Trainingszeiten

Jugendliche:
Montag 17:00 - 18:00 Gr. B
17:00 - 18:30 Gr. A
Freitag 17:30 - 19:00 Uhr (alle Gruppen)
Erwachsene:
Montag ab 19:00 Uhr
 
Spiellokal: HRS Nordhorn-Süd (ehem. Elisabethschule)
  Friedrich-Runge-Str. 28; 48529 Nordhorn

Nächsten Termine

Keine aktuellen Veranstaltungen.

Fabian holt nächsten Kreismeistertitel 

 

Am vergangenen Sonntag fanden in Veldhausen die 30.Kreisschnellschachmeisterschaften statt.

 

Von den insgesamt 23 Teilnehmenden stellten wir mit 15 Spielerinnen und Spielern die meisten. 

 

Nach spannenden 7 Runden holten Fabian und Jochen einen SKNB-Doppelsieg. Ebenfalls nach Nordhorn ging der Jugendpreis, namentlich Jan Holtwessels als Gesamtfünfter. Zudem holte Maksym als Sechstplatzierter den Preis in der B-Gruppe (nominell die zweite Hälfte). 

 

GN-Bericht: https://www.gn-online.de/sport/fabian-stotyn-verteidigt-titel-jan-holtwessels-jugendmeister-520683.html

 

Also rein in die Geschehnisse: 

 

Die Anreise wurde netterweise von Hartmut optimal geplant und organisiert und so trudelten die Nordhorner Autos nach und nach ein und das Turnier konnte pünktlich starten. 

 

Runde 1: 

 

"groß" gegen "klein" und so liefen auch die meisten der 11 Partien ... Alle ? Nein am zweiten Brett übte Maksym den "Zwergenaufstand" :). Er stellte Jochen vor große Probleme und gewann dabei eine Figur. Als auch noch eine Qualität Hops ging, hatte Jochen genug und sein eingangs formuliertes Ziel (Mittelfeld) schien realistisch (obwohl er an 2 gesetzt war. Ansonsten gab es wenig Spannung und die erste Runde war auch recht schnell vorbei. 

 

Runde 2:

 

In der zweiten Runde gab es erneut am zweiten Brett die größte Überraschung. Denn Niklas verlor favorisiert gegen Luca, der eine starke Angriffspartie spielte. Aus SKNB-Sicht negativ überraschte Jan, der trotz Mehrbauer ein Remis im ungleichfarbenen Läuferendspiel gegen den Vorsitzenden der SG Vel/Uel Eberhard Grabs zuließ. Die spannendste Partie lieferten sich Maksym und Simon, wo der Vorteil hin und her wanderte ehe Simon am Ende Dame gegen Turm hatte, aber nur noch 4 Restsekunden, ok er ließ das einzügige Matt aus, aber rettete sich ins Dauerschach. Zudem holten sich Hannes, Jochen und Vincent ihren ersten Sieg!


Runde 3:


Noch 4 Spieler mit "weißer" Weste. In einer theoretischen Variante mit Figurenopfer machte es Mike mir (Fabian) sehr schwer Vorteil zu bekommen. Doch ein Aussetzer sorgte dann doch für ein schnelles Matt, nach eigentlich toller Partie. Am zweiten Brett hatte Luca gegen Andre Elbert Glück das Dieser eine gewinnträchtige Variante übersah und so endete das Schwerfigurenendspiel mit einer Punkteteilung. Etwas Glück brauchte Jochen im Duell "alt" gegen "jung" gegen Jan. Eigentlich dominierte Jan durchgehend das Brett und erst mit wenig Bedenkzeit schlichen sich Fehler und passive Züge ein, so das sich doch die Erfahrung durchsetzte. Ihre jeweils ersten halben Zähler verbuchten im direkten Duell Margarita und Antonio.


Runde 4:

 

In Runde 4 verlor Maksym nach toller Partie gegen Luca (Paarung an Brett 2!!) durch einen Läuferspieß. Somit war nach meinem Sieg gegen Elbert, Luca mit 3,5 Punkten mein ärgster Verfolger. Hannes holte nun seinen zweiten Sieg im Duell mit Albert. Jochen´s Lauf ging weiter und Sieg Nummer 3 gegen den späteren dritten und Bentheimer Franz Recke. Antonio holte sich nun auch seinen ersten Sieg im Duell mit dem (noch) vereinslosen Peter Egbers. Insgesamt eine recht unspektakuläre Runde, aber das sollte sich in den letzten 3 Runden, die ja bekanntlich die wichtigsten sind, ändern!


