Trainingszeiten

Jugendliche:
Montag 17:00 - 18:00 Gr. B
17:00 - 18:30 Gr. A
Freitag 17:30 - 19:00 Uhr (alle Gruppen)
Erwachsene:
Montag ab 19:00 Uhr
 
Spiellokal: HRS Nordhorn-Süd (ehem. Elisabethschule)
  Friedrich-Runge-Str. 28; 48529 Nordhorn

Nächsten Termine

Keine aktuellen Veranstaltungen.

Startseite

SK-Jugend zittert um Klassenverbleib

 

Am 5.Spieltag der Jugendliga Niedersachsen verloren wir zum dritten Mal diese Saison sehr unglücklich einen Mannschaftskampf, dieses Mal in Göttingen. Am Ende stand das nervige Ergebnis von 2-4 auf dem Spielbericht (wie schon gegen Aurich und Lehrte 2).

Dabei fuhren wir wie gewohnt sehr optimistisch und bereits am Samstag los um uns ein schönes WE zu machen. Am Samstag war auch noch alles super, wir fuhren nach Bremen zum Fussball-Nordderby gegen Wolfsburg. Die Stimmung war super, die Kids spielten im Zug "Wahrheit oder Pflicht" und am liebsten hätte ich mich zwischendurch verdünnisiert, waren mir doch einige Aktionen peinlicher als den Jugendlichen :):), aber die waren einfach schmerzfrei. In Bremen angekommen ging es ins Stadion. Wir sahen ein schönes Spiel und ein 3-2 Heimsieg den wir mit "Anti-HSV-Schals" feierten. Weiter nach Hannover, Hotel einchecken und ab ins Stammlokal "Roadhouse", dort treffen wir uns noch mit einigen Lehrtern und sättigten uns entsprechend :). Ein Highlight war sicherlich einmal mehr Julian der sich von ein paar jungen Frauen die Fingernägel lakieren ließ :):):). Schönes Bild, auf Anfrage versende ich es gerne. Als Birgit schließlich mit den u16er Richtung Hotel verschwand gab ich den älteren noch einen Billiardkurs und nach wenigen Stunden waren alle auf meinem Level :):). Soviel zum Vorlauf, Morgens waren dann alle pünktlich um 9 Uhr beim Treffpunkt in der Hotellobby und die Fahrt nach Göttingen begann. Bereits auf der Hinfahrt gab es das erste Probleme, die Technik des Zug streikte und wir hatten Verspätung. Somit kamen wir 5 Minuten zu spät im Spiellokal an. Ein Blick auf die Aufstellungen zeigte schon, auch Göttingen war in starker Aufstellung und sogar leicht favorisiert.

 

 

11:30 Uhr: Stark, Timo stand früh sehr aktiv und gut, Sven gewann ebenso deutlich das Eröffnungsduell, Freya hat früh die Chance in Vorteil kommen und auch ein L-Opfer auf h7 wäre wohl möglich gewesen (Patrick lässt grüßen). Inken hat auch in ihrer neunten Sizilianisch Partie das Anfangsduell gewonnen, verpasste allerdings die aktive Fortsetzung, dennoch alles ok. Alleine Julian wusste ab Zug 3 schon nicht weiter, griff fehl und stand bescheiden und Jarno kam auch irgendwie in der Eröffnung unter die Räder und verlor einen Bauern.

 

12:00 Uhr: Die Anzeichen verdichten sich. Timo gewinnt einen Bauern, Sven gewinnt deutlich an Raum und hat nahezu eine Traumstellung erreicht. Freya nutzt ihre Chancen nicht, steht aber weiterhin solide. Inken´s Gegner opfert einen Bauern für Angriff, zunächst verteidigt sie sich aber umsichtig. Julian´s Stellung wird immer schlechter, auch bei Jarno ist kein Gegenspiel zu erkennen.

 

12:30 Uhr: Oh nein, oh graus schade, jede Serie reist mal ... Zum ersten Mal verliert Inken eine Sizi-Partie, im Sinn die S-Gabel, aber nein das Matt ist plötzlich nicht mehr zu decken, da bringt auch die Mehrqualle nichts, schade 0-1.

 

13:00 Uhr: Geht doch wieder was ? Sven weiterhin den Raumvorteil, Timo den Mehrbauern, Freya ok, aber Jarno bekommt plötzlich seinen Bauern zurück und steht wieder gut. Auch Julian holt sich taktisch den Bauern zurück und die Stellung ist wieder spielbar

 

13:30 Uhr: Timo mit einer kleinen Ungenauigkeit muss kurz überlegen ob er die Zugwiederholung mitnimmt oder Risikoreich auf Gewinn spielt, nach kurzer Nachfrage war klar er muss es probieren ... Jarno urplötzlich mit Mehrbauer ... Keiner hat es verstanden, sowohl die Gegner als auch Teamkollegen schauen ungläubig :). Freya lässt sich etwas in die Defensive drängen, aber Stellung haltbar. Sven nun im DTT-Endspiel.

 

14:00 Uhr: Oh nein, oh nein, Sven übersieht das Gegenspiel seines Gegners, Sven´s König steht zu schlecht und er muss entscheidendes Material einbüßen 0-2. Oh nein, oh nein, kurz darauf spielt auch Julian einen ungenauen Zug und verliert einen Turm, hmm 0-3 ... Zumindest noch ein Punkt möglich ?

 

14:20 Uhr: Punkt, Punkt, der erste Punkt ist eingefahren, Timo befreit sich aus der passiven Lage, gewinnt weitere Bauern und der Rest ist Technik, Anschluss und 1-3 !

 

14:40 Uhr: Punkt, Punkt, der zweite Punkt ist da, Jarno spiel das Endpiel stark zu Ende gewinnt einen zweiten, später einen dritten Bauern und sein Gegner glaubte den Rest --) 2-3

 

15:00 Uhr: Nun lag es an Freya ob wir zumindest mit einem Teilerfolg heimkehren können. Mittlerweile stand sie sehr passiv und verlor sogar einen Bauern aber das DTL Endspiel war sehr tricky und Freya hatte Chancen, im Zeitnotduell hatte sie tatsächlich 2 Züge lang die Chance in Vorteil zu kommen mit einem Doppelangriff, leider sah sie das nicht und verlor am Ende durch Zeitüberschreitung im 38.Zug. 1-2 Züge später hätte sie zumindest den Bauern sicher zurückgewonnen.

 

Schade --) 2-4 verloren

 

Da der Stader SV 2 seine Mannschaft zurückgezogen hat, fällt das Nachholspiel kommenden Sonntag aus. Somit kommt es am Schlusswochenende am 11./12.Juni zu 2 Endspielen gegen die favorisierten Uelzenern und dem aktuellen Tabbellenführern aus Lehrte. Wir werden alles geben um das Unmögliche möglich zu machen ...


Mit 2 Siegen wären wir safe ... und sind auf keine Schützenhilfe angewiesen ... Alles weitere werden wir sehen ...

 

Fabian Stotyn