Trainingszeiten

Jugendliche:
Montag 17:00 - 18:00 Gr. C (geb. 1999 und jünger)
17:00 - 18:30 Gr. A u. B (geb. 1998 und älter)
Freitag 17:30 - 19:00 Uhr (alle Gruppen)
Erwachsene:
Montag ab 19:00 Uhr
 
Spiellokal: HRS Nordhorn-Süd (ehem. Elisabethschule)
  Friedrich-Runge-Str. 28; 48529 Nordhorn

Nächsten Termine

Keine aktuellen Veranstaltungen.

Niedersachsenpokal am 20.Januar !

 

Das Achtelfinale gegen Salzgitter wurde mit 3-1 gewonnen !

 

Nach dem Auftaktsieg gegen Lingen, ging es in der zweiten Runde gegen den Oberligaabsteiger, (und vermutlich gleich wieder Aufsteiger) aus Salzgitter. Wären die Gäste mit den 4 nominell stärksten Spieler gekommen, wäre es wohl ein Duell auf Augenhöhe gewesen. Doch es spielte zumeist die "erwartete" Pokalmannschaft, einzig überraschend war das Jugendspieler Simon Tennert nicht mit nach Nordhorn kam, allerdings gegen ein fast gleichwertigen Spieler ersetzt wurde.

 

Die Paarungen: 

1: IM Frank Kroeze - FM Fabian Müller 1-0
2: Jens Schulz - Andre Zeltwanger    0-1
3: Zyon Kollen - Udo Lau 1-0
4: Patrick Wiebe - Michael Othmer 1-0
  Endstand:     3-1









 

Mit den obengenannten Paarungen ging es dann ab 11 Uhr los, schön auf jeden Fall das dieses Mal die beiden Titelträger gegeneinander spielten !

 

Unsere nominelle Überlegenheit war nach meinen Informationen schon früh erkennbar. Frank riss mit den schwarzen Steinen früh die Initiative an sich. Jens und Zyon bauten sich gut auf und Patrick gewohnt solide. Recht früh holte Zyon sich auch eine Leichtfigur ab (gg 2 Bauern) und Jens und Patrick gewannen beide einen Bauern. Jens öffnete im Mittelspiel leider zu früh die Stellung, spielte laut eigener Aussage 2 "Nullzüge" und stellte schließlich eine Figur ein, kurz danach stand es damit 0-1. Doch Frank erwischte einen sehr guten Tag spielte die auch für Zuschauer spannende Partie cool zu Ende und holte den wichtigen Zähler am Spitzenbrett.

 

Bei Zyon entwickelte sich eine richtig spannende Partie, er holte einen zweiten Läufer ab, hatte allerdings insgesamt 6 Bauern dafür weniger. Patrick spielte zwar einen ungenauen Zug, aber erspielte sich schnell wieder eine +1,5 Stellung, gewann beim Übergang ins T+L Endspiel einen zweiten Bauern und siegte sicher. Somit durfte Zyon seine Partie mit untypischer Materialverteilung nicht verlieren und er sollte schließlich seine Partie durch geschickte Züge sogar noch zum vollen Punkt führen.

 

Somit stand am Ende ein verdienter 3-1.

 

Im Viertelfinale geht es am 17.Februar geht es in einem weiterem Heimspiel gegen Tempo Göttingen, die Gegner werden einfach nicht leichter ...

 

Fabian Stotyn nach Infos von JS, PW und JM :);)