Trainingszeiten

Jugendliche:
Montag 17:00 - 18:00 Gr. C (geb. 1999 und jünger)
17:00 - 18:30 Gr. A u. B (geb. 1998 und älter)
Freitag 17:30 - 19:00 Uhr (alle Gruppen)
Erwachsene:
Montag ab 19:00 Uhr
 
Spiellokal: HRS Nordhorn-Süd (ehem. Elisabethschule)
  Friedrich-Runge-Str. 28; 48529 Nordhorn

Nächsten Termine

  • 24.02.2020 | 19.00
    Training
  • 02.03.2020 | 19.00
    Blitzturnier
  • 09.03.2020 | 19.00
    Partie-Analyse
  • 16.03.2020 | 19.00
    Schnellschach
  • 23.03.2020 | 19.00
    Training

Startseite

Hannes gewinnt B-Gruppe beim Ems-Vechte-Cup!

 

Am letzten Wochenende fand im Rahmen der Niedersächsischen Grand Prix Serie der mittlerweile 11.Ems-Vechte-Cup statt. Aufgrund des parallel Turnier in Langenhagen fanden leider nur 62 Teilnehmer den Weg nach Lingen. Dennoch war die Spitze stark besetzt und auch die B-Gruppe war sehr offen.

 

Hier ein Überblick über die 8 SK-Spieler und ihr jeweiliges Abschneiden:

 

 

Hannes (B-Open):

 

Überzeugte mit starkem Schach! Hatte zwar in der dritten Runde etwas "Glück" aber zeigte insbesondere in den letzten beiden Runden das er es wissen möchte! Sein Schlussrundensieg gegen den Turnierfavoriten in der letzten Runde mit schwarz war sehr beeindruckend! Der Lohn waren 4 Punkte die beste Zweitwertung und damit der Turniersieg!

 

Luca (B-Open):

 

Luca zeigte sich ebenfalls von seiner besten Seite! Er war in jeder Runde nomineller Außenseiter holte dennoch großartige 3,5 Punkte schlug u.a. die Nummer 3 der Setzliste und wird sich über einen dreistelligen DWZ-Gewinn freuen können. Selbst in Runde 4 an Brett 1 gegen den Turnierfavoriten stand er fast auf Gewinn ehe er sich doch dem Gegnerischen Angriff geschlagen geben musste. In der Abschlussrunde musste er sogar seinen eigenen Dad bezwingen :). Aufgrund fehlender Buchholz reichte es nicht ganz fürs Preisgeld, dennoch ein starker 6.Platz (Setzliste 22!)

 

Dirk (B-Open):

 

Startete sehr fulminant (oder: wie erwartet) mit 2,5 Punkten aus 3 Partien. Doch die Chance um den Turniersieg mitzuspielen vergab er in Runde 4 als er aus der Eröffnung heraus schon sehr schlecht stand, zwar lange kämpfte, aber am Ende doch verlor. Die Niederlage gg Luca hatte ich bereits oben schon angesprochen. Somit verpasste er sein "3-Punkte-Ziel" knapp. Dennoch als bester mit 2,5 Zählern landete er auf Rang 10.

 

Marion (B-Open):

 

Für sie lief das Turnier nicht wirklich gut ... Hat sie zu sehr mit ihren Kindern mitgefiebert ? Jedenfalls brachte sie nicht ihr eigentliches Können aufs Brett und holte lediglich ein Remis, obwohl sooo viel mehr drin war :).

 

Fabian (A-Open):

 

Irgendwie war das Turnier für mich schon vorbei als es eigentlich anfing. In den ersten 4 Runden waren es eher Blitzpartien, die ich spielte. 3 aus 4 waren der solide Zwischenstand, auch wenn mich insbesondere die "Blindpartie" gegen FM Gazic, die ich verlor, extrem genervt hat. In der Abschlussrunde ging es dann gegen "Ich geb keinem CM die Hand"-GM Gutman. Sehr nice kam meine Vorbereitung aufs Brett und fühlte mich zurecht sehr wohl. Auch die Abwicklung ins eig remisliche T-Endspiel war recht nice. Am Ende hatte ich im T-Endspiel sogar einen Mehrbauern, leider reichte der nicht zum Sieg und am Ende waren K vs K auf dem Brett. Nunja das Remis reichte wegen 0,5 Pkt in der Drittwertung gegenüber Gutman zum 5.Platz und damit zum Preisgeld :)!

 

Niklas (A-Open):


Sehr stark präsentierte sich Niklas dieses Jahr, zwar verlor er die zweite Runde gegen mich auf Zeit, aber das war seine einzige Niederlage. Ansonsten gab er nur noch ein Remis ab. Besonders beeindruckend war sein Sieg gegen den aktuellen deutschen u10 Meister Finn Helms (Uelzen) in der letzten Runde. 3,5 Punkte reichten nach Feinwertung zu einem starken 7.Rang!

 

Ludger (A-Open):

 

Der dritte SK-Spieler mit 3,5 Punkten. Kam nach seinem Auftaktsieg gegen IM Jugelt, lange hielt er die Partie im Gleichgewicht ehe er in Zeitnot unnötig verlor. Gegen den bereits erwähnten Finn Helms tat Ludger sich sehr schwer und hatte am Ende Glück ins Remis zu entwischen. Am Abschlusstag kamen noch 2 sichere und souveräne Siege dazu. Endergebnis Rang 8!

 

Anna (A-Open):

 

Für Anna war es eine Premiere im A-Open geschuldet ihres hohen DWZ-Zuwachs in letzter Zeit. Sie machte ihre Sache auch (Welt-)Klasse. Gegen durchweg stärkere Gegner holte sie starke Stellungen heraus. Leider fehlte es noch etwas an der "Verwertung", ansonsten wären es deutlich mehr als die 2 erzielten Remis gewesen. Dennoch wird sie in etwa ihre Zahl gehalten haben.

 

Fabian Stotyn