Trainingszeiten

Jugendliche:
Montag 17:00 - 18:00 Gr. C (geb. 1999 und jünger)
17:00 - 18:30 Gr. A u. B (geb. 1998 und älter)
Freitag 17:30 - 19:00 Uhr (alle Gruppen)
Erwachsene:
Montag ab 19:00 Uhr
 
Spiellokal: HRS Nordhorn-Süd (ehem. Elisabethschule)
  Friedrich-Runge-Str. 28; 48529 Nordhorn

Nächsten Termine

  • 24.09.2018
    Vereinsmeisterschaft
  • 01.10.2018
    Ferien
  • 08.10.2018
    Ferien
  • 15.10.2018
    Training
  • 22.10.2018
    Vereinsmeisterschaft

Startseite

SK schafft erneut den Sprung ins "Final Four"  

 

 

Im Pokalviertelfinale kam es zum Duell gegen den Landesligisten aus Rinteln. Etwas überrascht waren wir schon als die Gastgeber in ihrer Aufstellung nicht ihren Internationalen Meister stehen hatten. Somit waren wir an allen Brettern nominell (klar) favorisiert.

 

 

In einer merkwürdigen Eröffnung kam Rob Bertholee am Spitzenbrett früh in Vorteil und gewann entscheidendes Material und sorgte für das 1-0. Ebenfalls problemlos war CM Fabian Stotyn am dritten Brett der mit seiner französischen Eröffnung früh Raumvorteil am Damenflügel celebrierte. Darauf einen Bauern eroberte, danach eine Figur, die er später wieder sinnfrei einstellte, aber mit seinen Endspielskills seinen Gegner bezwingen konnte.

 

Aufgrund der Berliner Wertung waren wir bereits weiter ...

 

Sehr viel Glück brauchte unser IM Frank Kroeze den wir aufgrund möglicher taktischen Möglichkeiten der Gegner an 2 aufstellten und tatsächlich bekam Frank den nominell stärksten Rintelner. Nach 16 Züge stand Frank total auf Verlust (-6), den konkreten Gewinn übersah sein Gegner glücklicherweise, aber auch das gespielte gab seinem Kontrahenten zunächst einen später zwei Mehrbauern. Als sich alle inklusive Frank ("Puh, ich tippe wir gewinnen 3-1") mit der Niederlage abgefunden hatten, fand Frank eine Pseudo-Drohung, die sein Gegner etwas unterschätzte, die Folge: Matt in wenigen Zügen und 3-0 für uns. Schön für Frank etwas ärgerlich für seine Gegenüber der am Ende aber schon wieder lachen konnte :).

Zuletzt spielte noch Ludger am vierten Brett. Durchgehend hatte er soliden Weißvorteil und brachte sich Step by Step in eine bessere Position. Kurz nach der Beendigung von Franks Partie, schlug Ludger zur entscheidenden Kombo an --) 4-0 Bähm

 

Das Final Four wird allerdings hart wie nie zuvor ... Die "GM-Trupps" von Lingen und Tostedt sowie der starke Oberligakontrahent aus Hellern werden dort am 5./6.Mai unsere Gegner sein.

 

http://www.nsv-online.de/ligen/pokal-1718/

 

Fabian Stotyn