Trainingszeiten

Jugendliche:
Montag 17:00 - 18:00 Gr. C (geb. 1999 und jünger)
17:00 - 18:30 Gr. A u. B (geb. 1998 und älter)
Freitag 17:30 - 19:00 Uhr (alle Gruppen)
Erwachsene:
Montag ab 19:00 Uhr
 
Spiellokal: HRS Nordhorn-Süd (ehem. Elisabethschule)
  Friedrich-Runge-Str. 28; 48529 Nordhorn

Nächsten Termine

  • 17.12.2018
    Training
  • 21.12.2018
    Weihnachtsblitzturnier - Jugend
  • 22.12.2018
    Weihnachtsblitzturnier

Startseite

SKNB räumt auf der LEM in Verden richtig ab!

 

Sowohl das B- als auch das C-Open wurden von uns durch Julian und Jule gewonnen! In der C-Gruppe holten wir sogar durch Sebastians 2.Platz einen Doppelsieg!

 

IMG 5486

 

Ebenfalls stark war Ludger der im Meisterturnier sehr gute 4,5 Punkte holte und sich Platz 4 sicherte.

 

Weitere Preise holten Hannes (2. u1150) unser Neuzugang Felix Janssen (3. u1150) im C-Open sowie Inken (2. Dame) im B-Open.

 

 

Mit 20 Teilnehmer/innen stellten wir in diesem Jahr insgesamt die zweitgrößte Gruppe und waren erstmals mit so hoher Teilnehmerzahl zur Landeseinzelmeisterschaft nach Verden gereist Alles in Allem war es sehr erfreulich wie stark insbesondere unsere Jugendlichen auftrupften.

 

Aber fangen wir beim Rückblick bei den älteren an:

 

Im Meisterturnier spielten Ludger und meine Wenigkeit mit.

 

Ludger spielte ein sehr sehr gutes Turnier schlug in Runde 2 Sebastian Muer und hatte in der dritten Runde sehr gute Chancen um gegen den späteren Vizemeister Alexander Izraeliv  was zählbares mitzunehmen. Es sollte nicht sein aber Siege gegen Uwe Rau und Felix Hampel spülten Ludger in der letzten Runde ans Spitzenbrett. Dort reichte dem neuen Landesmeister Christian Polster ein schnelles Remis zum sicheren Titel. Aufgrund der ausgeglichenen Stellung zu diesem Zeitpunkt nahm Ludger an und sicherte sich den vierten Rang. (DWZ +28)

 

LEM Meisterturnier k

 

Bei mir selber startete das Turnier nicht gut. Erst ging es mit schwarz gegen den aktuellen deutschen u12 Meister Jan Pubantz, der mich schonungslos überspielte und direkt danach hatte ich gegen die Nummer 1 der Setzliste Jari Reuker ebenfalls schwarz und verlor sang und klanglos. Nachdem ich Runde 3 in den Verlust  überzog fühlten sich einige (inkl. mir) an mein total schlechtes Meisterturnier 2014 erinnert. Doch dieses Mal riss ich mich am Riemen und konnte noch 3,5 Punkte aus den letzten 4 Runden holen. In der Schlussrunde gelang mir dabei ein sehr netter Sieg mit Figurenopfer (oder war es ein Einsteller :) ) gegen Felix Hampel. Am Ende Rang 10 und DWZ -25.

 

Im A-Open gingen Jürgen und Thorsten an den Start beide dürften eher so halbzufrieden sein mit dem Turnier.

 

Während bei Jürgen in den ersten 3 Runden es alles "DWZ-mäßig" lief remisierte er sich die letzten 4 Runden gegen nominell schwächere durch das Turnier. (DWZ -13). Bei Thorsten lief es ähnlich wie bei mir. Er begann mit einer großen Rochade griff dann aber noch an und holte am Ende noch 3 Zähler, dennoch DWZ -20.

 

Im B-Open hatten wir mit Julian, Jonathan, Lars, Inken, Renee, Esther, Lulu und Freya 8 Spieler/innen am Start.

 

Sehr stark in Form präsentierte sich Julian, der zwar in Runde 1 gegen Esther nicht über ein Remis hinaus kam, aber fortan mit starkem Spiel sich nach vorne arbeitete. In Runde 5 schob er ein taktisches kurzzügiges Remis ein um gegen den Setzlistenersten erst in Runde 7 (dann mit weiß) spielen zu müssen. Der Plan ging auf! In Runde 6 gewann er sehr cool im Endspiel und hatte in der Schlussrunde zwar einen halben Punkt Rückstand, aber durfte die weißen Steine führen. Er nutzte unsere "CM-Power" aus und ließ sich gleich von allen drei vorbereiten... Was er dann aufs Brett zauberte war einfach cool. nach 7 Zügen +2,5 und 50 Minuten Zeitvorteil. Er spielte es cool nach Hause und feierte zurecht den Turniersieg! (DWZ +46)

LEM Julian k

 

Der absolute SKNB-Überflieger war aber Jonathan! An Position 94 gesetzt landete er sensationell und total verdient auf Rang 17 !! Er holte bei einem Gegnerschnitt von knapp 1650 wahnsinnige 4,5 Punkte und darf sich somit über 192 DWZ-Punkte freuen (Neu: 1586)

 

Ebenfalls sehr stark verbessert präsentierte sich Lars. Die beiden nominell schwächeren schlug er sicher und holte auch ansonsten gegen ü1700 starke 2,5/5, sensationell war seine 5.Runde wo er ein starkes Turmopfer brachte und seinen Gegner einfach danach zerstörte. (DWZ +66)

 

Nicht so ganz gut lief das Turnier für Inken. Gleich in Runde 1 musste sie sich überraschend geschlagen geben, kämpfte sich zwar wieder ran, aber am Ende passierten doch zuviele individuelle Fehler, somit 3,5 Punkte, DWZ -27 aber immerhin zweitbeste weibliche Person im B-Open.

