Trainingszeiten

Jugendliche:
Montag 17:00 - 18:00 Gr. C (geb. 1999 und jünger)
17:00 - 18:30 Gr. A u. B (geb. 1998 und älter)
Freitag 17:30 - 19:00 Uhr (alle Gruppen)
Erwachsene:
Montag ab 19:00 Uhr
 
Spiellokal: HRS Nordhorn-Süd (ehem. Elisabethschule)
  Friedrich-Runge-Str. 28; 48529 Nordhorn

Nächsten Termine

Keine aktuellen Veranstaltungen.

Startseite

SKNB - Lehrte 

 

Wenn auch mit etwas Verspätung hier noch der Bericht zur letzten Oberligarunde gegen den SK Lehrte. In einem intensiven Kampf an leider nur 6 Brettern konnten wir immerhin ein 4-4 Unentschieden erreichen. 

 

Aber zunächst gehen noch Glückwünsche raus zum Lister Turm Hannover die nun endgültig Oberligameister sind und verdient in die 2.Bundesliga aufgestiegen sind.

 

 

Nun die letzte Oberligarunde war geprägt von wieder einmal vielen kampflosen Punkten. Auch bei uns gab es aufgrund des Himmelfahrts-Wochenende vermehrte Absagen und so wollten wir es planmäßig mit 7 Spielern gegen den SKL probieren. Doch kurz nachdem unser Spitzenspieler Frank am Spielort, erneut das Forum der GN, eintraf, musste er wegen einem familiären Notfall direkt wieder umkehren (Es gibt immernoch wichtige Dinge als Schach).

 

Somit gaben wir die Bretter 1 + 5 kampflos ab und lagen 0-2 zurück. Waren aber an den meistern Brettern (nominell) deutlich favorisiert, so dass man schon noch hoffen konnte ...

 

Brett 8: 

 

Hans zeigte sich im Katalanen gegen seinen Jugendlichen Gegner gut präpariert. Der Lehrter opferte zunächst noch korrekt eine Qualle, doch bereits wenige Züge später verpuffte die Kompensation und Hans verwertete das Material sehr stark zum Anschlusspunkt. 

 

Brett 4: 

 

Timo bleibt mit weiß eine Macht, zweite Mal weiß, zweiter Sieg ... und das hochverdient. Schon im Mittelspiel sicherte er sich durch aktives Springerspiel, die bessere Struktur und das Läuferpaar. Er öffnete die Stellung geschickt und stand bei der Zeitüberschreitung seines Gegners bereits klar auf Gewinn inkl. Mehrbauer. 2-2

 

Brett 2: 

 

Deutlich mehr Glück brauchte Rob am zweiten Brett. Durch die forsche Spielweise seines Gegenübers hatte Rob bereits früh Probleme zu lösen, rettete sich aber in ein passives Turmendspiel. Vermutlich wollte hier sein Gegner zu viel und so nutzte Rob seine erste Chance in der Partie und konnte den gegnerischen Turm auf g4 fangen und somit war das Match zum 3-2 gedreht. 

 

Brett 3: 

 

Bei mir selber lief es leider erneut nicht. In der Eröffnung war zunächst zwar noch alles ok, aber kurz darauf griff mein Kontrahent stark am K-Flügel an. Meine geplante Flucht zum D-Flügel setzte ich zu spät an und verlor spielentscheidendes Material zum Lehrter Ausgleich. 

 

Brett 6: 

 

Alexander wurde in seinem erste Oberligaeinsatz in dieser Saison bereits früh überrascht und sah sich einem gefährlichen Bauernopfer gegenüber und musste seinen fast blanken König mit Mann und Maus verteidigen. Dies gelang ihm glücklicherweise und er kam ins Schwerfigurenendspiel mit gleicher Bauernzahl und ein wenig Passivität bei ihm. Dennoch schaffte er es das Endspiel im Gleichgewicht zu halten und rettete den halben Zähler.

 

Brett 7: 

 

Also alles so wie immer :):) 3,5-3,5 und Ludger spielt noch :) ... Es musste im letzten Saisonspiel einfach so sein. Da die anderen Teams alle "für" uns spielten wussten wir nach den Liveergebnissen, dass wir mit dem 4,5sten Punkt noch auf den dritten Rang stürmen würden, beim 4-4 allerdings auf Platz 6 bleiben würden. 

 

Ludger hatte durchaus die Partie im Griff, zunächst sah zwar alles gleich aus, doch in der ersten Zeitnotphase konnte Ludger einen Bauern gewinnen und es gab im DT Endspiel durchaus spannende Gewinnideen. Insgesamt dauerte die Partie über 6 Stunden und über 60 Züge ehe sich sein Gegner dooch ausreichend verteidigen konnte und es den Remisschluss gab. 

 

Was geschah sonst so: 

 

Wie bereits erwähnt gewann LTH mit 5 Leute bei Salzgitter und mit 6 Spielern gegen die SFH und damit gelangen 9 Siege! in 9 Spielen.

 

Hellern trennte sich von SFH mit 4-4 Unentschieden, Delmenhorst bestätigte mit dem 5-3 Sieg in Hameln die Vizemeisterschaft und Bremen 3 und Oldenburg trennten sich mit 4-4 Unentschieden. Da der SV Lingen bereits als Absteiger aus der 2.BuLi feststeht muss neben Salzgitter auch der SK Lehrte in die Landesliga zurückweichen. 

 

Bei uns überzeugte einmal mehr Frank am Spitzenbrett mit 5,5 von 8 möglichen Punkten, aber auch Rob 5/7, Timo 4,5/6 und Paul B 4,5/7 punkteten sehr gut. Besonders gefreut hat mich persönlich das auch die beiden Jugendspieler Jonathan und Anna in ihren jeweils 2 Einsätzen gepunktet haben. Bleibt allein zu hoffen, das wir kommende Saison nicht soviel kampflose Punkte wie in dieser Saison abgeben werden. 

 

Auf eine spannende Saison 2022/23 wo die Karten wieder neu gemischt werden!

 

Fabian Stotyn