Runde 5:


Mit einem schnellen Königsangriff konnte ich mich gegen Luca durchsetzen und meinen Vorsprung auf einen ganzen Zähler ausbauen! Jan gewann eine richtig stark vorgetragene Partie gegen Mike im Endspiel und Maksym zeigte sich weiterhin von der besten Seite und schlug auch Niklas, der zwar einen gefährlichen Angriff aufzog, sich aber veropferte. Für die größte Überraschung sorgte allerdings Margarita! Sie hatte schon viele tolle Partien gespielt, aber die knappe Zeit wurde ihr desöfteren zum Verhängnis. Zunächst gewann sie gegen Grabs einen Bauern und profitierte dann von ihrem weitläufigen Läufer, der plötzlich die Dame schlagen konnte. Doch die Zeit war ihr Feind und so rannten die Sekunden davon. Doch mit 3 Restsekunden hatte sie ein Mattnetz aufgebaut und krönte eine starke Leistung. Nach seinem kampflosen Punkt siegte Albert nun auch erstmals im Duell mit Elias.


Runde 6:


Das Topduell zwischen Jochen und mir war eigentlich keins :) ... Zu schlecht war meine Eröffnungsbehandlung und ich stand früh auf dem Acker ... Jochen machte es aber auch sehr sehr stark, fand zwar das Matt nicht, aber gewann Material und ließ sich auch im Endspiel nicht mehr von meinem Springer veräppeln. Somit schloss er nach Punkten zu mir auf, lediglich die Feinwertung sprach noch für mich. Elias gewann nun auch erstmals eine Partie und hatte somit auch 2 Zähler auf dem Konto. Im Duell der SK-Jugend setzte sich recht deutlich Jan gegen Luca durch. Somit der Stand vor der letzten Runde: Jochen und ich (5 Punkte), Andre Elbert und Jan (jeweils 4,5 Punkte). Spannung pur somit in der letzten Runde.


Runde 7:


Die Paarungen lauteten Fabian - Jan und Andre Elbert - Jochen. Hier setzte Jochen zunächst die Akzente und holte sich die Dame (gg TL) und hatte eine Gewinnstellung. Dennoch sah ich plötzlich starkes Gegenspiel für Elbert und hoffte zu dem Zeitpunkt das mir vielleicht ein Remis reichen könnte. Denn aus der Eröffnung konnte ich kaum was rausholen. Zwar hatte ich minimal Raumvorteil und nachdem Jan eine gute Chance ausließ blieb dieser auch, aber Jan`s Springer wirkten stark und mein f1-Läufer komisch. Das wird harte Arbeit wusste ich ... Doch zurück zu Brett 2. Jochen hatte meiner Ansicht nach Glück, das sein Gegner dann doch zuviel Figuren tauschte und das Endspiel D3B vs TL2B recht leicht gewonnen war. Ich musste also für den Sieg siegen, doch die Zeit lief mir davon. Irgendwo dekoordinierte Jan aber seine Figuren und beide Springer hatten nur noch dasselbe Rückzugsfeld. So konnte ich einen gewinnen und dennoch war die Stellung mit wenig Restzeit nicht so leicht zu spielen. Letzte Partie des Turniers, beide unter 10 Sekunden Bedenkzeit und dann habe ich doch das für mich erlösende Matt gefunden und somit mit 1,5 Buchholzpunkten Vorsprung das Turnier erfolgreich verteidigen können. Jochen wurde zudem noch der Sieger bei den Senioren. Durch die vorderen Ergebnisse hätte sich Mike mit einem Abschlusssieg noch auf den dritten Rang schieben können, doch er verlor unglücklich gegen Franz Recke und so war der Bentheimer nun dritter. Hinter Elbert auf Rang 5 rangierte am Ende Jan, der somit bester Jugendlicher insgesamt und auch einen Pokal als bester u14-Spieler gewann. Ebenso 4,5 Punkte holte nach einem Wahnsinnsturnier Maksym, der dadurch auch die B-Gruppe und die u16-Wertung gewann. Durch seinen Abschlusssieg gegen Luca (am Ende 0/3 und Platz 11) eroberte sich Simon ebenfalls einen tollen siebten Rang! Platz 8/9 und 10 ging mit jeweils 4 Punkten an Mike, Niklas und Dirk. Nur einen halben Zähler weniger hatte Vincent, die 50% reichten für Platz 13. Hannes wurde mit 3 Zählern 17.. Margarita mit 2,5 Punkten kam auf Rang 18 ins Ziel. Ebenso 2,5-Punkte holte Antonio mit Platz 20. Albert gewann mit 2 Punkten knapp die u12-Wertung vor Elias mit den Rängen 21 und 22.

 

IMG 2462


Vielen Dank an die SG Veldhausen/Uelsen für die tolle Ausrichtung inklusive der günstigen Mittagspizza!

 

IMG 2449


Wir freuen uns bereits auf das nächste Jahr!