Trainingszeiten

Jugendliche:
Montag 17:00 - 18:00 Gr. B
17:00 - 18:30 Gr. A
Freitag 17:30 - 19:00 Uhr (alle Gruppen)
Erwachsene:
Montag ab 19:00 Uhr
 
Spiellokal: HRS Nordhorn-Süd (ehem. Elisabethschule)
  Friedrich-Runge-Str. 28; 48529 Nordhorn

Nächsten Termine

  • 17.06.2024 | 19.00
    Pokal Halbfinale

Schulzentrum Deegfeld ist Deutscher Meister im Schulschach

 

Bis zur letzten Partie wurde gezittert, dann war es geschafft:

Das Schulzentrum Deegfeld wurde hauchdünn (mit einem halben Brettpunkt Vorsprung) Deutscher Schulschachmeister in der Wettkampfklasse Haupt- und Realschulen. Glücklich nahm man den Meisterpokal entgegen.

 

Zehn Teams aus sechs Bundesländern machten sich auf nach Hamburg um vom 13. Bis zum 16. Mai an der Deutschen Meisterschaft für Haupt- und Realschulen teilzunehmen. Eine komfortable Zahl um das gerechteste aller Spielsysteme zu spielen: Ein Rundenturnier über neun Runden.

Für das Schulzentrum Deegfeld spielten Timo Oehne (Brett 1), Hendrik Geertsma (Brett 2), Lukas Wilbrand (Brett 3) und Niklas Brinkers (Brett 4). Betreut wurde die Mannschaft durch Andreas Schaar vom Schachklub Nordhorn-Blanke.

 

Nach dem ersten Tag und vier gespielten Runden führte haarscharf das Team der Regelschule Stadtilm mit 14,0 Brettpunkten vor dem Schulzentrum Deegfeld mit 13 Punkten. Diese beiden Teams waren die beiden stärksten Teams und so verwunderte es nicht, dass man in der vierten Runde 2-2 gegeneinander spielte. Hendrik Geertsma sicherte das Unentschieden. Er konnte seinen Gegner bei nur noch 35 Sekunden Bedenkzeit mattsetzten.

 

Am Sonntag wurden die Runden 5-8 gespielt. Das Schulzentrum Deegfeld gewann 3 Mannschaftskämpfe und spielte gegen Hasbergen 2-2 Unentschieden. Hauptkonkurrent Stadtilm gewann auch 3x und spielte gegen Köthen 2-2. Die Siege des Schulzentrums Deegfeld fielen aber höher aus, so konnte man am Abend mit einem halben Brettpunkt Vorsprung die Tabellenführung übernehmen.

 

Dramatisch war dann die letzte Runde am Montag. Da Stadtilm 4-0 gewann, brauchte Deegfeld auch einen 4-0 Sieg gegen die Sekundarschule Köthen. Eine schwere Aufgabe, spielte bei Köthen doch der nominell stärkste Spieler des Turniers an Brett eins. Timo Oehne wurde zum Matchwinner. Er konnte mit den schwarzen Steinen seinen starken Gegner bezwingen und so das 4-0 sicherstellen.

 

Diese Deutsche Meisterschaft wurde durch eine geschlossene Mannschaftsleistung und guten Teamgeist möglich. überragend spielte der erst 13jährige Timo Oehne. Er gewann alle Partien an Brett eins und holte 9 Punkte. Auf 8 Punkte kam Hendrik Geertsma an Brett zwei. Lukas Wilbrand (Brett 3) erspielte 7 Brettpunkte, Niklas Brinkers (Brett 4) kam auf 6 Brettpunkte. Insgesamt gab man nur 6 Brettpunkte ab. Für die vier Jungen vom Schulzentrum Deegfeld und dem Betreuer Andreas Schaar war dies ein unvergessliches Wochenende.

Der Ausrichter (Schulverein Fraenkelstraße/Hamburg) hatte ein super Rahmenprogramm organisiert. Am Samstagnachmittag ging es auf eine Stadtrundfahrt. Großer Höhepunkt war die Schleife durch die neue Hamburger Hafencity, wo das neue TUI-Schiff "Mein Schiff 2" auf die Taufe wartete. Am Sonntagmorgen wurde noch vor der ersten Runde der Hamburger Fischmarkt besucht. Am Abend fand dann noch eine Hafenrundfahrt mit Überfahrt nach Finkenwerder statt. Hier konnte man die Ausfahrt eines Aida-Traumschiffes live erleben.

 

{gallery}2011/schulschach,iptc=1,calcmaxthumbsize=1{/gallery} 

 

 

 

PlSchuleBP  
1. Schulzentrum Deegfeld 30,0 - 6,0
2. Staatl. Regelschule Stadtilm 29,5 - 6,5
3. Schule SARB Hasbergen 22,5 - 13,5
4. Sekundarschule Köthen 19,5 - 16,5
5. Bitburger RS Plus 17,5 - 18,5
6. Fr.-Ebert RS Sandhausen 17,0 - 19,0
7. Schurwald RS Rechberghausen 17,0 - 19,0
8. Hugo-Höfer RS Breisach 12,0 - 24,0
9. Stadtteilschule Barmbek 11,0 - 25,0
10. Fr.-Ebert RS Sandhausen 4,0 32,0

  

18.05.2011 Andreas Schaar