Trainingszeiten

Jugendliche:
Montag 17:00 - 18:00 Gr. C (geb. 1999 und jünger)
17:00 - 18:30 Gr. A u. B (geb. 1998 und älter)
Freitag 17:30 - 19:00 Uhr (alle Gruppen)
Erwachsene:
Montag ab 19:00 Uhr
Freitag ab 19:00 Uhr
Spiellokal: HRS Nordhorn-Süd (ehem. Elisabethschule)
  Friedrich-Runge-Str. 28; 48529 Nordhorn

Nächsten Termine

  • 11.12.2017 | 19.00
    Blitz-Vereinsmeisterschaft
  • 17.12.2017 | 15.00
    Weihnachtsblitzturnier
  • 18.12.2017 | 19.00
    Schach 960
  • 22.12.2017
    Jugend-Weihnachtsblitzturnier
  • 03.01.2018 - 07.01.2018
    LEM 2018

Startseite

Taylan Gülsen gewinnt 6.Andreas Schaar Gedenkturnier

 

Mit einem echten Thriller endete heute die sechste Auflage des Andreas Schaar Gedenkturniers. Die komplette Spielzeit nutze das Spitzenbrett um ihr Können zu zeigen. Am Ende setzte sich Taylan Gülsen gegen Timo Oehne durch und gewann mit 5 Siegen das Turnier. Im "Spiel um Platz 2" siegte Ludger Höllman gegen Fabian Stotyn.

 

Die B-Gruppe dominierte die Jugend vom Hagener SV. Punktgleich siegte Paul Schmidt vor Mike Niklas Scheidt mit jeweils 4,5 Punkte.

 

Hier geht es zu allen Ergebnissen:

 

http://nsv-online.de/turniere/andreas-schaar-gedenkturnier-2017/?ak=

 

Taylan Gülsan gewinnt 6.Andreas Schaar Gedenkturnier

Am vergangenen Wochenende fand das sechste und damit letzte NSV Grand-Prix Turnier des Jahres in Nordhorn statt. Der Gastgebende Verein begrüßte 114 Teilnehmer aus nah und fern. Der Präsident des Nedersächsischen Schachverbands Michael S.Langer ließ es sich ebenfalls nicht nehmen auf Stippvisite in Nordhorn vorbeizukommen. Er dankte in seiner gewohnt "langen" Ansprache dem Ausrichterteam um den 1.Vorsitzenden Hartmut Stinn für die Organisation und Ausrichtung des Turniers, und lobte die optimalen Spielbedingungen die die Mensa des Gymnasium Nordhorn seit Jahren bietet.

In der A-Gruppe duellierten sich 66 Spieler/innen und am Ende gewann mit voller Punkteausbeute Taylan Gülsan (Niederkassel) das Turnier. Wobei die letzte Runde in einem Herzschlagfinale endete. Gülsan spielte gegen Lokalmatador Timo Oehne, die komplett mögliche Spielzeit wurde ausgeschöpft als sich zunächst Oehne großen Vorteil erarbeitete, aber den KO-Schlag nicht fand. Am Ende konterte Gülsan Oehne aus und holte sich den Turniersieg. Dss Spiel um Platz 2 war da weniger spannend, die beiden Nordhorner CM Fabian Stotyn und Ludger Höllman spielten gegeneinander und schnell nekam Höllman Vorteil den er auch sicher verwertete und sich damit mit 4,5 Punkten auf Platz 2 schob. Dritter wurde Franz Helmut Natzmer (Proleter Westfalen), der sich nur dem Turniersieger geschlagen geben musste. Auf den geteilten vierten Platz kamen die Jugendspieler Nils Lennart Heldt (Werder Bremen) und Kevin Silber (Delmenhorster SK), beide brachten das Kunststück fertig den Turnierfavoriten IM Markus Lammers (MSA Zugzwang 82) zu besiegen. Lammers selber wurde etwas unter den Erwartungen letzendlich nur 17. Auf Rang 6 kam FM Josip Gazic (SV Lingen) mit 4 Zählern vor Stotyn und Oehne. Die Top 10 vervollständigen Michael Rosin (SK Nordhorn-Blanke) und Philipp Reckzügel (SC Gronau).

In der B-Gruppe spielten 48 Teilnehmer/innen den Sieg aus. Nach 4 Runden waren Paul Schmidt und Mike Niklas Scheidt (beide Hagener SV) mit jeweils 4 Punkten vorne. Die Partie endete schnell mit einem Remis, so das die Feinwertung entscheiden musste. Pau Schmidt gewann schließlich die B-Gruppe. Der dritte Platz geht ebenfalls an den Hagener SV mit Kata Balazs, die ihren Platz allerdings mit Alexander Kratz (Sendenhorst) teilen musste. 5. wurde mit 4 Punkten Dominic Lucy de Marshall (SC Hollage).

Bei der Siegerehrung wurde wie von NSV Grand-Prix-Turniere gewohnt noch Chessbase Gutscheine verlost. Glücksfee Anna Wilmink zog dabei Kata Balazs, Leonardo Santos, Rainer Gesterkamp, Jan Pflüger und tatsächlich ihre Mutter Marion Wilmink :)