LEM Inken k

 

Sehr solide spielte Renee seinen Stiefel runter. Seinem Auftakterfolg ließ er 4 Punkteteilungen folgen. Am Ende klaffte es doch noch 2 Niederlagen. Dennoch alles im Rahmen und DWZ +6

 

Esther, Freya und Lulu konnten aus verschiedenen Gründen leider nur 5 Runden spielen. Bei Esther lief es nach ihrem guten Remis gegen den Turniersieger :) leider eher weniger rund. Am Ende stand sie bei 2/5 und DWZ -7. Freya begann das Turnier mit einem Paukenschlag und schlug ihren Gegner mit knapp 1700 DWZ. Auch in Runde 2 hatte sie eine Mehrfigur konnte diese leider nicht verwerten und verlor auch die 3 übrigen Partien. (DWZ -32). Lulu sprang noch kurzfristig ins B-Turnier auf. Hatte bereits in Runde 1 eine sehr gute Partie, verlor am Ende unglücklich. Wegen einer Absage folgte daraufhin spielfrei und ein kampfloser Punkt. In der folgenden Runde hielt sie wieder sehr lange gut mit, doch musste am Ende resignieren. Ihr Teilerfolg kam dann in ihrer letzten Runde, wo sie gegen den LEM Hauptorganisator Jörg Tenninger spielen musste. Während ihrer spielfreien Runde übte sie mit Rainer eine Eröffnung die prompt aufs Brett kam und ihr mit schwarz schnell Ausgleich und mehr gab. Ihr Gegner rettete sich ins Endspiel und bot Remis, welches sie aufgrund des nominellen Unterschieds annahm, somit ein +-0 Turnier, leider konnten wohl nicht die nötigen Punkte für einen LJEM-Freiplatz gesammelt, schade.

 

Im C-Open hatten wir mit Jule, Sebastian, Daniel, Hannes, Felix, Lukas, Danja und Naram ebenfalls 8 Spieler/innen am Start.

 

Sehr geil spielte einfach nur Jule insbesondere in den ersten 4 Runden spielte sie ein Megaschach, war aktiv und holte sich so Sieg um Sieg! Erst in Runde 5 benötigte sie den Faktor Glück, als ihr Gegner es zunächst ins Remis abwickelte und sich am Ende sogar matt setzen ließ. Zum Abschluss reichten ihr zum Turniersieg 2 Remis und Jule bestätigte damit ihre Hammer-Form von der DVM! DWZ +135 (Mit ihrer  alten Zahl ...)

LEM Jule k 

Ebenfalls souverän trat Sebastian auf. Er war nominell an 1 gesetzt und gewann auch in den ersten Runden, alleine in Runde 4 verspielte er seinen Bauernvorteil im T-Endspiel und verlor einen halben Punkt. Nach einem Sieg gg Daniel remisierte er erst gegen Jule und schließlich in Runde 7 gg den Setzlistenzweiten. Am Ende 5,5 Punkte und die beste Feinwertung = Platz 2 ! DWZ +14!

 

147 DWZ Punkte gewann Daniel, dabei schlug er gleich 3 Spieler mit einer Zahl über 1300 .. Selbst in der Schlussrunde hatte er gute Chancen noch in die Hauptpreise zu rutschen, vergab sie leider und musste sich mit Rang 12 zufrieden geben.

 

Ebenfalls über 100 DWZ-Punkte gewann Hannes. Seinen stärksten Punkt holte er gegen Ronja Reuker (DWZ 1361) Am Ende Rang 31 und der zweite Platz in der Ratinggruppe u1150!!

LEM Hannes k 

Unser Neuzugang (Seit 1.Januar) Felix spielte ebenfalls ein geiles Turnier wie schon in Bad Harzburg und beim ASGT. Er hatte am Ende 3,5 Punkte auf der Habenseite und zeigte eine Leistung von knapp 1200 ... und holte den dritten Platz in der Ratinggruppe unter 1150!!

LEM Felix k 

Auch die weiteren Nordhorner holten allesamt Punkte. Lukas holte 2,5 und Rang 58. Danja holte 2 Punkte Platz 61. Naram holte einen Sieg und Rang 68.

 

Komplettiert wurde unsere Gruppe von Ahmad Abbara, Massod Shodja und Amir Shirjang die alle in der von Familie ter Stal gegründeten "Schachgruppe für Flüchtlinge" auf den Trichter kamen bei der LEM mitzuspielen. Ahmad kam auf 3 Punkte, Massod 2,5 und Amir sammelte 2 Zähler. Allesamt sehr stark dafür das alle erst eine kurze Zeit dabei sind :).

 

Hier gibt es alle Platzierungen der SKNB-ler:SKNB Teilnehmer 2018

 

Vielen Dank auch noch an Rainer und Niklas und alle weiteren die mit unseren Jugendlichen die Partien analysiert haben!

 

Fabian Stotyn