Trainingszeiten

Jugendliche:
Montag 17:00 - 18:00 Gr. C (geb. 1999 und jünger)
17:00 - 18:30 Gr. A u. B (geb. 1998 und älter)
Freitag 17:30 - 19:00 Uhr (alle Gruppen)
Erwachsene:
Montag ab 19:00 Uhr
 
Spiellokal: HRS Nordhorn-Süd (ehem. Elisabethschule)
  Friedrich-Runge-Str. 28; 48529 Nordhorn

Nächsten Termine

Keine aktuellen Veranstaltungen.

Startseite

Zweite Mannschaft unterliegt deutlich mit 2 - 6 Punkten

 

Die letzte Runde in der Landesliga Nord geriet leider, vielleicht nicht ganz unerwartet, zur Farce. Vier der fünf Begegnungen endeten mit einem kampflosen 0 – 8, wobei es zu einer deutlichen Wettbewerbsverzerrung gekommen ist. Die SG Osnabrück befindet sich jetzt nämlich auf dem 9. Tabellenplatz und kann unter Umständen noch absteigen, was sehr schade wäre.

Auch der Rückzug des SV Lingen aus der Bundesliga wird hier evtl. noch eine Rolle spielen. Nichts genaues weiß man (ich) nicht.

 

Nichts destotrotz konnten sowohl wir als auch unser Angstgegner SV Osnabrück mit 8 Spielern antreten, wobei die Osnabrücker sogar in der Stammformation spielten.

 

 

Wir haben uns mit Alwin Gebben, Mike Kleine und Jonathan Rudi ersatzverstärkt, was aber leider nicht zum Erfolg führte.

 

2020 10 04 Gebben 

 

Mike Kleine musste gegen seinen erfahrenen Kontrahenten Sven Ellerbrake antreten. Leider konnte Mike mit den schwarzen Steinen nichts ausrichten und musste sich seinem Gegner nach 2,5 Stunden geschlagen geben.

 

Danach ging es Schlag auf Schlag. Alwin und Gerd Müller einigten sich, für mich nicht ganz unerwartet, aber verdient, auf ein Remis. Ich habe zum gleichen Zeitpunkt meine Partie nach mehreren schlechten Zügen vergeben, obwohl ich im 9. Zug eine Qualität gewinnen konnte. Aber mein Gegner Geert Veldhuis nutzte meine schlechten Züge aus und gewann. Bei Jarno war kurz vorher plötzlich gegen seinen starken Gegner Hans-Joachim Wöstmann mit Schwarz die Dame gegen einen Turm futsch, was dann zur Niederlage führte.

 

2020 10 04 Van Der Veen

 

Eine gute Partie spielte einmal mehr Jan van der Veen, der nach einer von beiden Seiten kreativen Eröffnung nach eigenen Aussagen zum Schluss besser stand, aber dann (wie immer) in Zeitnot war und gegen Paul Wieblinski remisierte.

 

2020 10 04 Wiebe k

 

Die Leistung von Patrick Wiebe am Spitzenbrett mit dem Remis mit den schwarzen Steinen gegen Dirk Hummel ist ebenfalls sehr hoch einzuschätzen.

 

2020 10 04 Jonathan Rudi

 

Auch Jonathan einigte sich zeitgleich auf ein Unentschieden gegen Bernd Meyer.

 

Somit spielt nur noch Niklas, der gegen seinen nominell deutlich stärkeren Gegner eine gute Partie ablieferte, sich aber nach knapp 4 Stunden gegen Lukas Schiermeyer geschlagen geben musste.

 

Somit sind wir jetzt auf dem 6. Tabellenplatz. Es gibt aber noch ein Nachholspiel unseres gestrigen Gegners SV Osnabrück gegen Werder Bremen IV. Unter Umständen können wir noch auf den 7. Platz zurückfallen. Damit haben wir den Klassenerhalt endgültig gesichert, da es ja noch wilde Szenarien über einen eventuellen dritten Absteiger gibt.

 

Die neue Saison wird ja dann erst im Herbst 2021 beginnen, so Corona will. Ob die sog. Überbrückungsliga auf Landesebene ab 15. November stattfinden wird, müssen wir mal abwarten.

 

Michael Rosin, 5. Oktober 2021