Trainingszeiten

Jugendliche:
Montag 17:00 - 18:00 Gr. B
17:00 - 18:30 Gr. A
Freitag 17:30 - 19:00 Uhr (alle Gruppen)
Erwachsene:
Montag ab 19:00 Uhr
 
Spiellokal: HRS Nordhorn-Süd (ehem. Elisabethschule)
  Friedrich-Runge-Str. 28; 48529 Nordhorn

Nächsten Termine

Keine aktuellen Veranstaltungen.

BJEM 2023: Nah am Maximum!  

 

Bei den diesjährigen Jugendmeisterschaften holte sich Jan H. die Quali zur Landesmeisterschaft. Viele weitere Kids überzeugten ebenso! 

 

IMG 2080


Lest hier was unsere 15 Kids so getrieben haben:  (nun komplett)

 

u10:

 

Unter den 10 Teilnehmenden hatten wir mit Xavier und Adrian-Marc 2 Kids am Start! 

 

Einen starken 5.Platz belegte dort mit 4,5 Punkten Xavier. Nachdem er sich zunächst an Turnierbedingungen gewöhnen musste und mit 0/2 startete, holte er mit 2/4 seine ersten Zähler. Nach dem Sieg im Vereinsduell gegen Adrian-Marc blieb er ungeschlagen und siegte auch in Runde 8. Besonders beeindruckend war seine Leistung in der letzten Runde gegen den Bezirksmeister John Köbel (Hagener SV). Xavier dominierte die Partie und hatte Materielle Vorteile. Leider konnte er den Vorteil nicht zum ganzen Punkt nutzen. Aber selbst im T-Endspiel mit Mehrbauer war ey Xavier der auf Sieg spielte. Am Ende wurde es dann doch remis --) Dennoch eine tolle Leistung!

 

Adrian-Marc startete großartig! Nachdem er sich in Runde 1 Patt setzen ließ holte er 3 Siege in Folge und mischte munter mit im Titelrennen. Doch nach starken 4,5/6 holte er noch 0/3 und rutschte auf Rang 6 ab. 

 

u12: 

 

Nach seinem Auftaktsieg fiel Eduardo in ein kleines "Loch" und holte die "Lange Rochade" ... doch der spielfreie Punkt in Runde 5 gab Eduardo wieder Auftrieb. 2 Siege in Folge und er war Punktgleich mit Rang 3! Somit mussten die Teilnehmenden von Endtabelle 3-5 einen Stichkampf spielen. Nachdem auch der Stichkampf bei allen 3 mit 1-1 endete gab es einen zweiten Stichkampf. Hier verlor Eduardo dann doch das Podest und landete am Ende auf Rang 5.

 

u14: 

 

Hier waren wir mit Jan H., Hannes, Jan J. und Emeli 4-Fach vertreten. 

 

Jan H. startete souverän mit 4 Siegen in das Turnier. Gegen den nominell stärksten war die Position ebenso lange ausgeglichen ehe sie zu Jan`s Nachteil schwand und er sich erstmals geschlagen geben musste. Runde 6 gewann er wieder "easy" ehe er in der letzten Runde nochmal "zittern" musste. In der längsten Partie des Turniers musste Jan im Mittelspiel einen Bauern spucken und eine schwere Stellung verteidigen. Doch je weniger Zeit auf beiden Seiten war, desto besser wurde Jan und er spielte nette Ideen und war trickreich unterwegs. Mit am Ende 20 vs 2 Sek spielte er dann 2 "coole", tricky Züge die die einfachsten Antworten unterband und er dann mit wenig Restmaterial auf Zeit gewann. Mit 6 von 7 möglichen Punkten wurde Jan 2. und ist damit für die LJEM 2024 qualifiziert. 

 

Ein tolles Turnier spielte auch Hannes! Sensationell gewann Hannes seine ersten 3 Runden, dabei auch gegen 2 deutlich höher bewertete Gegner. 2 Niederlagen in Folge drängten ihn wieder etwas zurück. Aber ein Kurzsieg in Runde 6 sicherte bereits den 5.Platz ab! Minimum +135 DWZ!

 

Jan J. blieb nach seiner Auftaktniederlage 3 Spiele in Folge ungeschlagen und holte dabei 2 Zähler. 2 Niederlagen und der Abschlusssieg sorgten für den geplanten Turnierabschluss auf Rang 12.

 

Überhaupt nicht lief es für Emeli. Nach der Auftaktniederlage gegen Jan H. holte Emeli direkt einen halben Punkt. Blieb in der Folge aber sieglos und holte sich nur noch einen kampflosen Punkt in Runde 6. Schade! 

