Trainingszeiten

Jugendliche:
Montag 17:00 - 18:00 Gr. C (geb. 1999 und jünger)
17:00 - 18:30 Gr. A u. B (geb. 1998 und älter)
Freitag 17:30 - 19:00 Uhr (alle Gruppen)
Erwachsene:
Montag ab 19:00 Uhr
 
Spiellokal: HRS Nordhorn-Süd (ehem. Elisabethschule)
  Friedrich-Runge-Str. 28; 48529 Nordhorn

Nächsten Termine

Keine aktuellen Veranstaltungen.

SKNB 1 - Hansa Dortmund

 

Jens und Alexander schlagen GMs ! Dennoch leider eine 3-5 Niederlage ! Da war mehr drin ...

 

In der sechsten Runde der 2.Bundesliga gastierte der Erstligaabsteiger vom SC Hansa Dortmund in Nordhorn.

 

Die Paarungen:

 

IM Kroeze - IM Zelbel 1-0
ten Vergert - IM Kohlweyer 0-1
Schulz - GM Schmittdiel 1-0
Baisakow - GM Mainka 1-0
Kollen - IM Wegener 0-1
Höllman - FM Kotter 0-1
van der Veen    FM Ackermann      0-1
van Akkeren - Sundorf 0-1
Endstand   3-5

 

Der Start glückte sehr gut, Frank erwischte seinen Gegner auf dem falschen Eröffnungfuß und konnte es sich leisten früh eine Figur zu opfern um den gegnerischen König in der Mitte festzuhalten und die Entwicklung zu unterbinden. Es folgte: Sb4, fxe4, Sd3 Kd2 ...

Frank 1 2.BL

 

Paul spielte im Vereinsduell gegen seinen Teamkollegen aus Lonneker eine ordentliche Eröffnung und stand leicht besser, Jens spielte eine solide Eröffnung, sein Gegner griff daraufhin etwas forsch am Königsflügel an. Zu Alexander`s Partie sollte ich nicht zuviel schreiben :), er spielte "stoytinisch" stand dementsprechend früh sehr gut :). Zyon verlor wohl als einziger das Eröffnungsduell, seine Bauernvorstöße am Damenflügel kamen wohl etwas zu früh. Ludger zeigte sich gut vorbereitet und stand ganz ok. Die beiden Ersatzspieler Jan und Arno zeigten auch eine ansprechende Anfangsleistung. Leider hielt diese bei Arno nicht so lange in ausgeglichener Stellung wollte er eine Figur tauschen, aber sein Gegner nahm diese nicht zurück, setze stattdessen Matt, das war schade und der überraschende Rückstand. Eine Topleistung zeigte im weiteren Verlauf Jens der seinen Gegner in folgende Stellung brachte, hat schonmal jemand was von Zugzwang gehört :)

Jens 2.BL

kurz darauf holte er sich eine Figur ab und sorgte damit für den Ausgleich und seinen zweiten ausgespielten Saisonsieg ! Weiterhin sah alles nach den ersten Mannschaftspunkten aus ...

 

Nach 3 Stunden Spielzeit dann der entscheidende Doppelschlag in den Partien von Frank und Alexander. Frank schob seine Bauern am Damenflügel vor bis zu dritten Reihe, sein weiterhin unterentwickelter Gegner wollte sich den Rest nicht mehr zeigen lassen und gab die Hand zum 2-1, auch Alexander schnürte seinen Gegner in die eigene Hälfte ein, gewann zunächst eine Qualle, dann eine Figur.

Alex 2.BL

Damit war der 3-1 Zwischenstand erreicht.

 

In den weiteren Partien sah es auch noch soweit in Ordnung aus, Paul sollte mindestens Ausgleich haben, Ludger spielte ein ausgeglichenes Endspiel, Jan fing auch langsam an am Königsflügel anzugreifen, lediglich Zyon stand sehr gedrückt. Er war es dann auch der nach Quallenverlust und unabwehrbaren Matt sich zum 3-2 geschlagen geben musste.

 

Beim Übergang ins Endspiel verlor Paul leider einen Bauern und stand erstmals etwas schlechter, wenige Züge später holte er sich den allerdings zurück und das T+ ungleiche L Endspiel war vermutlich trotz etwas schlechterer Bauernstruktur bei Paul remislich. Bei Ludger tat sich zunächst nicht mehr viel. Sehr spannend wurde es bei Jan in höchster Zeitnot, ließ er leider diesen Gewinnweg aus. Dh4 und das Matt ist nicht ordentlich zu verteidigen :(

Jan 2.BL

übersah kurz darauf ein Schach und verlor durch die "berührt-geführt" Regel leider 1-2 Angriffszüge, dennoch war die Partie trotz 2 Minusbauern noch nicht entschieden ... 

 

Paul ließ leider den Gegnerischen König in die Stellung eindringen und verlor einen wichtigen Bauern, kurz darauf gab er dann auf, somit stand es 3-3. Ludger verlor zwar einen Bauern dennoch sollte das Spiel vermutlich zu halten gewesen sein, aber nicht nachdem er auch noch den Springer verlor, schade, der Mannschaftssieg war weg :(. Somit spielte nur noch Jan ein interessantes D+T Endspiel, leider gab es keine aufkommen Siegchancen, Varianten mit Dauerschach ließ er der Mannschaft wegen auf und kämpfte bis zum bitteren Ende, dieses war leider ein Turmeinsteller mit 5 Sek Restbedenkzeit, schade, 3-5, dennoch hat sich das Team mal wieder von einer guten Seite gezeigt. 

 

Das nächste Spiel findet am 24.Februar beim Tabellenzweiten aus Aachen statt 

 

Fabian Stotyn