Trainingszeiten

Jugendliche:
Montag 17:00 - 18:00 Gr. C (geb. 1999 und jünger)
17:00 - 18:30 Gr. A u. B (geb. 1998 und älter)
Freitag 17:30 - 19:00 Uhr (alle Gruppen)
Erwachsene:
Montag ab 19:00 Uhr
 
Spiellokal: HRS Nordhorn-Süd (ehem. Elisabethschule)
  Friedrich-Runge-Str. 28; 48529 Nordhorn

Nächsten Termine

Keine aktuellen Veranstaltungen.

Dritte Mannschaft gewinnt beim SV Hellern III mit 5 – 3 Punkten!

 

Auch in der 7. Runde der Verbandsliga West konnte die Drittvertretung in der Verbandsliga überzeugen.

 

Da wir kurzfristig nur mit 7 Spielern antreten konnten, lagen wir gleich mit 0 – 1 hinten, gingen aber zum Schluss als Sieger hervor. Trotz des Rückstandes zeigten wir uns unbeeindruckt und es war Anton Visser, der die ungenauen Züge seines jungen Gegners Leonardo Santos gnadenlos ausnutzte und durch diese hervorragende Leistung nach gut 2 Stunden für den Ausgleich sorgte.

  

Es entwickelte sich ein spannender Mannschaftskampf, wo wir nominell insgesamt leichte Vorteile hatten. Niklas Brinkers konnte ebenfalls mit den schwarzen Steinen wieder einmal einen furiosen Angriff aufbauen. Nach einem schlechten Zug seines Gegenübers in ohnehin schwieriger Stellung konnte Niklas seinen Kontrahenten Stefan Ewert dann mühelos bezwingen. Dennoch war noch nicht alles in trockenen Tüchern. Aber nach einer erneut tadellosen Leistung von Alwin Gebben am Spitzenbrett fielen die Weichen zum Sieg. Gegen das Helleraner Urgestein Martin Hart konnte Alwin trotz nomineller Unterlegenheit letztlich souverän gewinnen. Dann erwischte es erstmals in dieser Saison Jochen Schrader. Nachdem er einen Zug seines Gegners Franz Ernst übersehen hatte, musste er kurz darauf aufgeben, so dass es nach gut 3 Stunden nur noch 3 – 2 für uns stand.

 

Kreismeister Harald Kirschnowski baute sich erst solide auf, konnte einige Angriffsversuche seines Gegenübers Alfons Thöle abwehren, gewann dann aber wie immer sicher und erhöhte zum 4 – 2. In meiner Partie (Michael Rosin) ging es hoch her. Nach einem (etwas ungewollten) Figurenopfer gab der Helleraner Thomas Grosser einen Turm zurück, rochierte lang und hatte zwei starke Läufer. In der schwierigen Stellung ging es dann in die Zeitnotphase, wo ich mich konsolidieren konnte und nach einem kapitalen Fehlgriff gab mein Gegner sofort auf, wodurch wir bereits zum vierten Mal in dieser Saison mit 5 – 3 gewinnen konnten. Jörg Kölber´s Formkrise hielt leider an und er musste sich José Santos, der allerdings ruhig und solide spielte, geschlagen geben.

 

Da unsere „Zweite" gegen Ammerland hoch mit 6,5 : 1,5 Punkten siegte, haben wir mit jetzt 11 Mannschaftspunkten (!) sogar den 3. Platz ergattert. Am 13. März geht es dann zum hochfavorisierten SV Osnabrück, der ja noch minimale Aufstiegschancen hat, falls unsere Reserve noch mal patzt. Hier sind wir klarer Außenseiter, aber das waren wir ja schon öfter...

 

Michael Rosin, 22. Februar 2016