 

u16: 

 

Ein sehr tolles Turnier spielte dort Felix! Nach seinem Auftaktsieg nahm er dem Setzlistenersten (knapp DWZ 1800) in einer tollen Partie einen halben Punkt ab. Nach weiteren 1,5 aus 2 musste er gegen den Setzlistendritten antreten und hatte erneut ein spannendes Endspiel auf dem Brett. Doch es reichte "nur" zum Dauerschach. Direkt hinterher ging es gegen die nominelle Nummer 2. Hier gewann Felix einen Bauern und hatte im DT-Endspiel mit dem richtigen Plan sehr gute Siegchancen. Doch er tauschte die Damen und verlor im T-Endspiel den Faden und musste sich sogar erstmals geschlagen geben. Somit war dass Podium leider außer Reichweite. In der Schlussrunde besiegte er noch im Vereinsduell Antonio und beendete das Turnier auf einen sehr starken 4.Platz! DWZ +67

 

Nick gewann in der ersten Runden das interne Duell gegen Julian. Nach der Zweitrundenniederlage begann seine starke Phase! Zunächst nahm er Felix ein Remis ab, dann besiegte er die spätere Bezirksmeisterin und ließ einen weiteren Sieg folgen. Besonders toll war die vorletzte Runde gegen den Setzlistendritten (DWZ 1441). Zwar hatte Nick im Endspiel einen Bauern weniger, aber machte diesen mit (Königs-)Aktivität wett und einigte sich (in wohl schon besserer Stellung) auf Remis. Mit einem Abschlusssieg hätte Nick noch aufs Podium kommen können, doch durch die Abschlussniederlage fiel er noch auf Rang 9 ab. (DWZ +122)

 

Vincent konnte die erste Runde wegen seiner Klassenfahrt nicht spielen. Doch 3 Siege am Samstag spühlten ihn zurück ins Verfolgerfeld. Doch er musste sich dann in Runde 5+6 gegen deutlich unterbewertete Spieler klar geschlagen geben (u.a. gegen den späteren Vize-Meister). Durch den Abschlusssieg kam er noch auf den zehnten Abschlussrang.

 

Antonio spielte eine starke Turniermitte! Nach 2 Niederlagen zum Auftakt holte er seinen ersten Sieg. 2 Remis-Partien und ein stark erkämpfter Erfolg brachten ihm das Schlussrundenspiel gegen Felix. Doch war die Partie durchaus umkämpft ehe sich dann doch Felix durchsetzte. 3 Punkte bedeuteten dann Rang 16. 

 

Eine gewisse Ergebnissymmetrik hatte Julian in seinem Turnier. Er verlor ebenso seine ersten beiden Spiele ehe sein erster Erfolg kam. Dem Remis im Vereinsduell mit Antonio ließ er einen weiteren starken Sieg gegen Margarita folgen. Mit 2,5 Punkten bekam er noch 2 sehr starke Gegner zugelost und blieb am Ende bei den 2,5 Punkten. und damit Platz 18.

 

Margarita hatte in Runde 1 auch einen starken Gegner, siegte aber in Runde 2 souverän. Ein tolles Remis in Runde 3 war vorerst ihr letztes Zählbares. mit 1,5/6 gewann sie aber noch mit einer guten Partie in der letzten Runde und kam ebenso auf 2,5 Zähler und Platz 19. 

 

u18:

 

Nach seiner Auftaktpleite spielte Simon ein grandioses Turnier. Doch durch den Auftakt verpasste er eine bessere Plazzierung als der auch so tolle 5.Rang! Nach z.T glücklichen Siegen in Runde 2 und 3, nahm er 2 stärkeren Spielern ein Remis ab und siegte auch im Vereinsduell gegen Maksym (wenn es auch hätte anders ausgehen können). In der Schlussrunde ging es dann gegen den Topfavoriten und Bezirksmeister, wo er recht chancenlos im Doppelturm-Endspiel verlor. 

 

Bei Maksym lief es insgesamt nicht ganz so gut. Nach abwechselnden Siegen und Niederlagen hatte er 3 aus 5 und nach der unglücklichen Niederlage im Vereinsduell war er immernoch bei 50%, aber durch die unnötige Schlussrundenniederlage fiel er noch auf Rang 10 ab. 

 

Fazit: 

 

Im Vergleich zu den Setzlistenpositionen und dem nominell Erwartbaren war es definitiv eine tolle Leistung unserer 15 Jugendlichen, die sicherlich durch die anschließenden Analysen mit Hartmut, Luca oder mir auch etwas lernen konnten. Im nächsten Jahr greifen wir dann auch wieder die Titel an :)! 

 

Fabian Stotyn