Trainingszeiten

Jugendliche:
Montag 17:00 - 18:00 Gr. C (geb. 1999 und jünger)
17:00 - 18:30 Gr. A u. B (geb. 1998 und älter)
Freitag 17:30 - 19:00 Uhr (alle Gruppen)
Erwachsene:
Montag ab 19:00 Uhr
 
Spiellokal: HRS Nordhorn-Süd (ehem. Elisabethschule)
  Friedrich-Runge-Str. 28; 48529 Nordhorn

Nächsten Termine

Keine aktuellen Veranstaltungen.

Startseite

SKNB - Bemerode 

 

Am gestrigen Sonntag wurde auch die Jugendliga Niedersachsens nach 6,5 Monaten Corona-Pause fortgesetzt.

 

Um die Abstands- und Hygieneregeln besser einhalten zu können, haben wir den Mannschaftskampf in der gegenüberliegenden Mensa ausgetragen.

 

031D2020-749D-4BF8-8BA9-282FFA4406F5

 

Wir mussten dabei gegen die starken Spieler vom Schachzentrum Bemerode antreten. Obwohl die Gäste nur zu fünft ankamen waren sie nominell favorisiert unter anderem auch weil mit Sven, Sophia und Inken gleich 3 Stammleute fehlten.

 

 

 

Brett 1:

 

kampflos --) Leider schon das zweite Mal für Jarno in dieser Jugendsaison --) 1-0

 

Brett 6: 

 

Jule zeigte am Brett 6 eine starke Leistung. Baute sich sehr gut aus und bestrafte einen Fehler ihres Gegners kräftig mit Qualitätsgewinn. Zwar musste sie noch ein wenig auf den DS-Königsangriff aufpassen, verteidigte sich aber umsichtig und holte nach dem forcierten Damentausch das wichtige 2-0 (Immmerhin das einzige Brett an dem wir nominell besser waren)

 

Brett 4:

 

Anna musste gegen den aktuellen deutschen u10 Vizemeister Tim Sauer antreten. Zwar verwechselte sie in der Eröffnung ein paar Züge und stand trotz der weißen Steinen etwas bedrückt. Doch im Anschluss hatte sie zumindest einen Plan der ihren Gegner beschäftigte. Er verbrauchte viel Zeit und bot mit wenig Restminuten Remis an, gerade da, wo Anna sich durch eine Taktik etwas befreien konnte. Dennoch konnte Anna nach kurzem abwarten aufgrund der anderen Stellungen dem Remisgesuch stattgeben --) 2,5-0,5 

 

Brett 3:

 

Jonathan zeigte nach seiner starken Leistung bei der NVM erneut eine starke Schwarzpartie. Über Zugumstellung gelang er in einen guten Franzosen (Ohne c8-Läufer) und stand stark. Er gewann dann taktisch stark sogar einen Bauern, doch sein Gegner fand dann eine starke Fortsetzung, öffnete die Stellung und holte sich den Bub zurück. Das leicht schlechtere TL vs TS Endspiel hielt Jonathan schließlich sicher Remis zum 3-1  

 

Brett 5: 

 

Nach einem normalen Schottischen Vier-Springer-Spiels hat Hannes die Eröffnung sehr ordentlich gespielt. Sein Gegenüber wollte dann etwas zu schnell Hannes König matt setzen und opferte eine Figur. Ein ganz präzises Spiel hätte das Opfer rechtfertigen können, aber so hatte Hannes mehrmals die Chance die Mehrfigur bis in alle Ewigkeit zu halten. Leider nutze er die ersten Chancen nicht und gab die Figur zurück um den Angriff zu stoppen, stand aber weiterhin gut! Mit der zweiten Welle gewann Hannes dann eine Qualität die er bis zum Ende behalten konnte. Aufgrund des Zwischenstandes brach er dann die Gewinnversuche mit TT2B vs TL3B ab und gab die Partie mannschaftsdienlich Remis --) 3,5-1,5 

 

Brett 2: 

 

Bei Lars gab es zunächst langweiliges Französisch Abtausch ... Doch Lars griff mit weiß am K-Flügel an und sein Gegner am D-Flügel. Lange war unklar wer hier womöglich einen Vorteil hat. Schließlich ließ sich Lars auf ein interressantes Quallenopfer ein mit praktischen Chancen, leider spielte er den Angriff nicht perfekt zu Ende und stand mit dem Minusmaterial am Ende chancenlos da und gab sich nach Racheschach geschlagen. --) 3,5-2,5 

 

Durch den Erfolg und die starke Mannschaftsleistung haben wir nun auch trotz dreier Absteiger sicher die Klasse gehalten und können ganz entspannt am 11.Oktober beim aktuellen Tabellenführer aus Göttingen antreten.

 

 https://nsv-online.de/ligen/nsj-1920/?staffel=1442&r


Fabian Stotyn