Trainingszeiten

Jugendliche:
Montag 17:00 - 18:00 Gr. C (geb. 1999 und jünger)
17:00 - 18:30 Gr. A u. B (geb. 1998 und älter)
Freitag 17:30 - 19:00 Uhr (alle Gruppen)
Erwachsene:
Montag ab 19:00 Uhr
 
Spiellokal: HRS Nordhorn-Süd (ehem. Elisabethschule)
  Friedrich-Runge-Str. 28; 48529 Nordhorn

Nächsten Termine

Keine aktuellen Veranstaltungen.

SKNB - Salzgitter 2 - 2


Same Procedure as every year ...

 

Erneut reicht das 2-2 bei gleicher Berliner Wertung nicht für den Finaleinzug 

 

Aber von Anfang an ...

 

 

 

Sonntag 9.März NDS-Halbfinale gegen Salzgitter steht an ... Nach dem Spiel in Göttingen müssen wir nun in Salzgitter antreten ... Die coole Idee des MFs aus Salzgitter ein Pokal-WE mit Samstag Halbfinale und Sonntag Finale / Spiel um Platz 3 können wir leider aufgrund des Spieltags in den Niederlanden nicht zustimmen, stattdessen wird aber auch das andere Halbfinale Braunschweig gg Lingen in Salzgitter ausgetragen ... 

 

Das Team steht recht früh fest neben mir fahren Ludger Jens und Alexander mit ... 

 

Wie immer beginnt die Fahrt mit kurzer Diskussion über die Aufstellung ... Alexander und Ludger wirken leicht geschwächt (Beide hatten auch harte Partien in Holland hinter sich), Jens bestreitet sein erstes Pflichtspiel im Kalenderjahr 2014, einzig ich stehe im "Saft" vergurkte am Vortag allerdings eine +4 Stellung in den Niederlanden ---) Die Vorzeichen waren nicht gut. Wir rechnen mit den richtigen 4 Spielern auf Salzgitteraner Seite aber an den "falschen" Brettern. Sagte ein Salzgitteraner Mitglied mir doch letzte Saison noch (Der SKNB gewann damals 3-1), seht ihr wir stellen nicht taktisch auf wie Lingen bzw Göttingen in den Runden zuvor. Naja dieses Mal wollten sie den taktischen Vorteil, dass ihnen ein 2-2 bei gleicher Berliner Wertung reicht, für sich nutzen und stellten ihre beiden stärksten an 2 bzw 3 auf ... Wir entscheiden uns schließlich für eine nach DWZ sortierte Aufstellung, demnach kam es zu folgenden Paarungen:

 

Jens - Andre Zeltwanger

Alexander - FM Fabian Müller

Ludger - Simon Tennert

Fabian - Michael Othmer 

 

BTW meiner Meinung ist die "taktische Aufstellung" ein Zeichen von Schwäche ... Da aber neben den Gastgebern auch die Lingener und Braunschweiger "taktisch" aufstellten, sollten wir uns evtl demnächst mal dem Trend anschließen ... Auch wenn dies gegen meine Grundsätze verstößt ...

 

Der Plan war vor Spielbeginn klar formuliert 1 und 4 MÜSSEN gewinnen und an den Schwarzbrettern nen halben holen ... 

 

Der Beginn war allerdings schon leicht ernüchternd ... Die Schwarzbretter kommen nicht gut in die Partien, bei Alexander ist bereits früh nen Bauer weg, evtl etwas Spiel dagegen aber ich persönlich habe keine Kompensation gesehn, Ludger spielte zwar normale Züge aber mit seeehr hohem Zeitverbrauch. 


An den Weißbrettern gelang es allerdings Jens (mit Stoytinisch :) ) und mir mit einer Abart davon uns gut zu positionieren und erreichten frühen Vorteil ...

 

Viel zu sagen gibt es zu meiner Partie auch nicht mehr, meine aktiven Springer wirbelten die Gegnerische Königsstellung auf und gewannen erst 1, dann 2 und schließlich taktisch den 3. Bauern + eine Traumstellung die Folge war die frühe 1-0 Führung ... 

 

Ludger verpasste allerdings den frühen d5-Vorstoß im Spanier und zog den Zug etwas zu spät, was ihn in eine schwierige Position bescherrte. Alexander lief weiter dem Minusbauern hinterher ...  Einzig Jens stand cool und gewann durch eine Standardfesselung ne Figur allerdings gegen 2 Bauern, die evtl noch gefährlich werden könnten ...

 

In hochgradiger Zeitnot so nach ca 20 Zügen :) fand Ludger dann leider nicht mehr die spielbare Variante mit Minusbauer aber Kompensation sondern verlor einen Turm bzw konnte das Matt nicht mehr verhindern, schade 1-1 ...

 

Leider war der Kampf nicht mehr wirklich spannend, Alexander konnte zwar noch in ein Doppel-T Endspiel (mit Minusbauer) abwickeln, aber die gegnerischen Türme waren zu aktiv und somit lagen wir 1-2 zurück und waren bereits ausgeschieden ...

 

Zuletzt kämpfte Jens noch, im Analyseraum kamen nach und nach die Leute rein und meinten "Jens steht auf Verlust" ; "Jens steht gut"; "jetzt wieder schlecht, aber mal schauen"; als ich mich selber überzeugte hatte er die gefährlichen Freibauern aufgehalten, eingesammelt und weiterhin die Mehrfigur ... Demnach holte er zumindest noch den 2-2 Ausgleich ... 

 

Schade das wir in so ner hohen Liga spielen ... Ein humorvoller Salzgitteraner Rat war noch "steigt doch einfach mal ab ... " :);) 

 

Nun ist die 1.Chance vertan auch in der kommenden Saison im deutschen Pokal anzutreten, aber 2 weitere folgen noch ... Zunächst im Achtelfinale des deutschen Pokals am 22.März in Porz und dann im Spiel um Platz 3 gegen Braunschweig (die Lingen mit 1-3 unterlagen) am 30.März.

 

PS: Irgendwie war es auch mein Fehler warum habe ich nicht unseren Topscorer der Saison unseren 100%-Top-Jürgen mitgenommen ... Ich denke dann wäre es einfach gewesen :):) ... Liebe Grüße an Jürgen ...:)

 

Fabian Stotyn