Trainingszeiten

Jugendliche:
Montag 17:00 - 18:00 Gr. C (geb. 1999 und jünger)
17:00 - 18:30 Gr. A u. B (geb. 1998 und älter)
Freitag 17:30 - 19:00 Uhr (alle Gruppen)
Erwachsene:
Montag ab 19:00 Uhr
 
Spiellokal: HRS Nordhorn-Süd (ehem. Elisabethschule)
  Friedrich-Runge-Str. 28; 48529 Nordhorn

Nächsten Termine

  • 25.05.2019 | 13.00
    Bezirks-Blitz-Einzel-Meisterschaft
  • 25.05.2019 | 16.00
    Bezirks-Blitz-Mannschafts-Meisterschaft
  • 27.05.2019 | 19.00
    Offene Nordh. Schnellschachmeisterschaft
  • 03.06.2019 | 19.00
    Blitzturnier
  • 17.06.2019 | 19.00
    Training

Startseite

Gymnasiastinnen verlieren Abschlusskrimi und fallen auf Rang 5 ab

 

 

 

IMG 2991

 

An diesem Wochenende (18.-21.Mai) war es wieder soweit: Die deutsche Schulschachmeisterschaft der Wettkampfgruppe Mädchen fand wie im vergangenen Jahr in Berlin statt.

 

 

Die Spielerinnen Inken Meijerink, Esther ter Stal, Sarah Veelders, Jule Wolterink, Insa Wolterink und Alina Bohlen wurde dabei vom Jugendwart des Schachklubs Nordhorn-Blanke Fabian Stotyn sowie den Eltern Jürgen Meijerink und Ellen und Thorsten Wolterink begleitet.

 

Reibungslos verlief die Hinfahrt und die ein oder andere Runde "Werwolf" brachte früh gute Stimmung ins Team.

 

In Berlin angekommen, 10 Minuten laufen, einchecken und das schöne Wetter in der Hauptstadt genießen. Erneut ging es zunächst einkaufen um neue Glücksbringer für die Mannschaft zu besorgen.

 

Nun ein Blick aufs Turnierklassement sah uns "nominell" zwar an der Spitze, aber bei genauerem hinsehen war klar: Es wird ein sehr spannendes und ausgeglichenes Turnier und 4-5 Mannschaften kämpfen um die Podestplätze, natürlich auch unsere Titelverteidigerinnen vom letzten Jahr.

 

 

In Runde 1 ging es gegen Aschaffenburg und es sollte ein klassischer Fehlstart werden. War der "Druck" zu hoch als Titelverteidiger ? Eigentlich nicht, dennoch war nur Esther souverän und siegte, während Inken, Sarah und Jule verloren. Bei den Ersatzspielerinnen verlor Insa ihre Auftaktrunde, während Alina gleich einen vollen Punkt holen konnte.

 

IMG 2993

 

Doch in der zweiten Runde waren die Mädels angekommen, im Duell gegen Hamburg sorgten Jule und Sarah für eine beruhigende 2-0 Führung, ehe Esther ihr minimal besseres Endspiel Remis gab. Zum Abschluss profitierte auch Inken von einem Figureneinsteller ihrer Gegnerin und feierte ihren ersten Sieg. Apropro erster Sieg, den gelang auch Insa. Alina kassierte leider eine Niederlage.

 

Drama in Runde 3 gegen das Gerhardt-Hauptmann Gymnasium aus Berlin. Zwar sorgt Jule für die sichere Führung, aber an den anderen Brettern ist kein weiterer Punkt weit und breit zu sehen, zudem haben alle die schlechtere Zeit, hmm ... Doch Inken, Esther und Sarah zeigten starke Nerven und drehten trotz knapperwerdender Bedenkzeit alle Partien und freuten sich ob des 4-0 Sieges. Bei den Ersatzspielerinnen Insa und Alina gab es einen Doppelsieg = unser erstes 6-0 :)

 

Langsam waren wir im Turnier angekommen und kämpften uns wieder nach oben. Im Duell gegen Halle sorgte erneut Jule fürs 1-0. Sarahs Bauernopfer sorgte für starken Angriff und sie konnte kurz darauf entscheidendes Material gewinnen und die Führung ausbauen. Nun Inken's Duell mit ihrer jungen starken Gegnerin stand zunächst auf einen guten Stern, doch eine kleine Ungenauigkeit sorgte für eine schwierige Stellung die letzendlich nicht zu halten war. Nun lag es an Esther den Mannschaftssieg abzusichern und sie bot folgerichtig Remis an, was ihrer Gegnerin nicht annehmen durfte. Mit sehr wenig Restbedenkzeit profitierte Esther von einem üblen Fehlgriff ihrer Gegnerin und konnte sogar noch gewinnen und den Sieg auf 3-1 stellen. Alina und Insa marschierten weiter im Gleichschritt nach vorne und siegten erneut.

