Trainingszeiten

Jugendliche:
Montag 17:00 - 18:00 Gr. C (geb. 1999 und jünger)
17:00 - 18:30 Gr. A u. B (geb. 1998 und älter)
Freitag 17:30 - 19:00 Uhr (alle Gruppen)
Erwachsene:
Montag ab 19:00 Uhr
 
Spiellokal: HRS Nordhorn-Süd (ehem. Elisabethschule)
  Friedrich-Runge-Str. 28; 48529 Nordhorn

Nächsten Termine

Keine aktuellen Veranstaltungen.

Dritte Mannschaft gewinnt gegen Königsspringer Emden mit 5 – 3!

 

Auch in der zweiten Runde kam die Drittvertretung des SK Nordhorn-Blanke nach einer erneuten geschlossenen Mannschaftsleistung zu dem erhofften Sieg gegen den SK Königsspringer Emden. Damit ist der Klassenerhalt ein großes Stück näher gerückt.

 

 

Die Gäste aus dem hohen Norden traten erneut nicht in Bestbesetzung an und konnten zudem nur 7 Spieler aufbieten, da ein Akteur kurzfristig erkrankte. Harald Kirschnowski kam daher in seinem ersten Saisoneinsatz zur einen kampflosen Punkt. An den hinteren Brettern waren wir mit Tom und Jörg nominell im Vorteil, während Alwin und ich (Michael) vorne versuchten gegen zu halten. Bei den Mittelbrettern war es von den Zahlen her etwa ausgeglichen.

 

Nach der kampflosen Führung konnte zunächst Niklas Brinkers, der erneut mit Schwarz agierte, seine Partie gegen seinen gleichwertigen Kontrahenten in ein Remis abwickeln. Etwas später lies Tom van Akkeren seinem Gegenüber keine Chance und nahm ihn nach allen Regeln der Schachkunst auseinander, was die zwischenzeitliche 2,5 : 1,5 Führung bedeutete. Jetzt war der Sieg in greifbare Nähe gerückt, zumal Jörg Kölber seine gut aufgebaute Stellung gegen einen alten Bekannten, Ludger Hülsmann, der früher in Veldhausen aktiv war, gewann.

 

Auch ich selber konnte in einer von beiden Seiten kompromisslos geführten Partie gegen meinen nominell stärkeren Gegner ein Remis erreichen, obwohl bei korrektem Spiel evtl. Sogar ein Sieg drin gewesen wäre, was aber in Zeitnot schwer zu sehen war. So stand es also nach knapp vier Stunden 4 – 1! Mike Kleine machte dann die Schotten dicht und sein Kontrahent musste in ein Remis einwilligen, was den Gesamtsieg sicherte. Zwischendurch musste sich Anton Visser geschlagen geben.

 

Jetzt spielte noch Alwin Gebben, der gegen seinen nominell deutlich stärkeren Gegner noch zwei weitere Stunden kämpfte und das Turmendspiel nach sehr guter Endspielbehandlung noch Remis hielt. Klasse Leistung! Der 5 – 3 Gesamterfolg bringt uns auf den 3. Tabellenplatz, einen Platz vor unserer Zweiten. Am 15. November kommt es dann zum vereinsinternen Duell im Evangelischen Gymnasium, wo dann gleichzeitig die Erste Mannschaft gegen die Bremer SG antritt.

 

Michael Rosin, 12.10.2015