Trainingszeiten

Jugendliche:
Montag 17:00 - 18:00 Gr. C (geb. 1999 und jünger)
17:00 - 18:30 Gr. A u. B (geb. 1998 und älter)
Freitag 17:30 - 19:00 Uhr (alle Gruppen)
Erwachsene:
Montag ab 19:00 Uhr
 
Spiellokal: HRS Nordhorn-Süd (ehem. Elisabethschule)
  Friedrich-Runge-Str. 28; 48529 Nordhorn

Nächsten Termine

Keine aktuellen Veranstaltungen.

Startseite

SK-Mädels holen auf DVM Platz 4! 

 

We are back!! 

 

IMG 9581

 

Endlich wird wieder Schach gespielt, am Brett!! So wie wir es alle lieben und wenn es dann noch erfolgreich ist, umso besser, einfach fantastisch was Sophia, Eva Rudolph (Gastspielerin) Anna und Jule in der letzten Woche in Willingen geleistet haben! Platz 4 war vorher nicht zu erwarten!

 

 

 

Hochmotiviert und alle "negativ" getestet ging es am Mittwoch dem 23.6. los nach Willingen um ca 18 Uhr waren wir alle vor Ort und konnten ein erstes gemeinsamen Essen einnehmen und anschließend zur kurzen Begrüßung gehen, wo insbesondere nochmal auf die Regeln im Hotel und im Spielsaal hingewiesen wurde. Am Abend schauten wir dann gemeinsam das fantastische Fussballspiel mit dem glücklichen 2-2 für die DFB-Auswahl:

 

Genug geschwafelt nun ging es schachlich los:

 

An Position 6 von 14 Teams gesetzt, mussten wir gegen den krassen Außenseiter vom SK Lehrte spielen: Eine kurze Vorbereitung (bloß nicht in eine gefährliche Variante laufen) wurde auch belohnt und nacheinander gewannen Eva, Sophia, Jule und Anna ihre Partien ohne ernsthaft in Gefahr zu geraten.

 

Am Nachmittag ging es dann gegen den Mitfavoriten aus Halle! Gut wenn man Swiss-Chess kennt und die Auslosung schon vorher wusste und so etwas mehr Zeit für die Vorbereitung hatte, fast ja fast hätte sich das trotz der nominellen Unterschiede insbesondere an Brett 3 und 4 auch bezahlt gemacht. Anna kam mega gut aus der Eröffnung heraus und machte es sehr lange mega gut, leider reichte es am Ende nicht, als sie in Zeitnot einen wichtigen Bauern verlor, schade. Ebenso hielt Jule sehr lange mit und kam sogar ins leicht bessere Endspiel ehe sie eine Taktik übersah und eine Figur verlor. Evas Gegnerin wollte in der Überraschung eine kritische Variante mit Scheinfigurenopfer spielen, wo Eva erst kürzlich in einer Fernpartie "drauf reingefallen" ist. Doch Eva war bestens präpariert und kam mit Vorteil ins Mittelspiel ... Zwar übersah sie den Todesstoß aber gewann dennoch einen Bauern. Das ungleichfarbene L-Endspiel war schließlich leider dann doch nur remis. Ein ähnliches Bild bei Sophia, ein Spiel auf ein Tor den Punkt nicht dingfest gemacht und schließlich war das T-Endspiel remis, schade statt des 1-3 war auch ein Sieg möglich. 

IMG 9547

 

Am zweiten Turniertag ging es zunächst gegen die an 5 gesetzten Erfurterinnen. Die Weißvorbereitungen zündeten erfolgreich so sorgten Anna und Sophia für eine 2-0 Führung. Bei Jule fehlten leider weiter etwas die Endspielskills und sie verlor erneut trotz guter Partieanlage. Aber Eva sorgte mit einem risikolosen Remis für den erhofften Teamerfolg! Somit ging es in der vierten Runde gegen Regensburg und auch dort war am Ende mehr drin als die knappe Niederlage: Einzig Sophia war diesmal ohne Chance und wurde komplett überspielt, aber Eva überraschte ihre starke Gegnerin früh und stand einfach nur mega, leider fehlte es an der Verwertung und am Ende wurde es remislich. Exakt die selbe Leier ;) bei Anna mit starken Qualitätsgewinn im Mittelspiel fehlte es trotz mehrerer guter chancen gegen ihre deutlich stärkere Gegnerin an der Verwertung, leider auch "nur" remis. Jule gewann durch eine taktische Abwicklung einen Bauern hatte dafür aber einige Bauernschwächen. Leider verteidigte sie etwas zu passiv, so dass das Endspiel am Ende sogar noch verloren wurde, es sollte aber ihre letzte Niederlage sein! 

