Trainingszeiten

Jugendliche:
Montag 17:00 - 18:00 Gr. C (geb. 1999 und jünger)
17:00 - 18:30 Gr. A u. B (geb. 1998 und älter)
Freitag 17:30 - 19:00 Uhr (alle Gruppen)
Erwachsene:
Montag ab 19:00 Uhr
 
Spiellokal: HRS Nordhorn-Süd (ehem. Elisabethschule)
  Friedrich-Runge-Str. 28; 48529 Nordhorn

Nächsten Termine

Keine aktuellen Veranstaltungen.

Startseite

NSV-Pokal: SKNB - Lingen

 

Am heutigen Sonntag musste unser Pokalteam beim (Ex-) Bundesligisten vom SV Lingen antreten, die vor 1,5 Wochen erst aus der Bundesliga ihre Mannschaft zurückziehen mussten.http://www.sv-lingen.de/rueckzug-aus-der-bundesliga/

 

Dennoch war total unklar wie stark die Lingener aufstellen werden, so dass wir mit Frank, Rob, mir (Fabian) und Ludger dagegen halten wollten. Als wir alle (Lingener und Nordhorner) zeitgleich am Spiellokal eintrafen war klar, Lingen will vorne 2/2 für die nächste Runde holen und wir sind an 3/4 nominell klar favorisiert ...

 

So entwickelte sich eigentlich ein nie wirklich spannender Pokalkampf:

 

Brett 3:

 

Ich musste gegen ein Jugendliches Eigengewächs der Lingener antreten, der allerdings früh erkennen musste, dass die gewählte Katalanische Variante gegen mich nicht besonders ausgereift war. Früh holte ich mir Vorteil und konnte schon nach knapp 90 Minuten zur entscheidenden Taktik mit Figurengewinn ansetzen. Somit das frühe 1-0 für uns!

 

Brett 4:

 

Ludger spielte zwar eine gewöhnungsbedürftige Eröffnung, aber bekam im Mittelspiel langsam die Oberhand, agierte Ideenreich und machte Druck gegen den schwachen C-Bauern, den er schließlich gewinnen konnte. Kurz darauf versuchte sein Gegner mit Figurenopfer einen starken Freibauern zu kreieren, doch nachdem Ludger diesen aufgehalten hatte, gab sich sein Gegner mit Minusfigur zurecht geschlagen. 2-0

 

Brett 2:

 

Rob musste gegen unser ehemaliges Mitglied Zyon Kollen spielen und probierte seine Französisch-Variante sehr kreativ zu spielen (ich habe mal wieder nichts verstanden). Scheinbar war es tatsächlich nicht besonders gut, so dass Rob zunächst einen Bauern verlor und schließlich in eine starke Taktik reinlief die weiteres Material kostete. Zugegeben: Ein schönes Ende von Zyon (auch wenn es gegen uns war).

 

Brett 1:

 

Unser Matchwinner! Als die Aufstellungen bekannt waren, war klar: Hinten punkten und vorne Gegenhalten. Frank hatte dabei aber seinen "Lieblings-GM" Lev Gutman als Gegner. Glaube sein Score ist gefühlt bei ca 80% von über 10 Partien ...

 

So baute er sich auch heute mit den weißen Steinen gut auf, hatte Raumvorteil und hatte immer mindestens den nötigen "halben" sicher ... Als sein Gegenüber probierte Vorteil zu bekommen, wendete sich das Blatt deutlich zu Franks Gunsten. Er wickelte in ein Doppel-Turmendspiel ab, indem er zusätzlich noch einen starken Springer gegen schwachen Läufer hatte. Kurz darauf befreite sich zwar der schwache Läufer, allerdings auf Kosten eines gefährlichen Freibauerns auf e6. Die Leichtfiguren fielen vom Brett, Frank gewann einen Bauern und konnte geschmeidigt das Endspiel risikolos auf Gewinn spielen. Nach knapp 4 Stunden gab sich der Großmeister schließlich geschlagen und gratulierte Frank fair! (Will nicht lästern, aber erste Mal, das ich gesehen habe das Lev seinem Gegner zum Sieg gratuliert :)).

 

Wir stehen nun in der Runde der letzten 4 und spielen weiter um den Pokalsieg mit! Überraschend schafften es die Hildesheimer, durch ein 2-2 beim zweiten Bundesligisten von Werder Bremen ebenfalls dorthin. Erwartungsgemäß siegten Hameln (4-0 gegen Bad Salzdetfurth) und Tostedt (2,5-1,5 gegen Eilenriede). Diese 4 Vereine machen am 25./26.April den Pokalsieger unter sich aus!

 

Fabian Stotyn