Trainingszeiten

Jugendliche:
Montag 17:00 - 18:00 Gr. C (geb. 1999 und jünger)
17:00 - 18:30 Gr. A u. B (geb. 1998 und älter)
Freitag 17:30 - 19:00 Uhr (alle Gruppen)
Erwachsene:
Montag ab 19:00 Uhr
 
Spiellokal: HRS Nordhorn-Süd (ehem. Elisabethschule)
  Friedrich-Runge-Str. 28; 48529 Nordhorn

Nächsten Termine

  • 23.09.2019 | 19.00
    Vereinsmeisterschaft
  • 29.09.2019 | 09.30
    Mädchen Schnellschachturnier, Spelle
  • 30.09.2019 | 19.00
    Chess 960
  • 04.10.2019 - 06.10.2019
    Bezirks-Jugend-Einzelm, Damme
  • 04.10.2019 - 06.10.2019
    Bezirks-Einzelm., Damme

Startseite

 

 

 

Jarno bei der Schach-WM Tag 7

 

Na also, das ist er doch, der zweite erzielt Punkt.

 

Über die Partie und über den Rest des Tages, einmal mehr ein schöner Bericht von Patrick:

 

Jarno erzwingt zweiten Sieg

 

 

 

JARNO12

Nach vier Stunden und 34 Zügen war es soweit und Jarno`s Gegner Dr. Karl-Heinz Usbeck musste sich der weißen Übermacht geschlagen geben. Jarno hatte wieder das Schottische Gambit gespielt, welches nach 1.e4 e5 2.Sf3 Sc6 3.d4 exd4 4.Lc4 entsteht und Schwarz schnell in die Defensive zwingen kann. Schwarz wählte diesmal mit 4. … Sf6, Lc5 und d6 eine der Hauptfortsetzungen, spielte aber einige passive Züge und musste schließlich zusehen wie Weiß zuerst den schwachen Bauern d6 einsammelte, um anschließend mit den aktiveren Figuren in die schwarze Stellung einzudringen. Auch ein Qualitätsopfer konnte am Ausgang der Partie nichts mehr ändern und Jarno erzwang seinen zweiten Sieg. Eine sehenswerte Leistung, die ich für euch kommentiert habe.

 

Ganz ohne Zwang ging es dann nach der Partie zum Zwinger, einem anderen Wahrzeichen der Stadt Dresden. Übrigens hat dieser nichts mit der ersten Assoziation von Birgit zu tun und ist absolut jugendfrei, also auch etwas für Jarno. Es handelt sich dabei auch nicht um einen Club im engeren Sinne, wobei der königliche Lustspielgarten vielleicht so etwas wie ein Vorläufer davon war. Aber da kenne ich nicht so genau aus. Auf Wunsch von Jarno haben wir uns die königliche Porzellansammlung angesehen, wobei uns vor allem die lebensgroßen Porzellantiere beeindruckten. Der Zwinger bildet mit seinen Pavillions meinen sechsten Dredentipp und ist für alle Besucher dieser Stadt ein Muss oder besser gesagt Zwang. Anschließend hatten wir noch genügend Zeit in der Altmarktgalarie nach Herzenslust zu shoppen, was für Jarno allerdings nicht zwangsläufig mit Vergnügen verbunden war. Das Shopping-Gen von Birgit muss wohl eine Generation übersprungen haben.

JARNO13

 

Zum Abschluss der Woche auch noch ein paar Worte zum Hotel. Das Wyndam Garden Hotel Dresden im Stadtteil Leubnitz liegt zwar etwas außerhalb der Stadt bietet aber alle Annehmlichkeiten, die man sich von einem Hotel wünschen kann. Da wären ein Fitnessbereich, Whirlpoolwannen und Sauna im Wellnessbereich, großzügige Zimmer und ein Restaurant, welches uns jeden Abend mit neuen Köstlichkeiten verwöhnt hat. Damit ihr ein wenig mit uns fühlen könnt, die Speisekarte von heute: 1. Zucchini-Paprika-Suppe mit Kokosmilch 2. Salat mit Kirschbalsamico und dazu Crepesröllchen mit Räucherlachs und Wasabicreme gefüllt 3. Kalbsbraten mit Estragonchampignons, Seehechtfilet mit Kartoffel-Kürbiskruste sowie Hähnchenschnitzel an Rucola-Karotten und 4. Vanilleflammerie mit Schokoladensahne.

JARNO14

Bevor wir dann morgen wieder zur Abreise gezwungen sind, kann Jarno mit Schwarz gegen Viktor Strekalovski (ELO 1939) noch einmal seine Bilanz aufbessern und einen weiteren Gegner in die Knie zwingen.

 

Und hier die Partie von Heute:

 

Scheffner,Jarno (1675) - Karl-Heinz,Usbeck [C56]
WCCD Dresden (6), 23.10.2015
[Wiebe,Patrick]

 

1.e4 e5 2.Sf3 Sc6 3.d4 exd4 4.Lc4 Sf6 5.0-0 Lc5 [Unter den Großmeistern wie Karjakin oder Andreikin werden die Stellungen bevorzugt, die nach dem schärferen Springerzug entstehen 5...Sxe4 6.Te1 d5 7.Lxd5! Dxd5 8.Sc3 Da5 9.Sxe4 Le6÷] 6.c3 d6 7.cxd4 Lb6 8.h3 h6? Während der weiße Bauernzug den starken Zug 8. ... Lg4 verhindert, schwächt der schwarze Zug einfach die Königsstellung und vernachlässigt die Entwicklung. 9.Sc3 0-0 10.Lf4?! Weiß entwickelt seine Figuren sinnvoll, aber etwas sorglos. Er muss immer die Idee Sxe4 und d5! mit dem Rückgewinn der Figur im Auge behalten. Hier sollte Scharz durch den taktischen Trick ungefähr Ausgleich erhalten. 10...Se7?! 11.Dd2 Kh7? Was soll der König dort? Lxh6 drohte noch nicht wirklich und nun leuchtet die Diagonale b1-h7 auf. 12.e5! 

JARNO15a



Ein starker Zug von Weiß, der die Stellung öffnet und droht, den d-Bauern zu schwächen. 12...Sfg8 13.Ld3+ Lf5 14.Tfe1 Dd7 15.exd6 cxd6 16.Sb5 Lxd3 17.Dxd3+ Df5 18.Dxf5+ Sxf5 19.Lxd6

JARNO15b

Weiß hat infolge seiner konsequenten Eröffnungsbehandlung einen Bauern gewonnen und steht auf Gewinn. Der Rest sollte eine Sache der Technik sein. 19...Tfd8 20.Lc5 Td7 21.Se5 Td5 22.Sc3 Txe5? 23.Txe5 Sxd4 24.Lxb6 axb6 25.Td1 Sc6 26.Tb5 Sf6 27.Txb6 Tb8 28.Td6 Se5 29.b3 Sed7 30.Tb4 b6 31.Sd5 Sxd5 32.Txd5 Sc5 33.Txc5 1-0