 

Runde 5 gegen Lichtenberg 1. Bin so stolz, keine Einzelniederlage 3 sichere Remis bei Eva, Anna und Jule und ein fantastisch herausgespielter Sieg von Sophia reichten zum 2,5 Erfolg. 

 

Somit ging es gegen das Schachzentrum Seeblick (alias die Peglau-Schwestern), erneut zeigten sich alle 4 Spielerin von einer sehr starken Seite! Jule schaffte es erneut gegen eine nominell stärkere Gegnerin das Endspiel bis zum Ende hin erfolgreich zu verteidigen und sorgte für den ersten halben Punkt! Anna hatte früh (im höheren Sinne) eine Gewinnstellung auf dem Brett und konnte sich um einen Turmfang bemühen, doch leider achtete sie einmal nicht auf die Gegnerische Drohung und ließ sich auskontern, sehr sehr schade! Aber egalisiert wurde die Niederlage erneut von Sophia die erneut sehr stark aufspielte und ihr Turmendspiel zum Sieg führte! Somit lag es einmal mehr an Eva die eine spannende Partie spielte Chancen auf Sieg und Niederlage waren beidseitig gegeben. Ein klares Dauerschach wurde ausgelassen, stattdessen ein Endspiel mit 2B vs S gespielt ... aber wie ... schachlich scheinbar verloren, aber in der praxis nicht so leicht, gerade nach 5 Stunden Spielzeit und die Partie lief und lief ... ich (wir) konnten nicht mehr zuschauen ... bis um kurz nach halb 9 die Erlösung kam --) Remis! 2-2 gegen den späteren deutschen Meister, sehr starke Leistung! 

 

Von Platz 6 gestartet ging es in der Schlussrunde noch gegen Kiel, bei einem Sieg ist noch Platz 4 möglich da 2 vor uns platzierten Teams sehr starke Gegner hatteDiesmal war Anna die Matchwinnerin! Sie holte einen souveränen Schwarzsieg mit schöner Taktik am Ende. So konnten nacheinander Jule, Eva und Sophia ihre Partien abremisieren und damit erneut eine Topplatzierung auf deutscher Ebene feiern! 

 

Nach der erneut langen Pause, bedingt durch Corona(-Varianten) eine sehr starke Leistung der 4, wo mit ein bisschen mehr Killerinstinkt auch das Podium drin gewesen wäre. Aber wir haben ja noch ein paar Jahre DVM u20w ;) 

 

Sophia 5/7: Ganz starke Performance am Spitzenbrett, eine Niederlage, am Ende die eigene Partie hinten angestellt und mit dem Remis den 4.Platz abgesichert trotz etwas besserer Stellung. 

 

Eva 4/7: Sehr coole Gastspielerin die 6 Remis ... naja ;);) ... nein war auf jeden Fall ein Gewinn für die Mannschaft, immer bis zum Ende gekämpft und beim nächsten Mal kommen auch mehr Siege aufs Konto unvergessen der Kampf gegen Seeblick über 5 Stunden!!

 

Anna 4/7: nur starke Gegnerinnen, sich dort mehr als behauptet, sehr flexibel gespielt und weiter unterwegs zum nächsten "hunderter-Schritt" 

 

Jule 2,5/7: Sehr solide gespielt, zu Beginn fehlte etwas die Cleverniss um sich für die guten Partien zu belohnen, es wurde immer besser und hatte auch fast nur stärkere Gegnerinnen. 

 

All in All, mega Spaß gemacht, mehr erreicht als erwartet und ein Top-Team gewesen ... So soll es sein ;) ... Auf ein neues ... 

 

Fabian Stotyn