Trainingszeiten

Jugendliche:
Montag 17:00 - 18:00 Gr. C (geb. 1999 und jünger)
17:00 - 18:30 Gr. A u. B (geb. 1998 und älter)
Freitag 17:30 - 19:00 Uhr (alle Gruppen)
Erwachsene:
Montag ab 19:00 Uhr
 
Spiellokal: HRS Nordhorn-Süd (ehem. Elisabethschule)
  Friedrich-Runge-Str. 28; 48529 Nordhorn

Nächsten Termine

Keine aktuellen Veranstaltungen.

SKNB 2 - Bad Zwischenahn 

 
SK-Reserve siegt mit 5,5-2,5 in Bad Zwischenahn und klettert auf Rang 2 !
Die 6.Runde in der Verbandsliga bescherte uns die alt"bekannte" Fahrt nach Bad Zwischenahn. Für Jan und Arno (die beiden in der "ersten" gespielt haben) sprang Rainer mit seinem ersten Saisoneinsatz ein. Zudem fuhr auch Michael mit nach Bad Zwischenahn. Als morgens ALLE !! :) pünktlich am Treffpunkt waren ging die elustre Hinfahrt los von "Wupp-Wupp" bis zu indiskreten Anspielungen kam jeder auf seine Kosten :). Trotz Streufahrzeuge auf der Autobahn kamen wir nur wenige Minuten nach 10 in Bad Zwischenahn an.
 
So ging es dann auch sofort los, wobei das "loslegen" wohl eher auf die Gastgeber zutraf. Ein erster Rundumblick ließ nichts gutes hoffen. Michael hatte in seinem Slaven den schwachen c8 Läufer, Jürgen nahm (laut Rainer :) ) einen Zentrumsbauern zu früh, stand aber dennoch wohl ok, Ingo ließ sich in die Dränge engen, ob es am fehlenden Zug b5 lag ... Robin ließ im Sizilianer viel zu früh den Vorstoß d5 zu, ich selber baute mich zwar ok auf, aber irgendwie fehlten die Ideen. Patrick gewohnt solide und Rainer und Willem hatte früh kleine Vorteile.
 
Doch nach 1,5 Stunden bereits die ersten Ergebnisse. Als erster meldete Jürgen einen glanzvollen Sieg, er bestrafte die Unterentwickelung seines Gegners mit einen starken Angriff, wobei er die gegnerische Dame gewinnen konnte ! Fast zeitgleich beendete auch Ingo seine Partie, als er es schaffte die Damen zu tauschen bot sein Gegner überraschend  Remis an. In etwas passiver aber wohl spielbarer Stellung nahm er das Angebot dann an. Robin im Karnevalskostüm :) (Er hat extra die Karnevalsfeiereien extra für den MK unterbrochen) verteidigte sich weiterhin nach allen Kräften stand weiterhin schlechter aber er ließ den Ausgang offen. Bei mir selber verschlechterte sich die Stellung als ich einen "Tauschzug" ausließ, Patrick baute einen Königsangriff auf und stand "gefühlt" sehr gut :). Rainer konnte unterdessen mit dem Abtausch der meisten Figuren einen Bauern gewinnen, Willem gewann weiter Raum am Damenflügel und gewann dort einen Bauern und Michael konnte zwar seinen c8 Läufer mit Zentrumsöffnung auf c6 parken, allerdings waren all seine Figuren an den d5-Bauern gebunden.
 
Nach knapp 3 Stunden führte Willem dann trotz eines kleinen "Zwischenfalls" die Partie sicher nach Hause, gabelte einen Turm und holte damit den 2,5sten Punkt ! Im Vertrauen auf die beiden besten Spieler (Patrick und Rainer) versuchte sich Michael mittels "Harakiri" in einem Springeropfer. Sein Gegenüber verteidigte sich allerdings stark und als Michael ein Dauerschach ausließ, war der Angriff kurz danach verpufft somit konnten die Gastgeber verkürzen. Kurz vor der Zeitnotphase gewann dann auch Rainer seine fehlerfreie Partie :) im Doppelturm und Springerendspiel eroberte er noch mehrere Bauern bis sich sein Gegner geschlagen gab. Währenddessen verlor Robin einen Bauern und stand weiterhin kritisch, ich selber befreite mich aufgrund einer kleinen Ungenauigkeit meines Gegners wieder und hatte plötzlich ein gutes Endspiel mit starken Springer gg schlechten Läufer auf dem Brett. Patricks Angriff verpuffte etwas, und im Zeitnotduell gab er gar einen Bauern, hatte dafür aber einen Freibauern und aktiven Turm Läufer und König.
 
Nach 4,5 Stunden war der Kampf dann gewonnen :) mir selber war der entscheidende Punkt vorbehalten dass Endspiel konnte ich sicher nach Hause bringen und als mein Bauer kurz vor der Umwandlung stand, gab mir mein Gegner die Hand. Bei Robin sollte es am Ende nicht reichen, sein Gegner opferte seine Leichtfigur und danach waren seine Freibauern nicht mehr aufzuhalten. Als letzter kämpfte dann noch Patrick auch er ließ sich seinen Vorteil nicht mehr nehmen, und feierte damit seinen 7.Sieg im 7.Mannschaftsspiel für den SKNB !! Ganz stark !
 
Beim anschließenden Essen gegenüber von der Wandelhalle war die Stimmung dementsprechend gut ! Einzig Patrick kritisierte noch ein wenig seine Partie, da er mit seinem Angriff nicht durch kam, daraufhin Zitat Jürgen: "Ich hab noch nie einen so unzufriedenen Spieler gesehn, der jedes Spiel gewinnt" :):) 
Wollen wir hoffen das die Serie auch in 2 Wochen beim Heimspiel gegen Varel hält ! 
 
Da der Hagener SV im Spiel gegen Oesede einen Mannschaftspunkt verlor, sind wir nun in der Tabelle auf Rang 2 vorgerückt, müssen aber für das "Meisterstück" weiterhin auf einen Ausrutscher des SV Lingen hoffen.
 
Das Ligaorakel gibt uns noch 40% Wahrscheinlichkeit :) Hier der Link: Liga-Orakel
 
Fabian Stotyn