Trainingszeiten

Jugendliche:
Montag 17:00 - 18:00 Gr. C (geb. 1999 und jünger)
17:00 - 18:30 Gr. A u. B (geb. 1998 und älter)
Freitag 17:30 - 19:00 Uhr (alle Gruppen)
Erwachsene:
Montag ab 19:00 Uhr
 
Spiellokal: HRS Nordhorn-Süd (ehem. Elisabethschule)
  Friedrich-Runge-Str. 28; 48529 Nordhorn

Nächsten Termine

Keine aktuellen Veranstaltungen.

SKNB - Oesede 2,5-1,5 

 

In der 1.Runde des Niedersachsenpokals ging es zur SG Oesede die vor der Saison aufgrund einiger Abgänge freiwillig in die Bezirksliga zurückgezogen haben.

 

Am Ende setzten wir uns knapp und glücklich mit 2,5-1,5 durch.

Wir spielten mit Ludger, Alexander, Fabian und Julian und waren an den Brettern 2 und 3 favorisiert, während die Zahlen an 1 und 4 recht ausgeglichen waren.

 

Die Paarungen

 

Ludger - R.Nobbe

Alexander - P.Thumulka

Fabian - F.Siepelmeyer

Julian - M.Dittrich

 

Als erster beendete Julian seine Partie. Nach ordentlicher Eröffnung, konnte er eine Doppeldrohung nur mit einem Pseudoangriff parieren, den sein Gegner zum Glück glaubte, sein Gegenüber nahm das Material nicht mit und bot wenige Züge später glücklicherweise Remis an.Julian nahm dankend an --) 0,5-0,5

 

Als nächstes folgte meine Partie. Während ich in der Eröffnung von einer Gambit-Variante überrascht wurde, stand ich dementsprechend bescheiden. Zum Glück benötigte mein Gegner viel Zeit für seine Züge. Nachdem ich schließlich den Bauern zurückgeben musste und dennoch weiterhin schlecht stand. Klappte ein höchster Zeitnot meines Gegners eine Taktik mit Qualitätsgewinn und schließlich gewann ich im 36.Zug auf Zeit, puh was ein wichtiger Punkt ! ---) 1,5-0,5

 

Extrem spannend war es bei Ludger am Spitzenbrett, er musste sich mit dem Wolga-Gambit auseinandersetzen. Stand optisch voll ok und gewann eine Qualle. Doch die Kompensation seines Gegners war weiterhin vorhanden und leider lief Ludger gegen Ende der Zeitnotphase in ein Mattnetz rein, schade. --) 1,5-1,5

 

Somit lag es an Alexander und nur ein Sieg reichte für den Einzug in die nächste Runde.

Sehr solide legte er seine Sizilianisch-Partie an, tauschte die richtigen Figuren, stand aktiv und gewann kurz vor der Zeitkontrolle einen Bauern. Das T+S Endspiel mit Mehrbauern brachte er schließlich nach 5,5 Stunden sicher nach Hause zum wichtigen 2,5sten Punkt !

 

Die nächste Runde findet erst am 25.Januar statt, der Gegner steht noch nicht fest, allerdings gab es gleich in Runde 1 einige Favoritenstürze. Titelverteidiger Salzgitter musste sich ebenso geschlagen geben, wie Oberligist Göttingen oder die Oberligaabsteiger aus Hameln und Braunschweig.

 

Fabian Stotyn