Trainingszeiten

Jugendliche:
Montag 17:00 - 18:00 Gr. C (geb. 1999 und jünger)
17:00 - 18:30 Gr. A u. B (geb. 1998 und älter)
Freitag 17:30 - 19:00 Uhr (alle Gruppen)
Erwachsene:
Montag ab 19:00 Uhr
 
Spiellokal: HRS Nordhorn-Süd (ehem. Elisabethschule)
  Friedrich-Runge-Str. 28; 48529 Nordhorn

Nächsten Termine

Keine aktuellen Veranstaltungen.

 

 

 

 

3. Mannschaft gelingt Überraschung in Varel !

 

In der 1. Runde der Verbandsliga musste die 3.Mannschaft nach ihrem Aufstieg die wohl weiteste Auswärtsfahrt in Varel absolvieren. Da drei Stammkräfte fehlten, mussten wir mit Ersatz antreten und waren klarer nomineller Außenseiter. Nachdem wir pünktlich eine halbe Stunde vor Spielbeginn am Spiellokal waren, war dieses noch geschlossen. Einige Minuten später kam jedoch der Mannschaftsführer und die Bretter wurden zunächst von ihm alleine aufgebaut. Es ging dann aber pünktlich um 10 Uhr los.

 

Wir waren voll motiviert und die Partien entwickelten sich durchaus positiv. Unsere Youngster sorgten für die überraschend schnelle Führung. Niklas Brinkers spielte mit Schwarz eine ausgezeichnete Partie. Nach gutem Mittelspiel wickelte er in ein gewonnenes Endspiel ab und brachte uns mit 1 – 0 in Führung. Jarno Scheffner gelang bei seinem Debüt auf Landesebene ebenfalls ein Sieg. Er war allerdings ziemlich unter Druck und hatte wohl eine deutlich schlechtere Stellung. Sein Gegner patzte dann aber und Jarno siegte und erhöhte auf 2 – 0 nach etwa drei Stunden. Ich war völlig verblüfft, als er mir ganz trocken am Brett mitteilt, dass er gewonnen hat. Ich selber (Michael Rosin) willigte dann am 2. Brett mit Schwarz in besserer Stellung in ein Remis ein, da ich die anderen Partien positiv einschätzte, was ja letztlich auch klappte.

 

Die Vareler kämpfte sich aber noch einmal heran und glich sogar zum 2,5 – 2,5 aus, da Jörg Kölber seinen zunächst gut aufgebauten Angriff durch einen Fehlgriff einstellte. Hartmut Stinn kam nicht ins Spiel und musste sich kurze Zeit später ebenfalls geschlagen geben. In der Zeitnotphase war es dann Mike Kleine, der in einer von beiden Seiten kompromisslos geführten Partie die Oberhand behielt und das wichtige 3,5 – 2,5 erzielte. Jetzt hatten wir den ersten wichtigen Sieg vor Augen, doch es dauerte noch zwei weitere Stunden zum Sieg. Zwischendurch konnte die Spieler, die schon fertig waren, die direkt vor Tür stattfindende Kirmes besuchen, was aber auf Grund des Wetters auch nicht so der Hit war.

 

Alwin Gebben gab am Spitzenbrett eine gute Vorstellung ab. Er brachte sein Gegenüber von Beginn an unter Druck, gewann in der Zeitnotphase einen Bauern und stand besser. Dennoch musste er nach über 5 Stunden Spielzeit in einem unklaren Turmendspiel in das Remis einwilligen. Jetzt kam es auf Ersatzspieler Rainer Gesterkamp an, der zum Matchwinner avancierte. Er erspielte sich im Laufe der Partie Vorteile, die er bis zum Schluss nach über 6 Stunden Spielzeit schließlich zum Sieg führte. Mit diesem unerwarteten und etwas überraschenden 5 – 3 Erfolg haben wir zwei wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt gesammelt. Am 11. Oktober ist dann der SK Königsspringer Emden zu Gast, der überraschend in der 1. Runde allerdings ersatzgeschwächt gegen Cloppenburg/Vechta verlor. Hier könnte auch was drin sein....

 

Michael Rosin, 21.09.2015