 

IMG 2992

 

Nun traten wir in Runde 5 schon wieder an Tisch 2 an und alle wirklich alle Gegnerinnen spielten uns in die Karten und so hatte nach dieser Runde jede Mannschaft mindestens 2 Mannschaftsminuspunkte. Nur ... nur leider konnten wir es nicht ausnutzen. Zwar stellten Jule und Esther die weichen auf Sieg. Doch Inken und Sarah verloren gegen ihre guten Gegnerinnen und somit hatten wir wieder einen Mannschaftspunkt Rückstand. Alina gewann ihre vierte Partie und Insa musste sich zum zweiten Mal geschlagen geben.

 

Dennoch hatten wir noch Optimismus mit 2 Siegen noch einmal im Kampf um die Topplatzierungen eingreifen zu können.

 

Das es der Wunsch aller war, konnte man im Duell mit Annaberg deutlich sehen. Bereits nach 20 Minuten besorgte Inken die Führung. Die Siege von Jule, Sarah und Esther kamen dann auch souverän --) Wow was ein starker Mannschaftskampf und wieder spielten alle anderen für uns und es gab nur noch ein Team mit 2 Minuspunkten, nämlich unser Letztrundengegner aus Bad Mergentheim --) Mit einem Sieg ziehen wir vorbei und alles andere regelt die Zweitwertung ... Alina und Insa holen ebenso nochmal einen Doppelsieg. --) Somit spielt auch Alina im Fernduell mit einer weiteren Spielerin mit 5 Punkten um den Ersatzspielerinnentitel.

 

Nun das zweite extreme Drama in der besagten Schlussrunde.

 

Wieder spielen alle für uns. Die Berliner-Mannschaft mit besserer Zweitwertung gibt ein 2-2 Unentschieden ab. Die punktgleichen Karlsruherinnen gewinnen, aber das ist kein Problem --) Nun lag es an uns!

 

Auch hier gingen wir zunächst durch eine schöne Angriffspartie von Jule in Führung. Zudem haben wir 3 weitere gute Stellungen, aber überall die schlechtere Zeit... Als erstes drehte sich Inkens Partie zu unsere Ungunsten und sie musste sich geschlagen geben. Extrem schade war die Partie von Sarah, die in ihrer letzten Partie in ihrer Schulschachmannschaft leider nicht den erhofften Punktgewinn einfuhr und in extremer Zeitnot erst den Gewinn ausließ und schließlich auch das Remis. --) Schade der Titel war weg und ging an unsere Gegnerinnen aus Bad Mergentheim --) Natürlich "Herzlichen Glückwunsch"!! Auch die letzte Partie entschied sich gegen uns. Obwohl Esther sehr lange ihr Endspiel stark verteidigte lief sie in den letzten "Trick" rein und verlor ebenso. Schade, ärgerlich, aber so ist es halt manchmal.

 

Bei den Ersatzspielerinnen gab es das Nordhorner Duell zwischen Alina und Insa, welches Alina gewinnen konnte. Aufgrund der Feinwertung landete sie auf Rang 2 = Eine ganz starke Leistung, auch Insa kann mit ihren 4 Punkten und Rang 5 zufrieden sein. Die komplette Mannschaft rutschte somit zum Schluss auf Rang 5 ab.

 

IMG 2971

 

Nun gilt es die Kräfte neu zu bündeln und im kommenden Jahr einen erneuten Anlauf zu nehmen. Sarah wird aufgrund ihres Abiturs in diesem Jahr dann aus der Mannschaft ausscheiden (Wir werden dich vermissen :) ). Aber wie wir gesehen haben stehen die Ersatzspielerinnen Alina Bohlen, Insa Wolterink und auch Sarah Palmen (Die bis zur Landesebene ebenso Punkte für die Mannschaft geholt hat) bereit.

 

Der Berliner Abschluss war wieder einmal im beliebten 4 Sterne Restaurante:

IMG 2990

 

Fabian Stotyn