag ab 19:00 Uhr
 
Spiellokal: HRS Nordhorn-Süd (ehem. Elisabethschule)
  Friedrich-Runge-Str. 28; 48529 Nordhorn

Nächsten Termine

  • 24.06.2019 | 19.00
    Offene Nordh. Schnellschachmeisterschaft

Startseite

Unglückliches 2,5-3,5 für SK-Jugend gegen favorisierte Lehrter


In einem spannenden Mannschaftskampf siegte Freya bei ihrem ersten Einsatz in der 1.Jugendmannschaft. Jarno, Sven und Julian steuerten jeweils halbe Zähler bei. Esther und Felix waren leider chancenlos. http://www.nsv-online.de/ligen/nsj-1415/?staffel=817&r=

 

Schade, schade, schade, so lässt sich am treffensten der Mannschaftskampf gegen die nominell stark favorisierten und mit Titelambitionen behafteten Lehrter Jugendlichen wiedergeben

Das zusammentrommeln der Mannschaft wieder einmal sehr leicht, die 5 Stammkräfte sagen zu und Freya bekommt nach ihrer starken DVM erstmals die Chance sich in der ersten Jugendmannschaft zu präsentieren.

 

Letztgenannte ist es auch die einen richtigen Sahnetag erwischte :). In der soliden Eröffnung, vergaß ihr gegenüber wohl den König in Sicherheit zu bringen. Freya öffnete die F-Linie, öffnete das Zentrum --) der König war in der Mitte festgehalten,weiterhin opferte sie eine Qualität für starken Angriff und sorgte schließlich mit einem taktischen Damengewinn für das 1-0, großes Kino ! Immerhin wieß ihr Gegner ca 400 DWZ-Punkte mehr auf !

 

Nicht so gut kam Felix in die Partie, mit schwarz hatte er alle Mühe seine Stellung zusammenzuhalten. Als sein Gegner einige Schwächen provozierte, war die Partie quasi gelaufen. Nichts desto trotz das 2-zügige Matt musste nicht sein :) --) 1-1

 

Mr 100% alias Jarno spielte erneut stark auf ! Gegen seinen nominell deutlich stärkeren Gegner konnte er sogar einen Bauern gewinnen, ließ sich danach allerdings etwas in die Defensive drängen, ein taktischer Schlag brachte ihm schließlich wieder Chancen. Leider den ersten Zug vorm zweiten gespielt, somit ein totremises T-Endspiel. Remis dennoch super ! --) 1,5-1,5

 

Einen nicht so guten Tag erwischte Esther. Nach den beiden starken Turnieren bei der DVM und bei der LEM, seid ewigkeiten mal wieder eine nicht so gute Partie, in der sie früh eine Figur verlor :(. Sie kämpfte dennoch wacker um noch das unmögliche möglich zu machen, doch am Ende sollte es nicht reichen, schade. --) 1,5-2,5

 

Somit spielten zuletzt noch Julian und Sven gegen in etwa (nominell) gleichgute Gegnerinnen ... und wie vorab prophezeit, holen wir vorne 2/2 haben wir gegen "übermächtige" Lehrteraner Chancen :)

 

Eine Interessante Partie spielte Sven. Rein optisch rechnete ich ihm gute Chancen aus in Vorteil zu kommen. Doch seine Gegnerin hielt stets dagegen und hielt den Laden zusammen. Im Zeitnotkrimi, kam Sven dann erstmals in Nachteil, aber mit praktischen Chancen. Beiden fehlte dann wohl die Zeit um ihre jeweiligen Chancen nutzen zu können. So entstand nach dem 40.Zug ein Springerendspiel mit 3 gg 3 Bauern, leider "nur" remis aus SKNB Sicht ... --) 2-3

 

Die spannendste Partie spielte wohl Julian.Nach hochinteressanter Eröffnungsbehandlung mit gespielten Zügen von der gegnerischen Sicht und gedrehtem Brett usw ... Begann irgendwann doch der ernst der Lage und die Partie zeichnete sich früh als "mitentscheidend" ab. Julian stand optisch ansprechend und hatte wohl das minimal bessere Figurenspiel. Doch seine Gegnerin verteidigte sich geschickt und wehrte alle Angriffsversuche ab. Am Ende überzog Julian beim Stand von 2-3 und gab einen Bauern ... Doch das entstandene Turmendspiel wurde dann doch mit Remis besiegelt. 2,5-3,5 Niederlage.

 

Schade, aber am 8.Februar können wir es gegen die Zweitvertretung aus Lehrte versuchen etwas besser zu machen als heute ...

 

Fabian Stotyn