Trainingszeiten

Jugendliche:
Montag 17:00 - 18:00 Gr. C (geb. 1999 und jünger)
17:00 - 18:30 Gr. A u. B (geb. 1998 und älter)
Freitag 17:30 - 19:00 Uhr (alle Gruppen)
Erwachsene:
Montag ab 19:00 Uhr
 
Spiellokal: HRS Nordhorn-Süd (ehem. Elisabethschule)
  Friedrich-Runge-Str. 28; 48529 Nordhorn

Nächsten Termine

  • 26.11.2018
    Vereinsmeisterschaft
  • 03.12.2018
    Blitzturnier
  • 10.12.2018
    Vereinsmeisterschaft
  • 17.12.2018
    Training
  • 06.08.2019 | 16.30
    Großes Ferienpass-Turnier

Startseite

Fabian und Inken überzeugen in Gütersloh!

 

Am vergangenen Wochenende spielten Fabian und Inken beim 10.Sparkassen-Cup in Gütersloh mit. Beide holten Preisgeld, beide waren voll zufrieden und beide werden ordentlich DWZ gewinnen.

2018 Guetersloh Fabian Inken2  

Ich (Fabian) startete in der A-Gruppe mit einem sicheren "Stoitinisch"-Sieg :) haha ... In Runde 2 brauchte ich ein wenig die Mithilfe meines Gegenübers, aber auch der zweite (nominelle) "Pflichtpunkt" war eingefahren. Danach ging es gegen den an Nummer 5 gesetzten Alexander Hilverda, der knapp 150 Pkt mehr auf die Waage bringt. Dennoch spielte ich eine schöne Partie (dachte ich bis zur Prüfung mit einer engine :) ) und stand (auch laut engine) nach 40 Zügen taktisch fett auf Gewinn --) Aber ich fand den Knock-Out nicht :( ... So wurde es spannend und wir spielten fast die kompletten 5 Stunden ehe mein Kontrahent einen entscheidenden Fehler produzierte und ich deutlich auf die Siegerstraße gelang. In Runde 4 gegen IM Jugelt fühlte ich mich trotz der Abwicklung SL gg T2B recht wohl (vermutlich zu Unrecht, aber noch nicht engine geprüft) Leider hatte ich die schlechtere Zeit und beging einen folgenschweren Fehler mit 2,5 Restminuten :( und verlor.Dennoch hatte ich in der letzten Runde die Chance mit einem Sieg ins Preisgeld zu kommen, wenn alle für mich spielen Platz 2 im schlimmsten Fall Platz 5, soviel war vorher klar ...

 

Sehr früh fühlte ich mich wohl, stand gut und konnte einen großen Fehler meines Gegners mit Quallen- und Bauernverlust bestrafen. Zwar ließ ich noch Harakiri Chancen zu aber es ging eben nichts mehr ... Sieg und ... tatsächlich ALLE spielten für mich und ich kam hinter dem souveränen Sieger GM Oleg Korneev als Zweiter ins Ziel! Mein Zweithöchstes Preisgeld :) ... Inoffiziell DWZ +25 = neuer Höchstwert 2254 :)

 

 

Ebenfalls großartig gespielt hat Inken! Als Nummer 31 spielte sie gegen die Nummer 4/6/8/10 und 12 Wow und holte dabei sensationelle 3 Punkte!!

 

In der ersten Runde gegen SF Loellmann war sogar noch etwas mehr drin als das erreichte Remis, was natürlich ein guter Einstieg war. Es folgte ein sicherer Schwarzsieg gegen den Lingener Heiko Schlierf. Gegen die Nummer 4 der Setzliste stand sie zwar zu Beginn bescheiden, aber plötzlich richtig taktisch ziemlich heftig auf Gewinn. Auch wenn die Sieges-Kombi ihr nicht geglückt ist, das Remis (gg 1900) ist voll ok gewesen. Sehr witzig war die vierte Runde :). Ihr Gegner Dominik Suendorf hatte in Runde 2 ebenfalls mit Weiß gegen Gastspielerin Lena Reichelt gespielt und die Partie wurde knapp 2 Stunden von Ludger ausanalysiert (Inken war meiste Zeit dabei) und als die Auslosung stand haben wir uns auch zu zweit nochmal sinnvollere schwarze Ideen besprochen, als Lena sie leider gezeigt hatte. Tatsächlich kam mehr oder weniger dasselbe und der sichere Punkt gehörte Inken :) !!

Leider folgte in der Abschlussrunde ihre schlechteste Partie und bereits in der Eröffnung stand sie "breit" (vermutlich war ich nicht ganz unschuldig :( ...)

 

Egal die 3 Zähler bedeuten Platz 1 in der Damenwertung ... Platz 1 in der Ratinggruppe  u1750! STARK !!! Zudem ein inoffizieller DWZ Gewinn von ca 75 Punkten ... WOW

 

Ich hoffe nächstes Jahr sind wir in etwas größerer Delegation in Gütersloh, das Turnier ist einfach cool und lohnenswert !!!

 

Naürlich möchte ich auch hier unsere ehemaligen Gastspielerinnen erwähnen! Steffi holte Remis gg  FM, IM und GM Gutman und stand am Ende bei 2,5 Punkten und holte sich den Damenpreis in der A-Gruppe! Lena hingegen erreichte immerhin 2 Remis wobei wohl der ein oder andere halbe Punkt mehr drin gewesen wäre.

 

Fabian Stotyn