Trainingszeiten

Jugendliche:
Montag 17:00 - 18:00 Gr. C (geb. 1999 und jünger)
17:00 - 18:30 Gr. A u. B (geb. 1998 und älter)
Freitag 17:30 - 19:00 Uhr (alle Gruppen)
Erwachsene:
Montag ab 19:00 Uhr
 
Spiellokal: HRS Nordhorn-Süd (ehem. Elisabethschule)
  Friedrich-Runge-Str. 28; 48529 Nordhorn

Nächsten Termine

Keine aktuellen Veranstaltungen.

SK Jugend in Hamburg !

 

JuBu HH 2012 

Hier sitzen Felix, Ann-Christin, Benedikt, Julian, Esther und Sven gerade in der supercoolen VIP-Loge im Weserstadion 

 

Der Mannschaftskampf zuvor gegen den HSK ging leider erwartungsgemäß mit 0-6 verloren.

 

wie gewohnt wurde LIVE gebloggt: http://hsk-sknb.blogspot.de/

 

Bilder und Videos aus Bremen sind nun im Blog zu finden !

 


 

SK Jugend unterliegt Hamburg, feiert trotzdem :)

 

 

Die Anreise am Samstag verlief soweit unproblematisch, pünktlichst waren alle in Osna bei McDoof zum ersten Essen ;), Lekka ;)! Richtung Bremen wurde dann gequizzt, und immer wieder kam Fabian weist du dat ? ;), ich klar, nimm das ;), immerhin 25% Erfolgsquote (habe fast nie auf die Fragen gehört, sondern immer Stumpf geantwortet;) ) ... Erstmals hingehört habe ich bei der Frage: Wieviel cm sind einen Meter ;), 10, 100, 1000 oder 10000, ich voller Ironie, das klar 1000, Jugendlicher X ;), Hmm das hab ich auch erst gedacht ! ... Naja war wohl spaßig ;);) Haha !!
Naja in Bremen immer noch alles planmäßig ! Kürze Umstiegszeit, aber geschafft puh ... Dann gab es weitere Rechenspiele zu bewundern ;) 9-1 ? Antwort 9 ;), nächste Frage -1, Antwort 7 Hmm interessant ;);), zudem wurde Juliam von einem ehemaligen JuBu Spieler aus Bremen angesprochen. Ob er nicht eine Partie spielen möchte, Julian siegte 2-0, stark !!

Pünktlich in Hamburg und in der JH angekommen, ging es dann kurz die Betten beziehen, sämtliche elektronischen Geräte aufladen, kurz Sportschau einschalten und danach in die City auf der Suche nach ner Pizzeria die Bezahlbar ist ;), puh als diese gefunden war Pizza ab 7€ statt 2 Straßen vorher Pizza ab 13€ ging es zum Essen, das erste was auffiel, Hmm cool hier ist Bier billiger als Apfelsaft ;) ... interessant ... Nach coolen Bestellungen, wie ich hätte gern ein Pizza Funghi-Salami ohne Salami usw, war es nicht weiter verwunderlich, dass 2 Pizzen zunächst falsch und eine erst gar nicht kam ;), cool auch, ich hätte gerne eine "Gemüsesuppe" wer das nur war ... ;);) ... Gegen 22:30 Uhr zurück in der JH, so die ersten gingen kurz danach natürlich :) schlafen ... Während sämtliche Geräte erneut geladen werden müssten :) dumme Akkus, nebenbei lief auch noch Schlag den Raab, die Rekordshow ;) ... Es gab übrigens auch ein Gartenschachspiel, indem Julian mir ständig unterlag :). Mit dem Rekordgewinn von 3,5 Mille ging es dann schlafen, ehe Morgens um 7:15 Uhr schon der Wecker klingelte, schnell fertig gemacht, gefrühstückt und ab 8:15 in die Bahn ! Um 8:45 Uhr beim Spiellokal angekommen, ging es dann auch pünktlich los !
Bereits früh sah alles nicht so schön aus, Esther verlor taktisch einen Bauern und hatten ihren König inner Mitte, Julian gab den B2-Bauern für evtl Kompensation, die Eröffnungen bei Sven, Benedikt und Ann-Christin verliefen ok ! Felix hatte diesbezüglich wohl etwas Nachholbedarf, was zunächst lange ausgeglichen aussah, wurde schnell gekippt, als Felix sich mit Tempoverlust in eine unangenehme Fesslung brachte und dabei einen Bauern und kurz danach eine Figur verlor, somit der frühe Rückstand ! Nicht viel später verlor auch Esther 2 weitere Bauern und gab sich nach knapp 2 Stunden geschlagen. Als auch Sven kurz danach einen Angriff seines Gegners übersah und entscheidendes Material verlor, hatten die "schwarzbretter" alle verloren ;(.
Julian schien optisch trotz Minusbauern zu der Zeit noch Kompensation zu haben, bei genauem Spiel aber wohl nicht ;(. Benedikt verlor leider auch 2 Bauern, und spielte dann etwas zu früh auf "Harakiri", sein Turmopfer war überzogen und damit war auch die Partie verloren. Ann-Christin gewann kurz nach Beendigung der vierten Partie eine Figur und stand wohl auf Sieg, dennoch war die Stellung nicht leicht zu spielen und so gab sie die Figur wenige Züge später zurück und lief dann in eine Mattkombination, schade! Als letzter kämpfte noch Julian um die Höchststrafe zu verhindern. Doch auch ihm sollte es nicht gelingen, sein Gegner verteidigte sich gekonnt und damit war, das 0-6 besiegelt. Immerhin kamen wir so überpünktlich halb 3 in Bremen an und besuchten nochmals Macces ;), um halb 4 liefen wir dann Richung Stadion, irgendwer wollte unbedingt laufen ;)), naja kurz nach vier trafen wir dann vorm Weserstadion Ralf Hilmes, der die VIP-Tickets mit im Gepäck hatte!

Nochmals ein ganz dickes DANKE vom ganzen Team an Ralf und vor allem an Bernd Rigterink für die Möglichkeit das Spiel in seiner VIP-Loge zu besuchen !!

Gerade mit dem Halbzeitpfiff Von Hoffenheim-BVB betraten wir dann die sehr bequeme Loge !

Der erste Eindruck "WOW" geil hier ! Das Stadion noch fast leer, alle 10 Minuten kommt einer und fragt "alles in Ordnung?" "Darf ich noch was bringen ?" !! Man könnte sich dran gewöhnen ;);). Im internen Tippspiel setzten dann doch die meisten auf Bremen, lediglich Julian glaubte an ein klares 0-3 und drückte dem FCN die Daumen ...

Die Bilder und Videos haben ja auch sicherlich bei allen ihren Eindruck hinterlassen!

Nach dem Werder-Klassiker "Lebenslang Grün-Weiß" und dem Vérkünden der Aufstellungen ging es dann pünktlich los, in der torlosen ersten Halbzeit, waren Bremer wohl mehrmals nah dran am Führungstor ;). aber Aluminium war nicht gerade Bremens Freund. Mitten in der Halbzeit wurden wir dann weiter bewirtet, supernett mit kleinen Snacks und Häppchen. In der zweiten Hälfte drückte Bremen weiter, aber Pech und Unvermögen standen im Weg. (Alles hatte Julian mit einberechnet in seinem 0-3 Plan, vor allem letzteres ;) ). Für fast alle überraschend fiel dann tatsächlich 10min vor Ende nach einem Konter der erste Treffer, für Nürnberg ! Julian jubelt, genau wie der Bremer Fan mit dem "Auswärtssieg-Schal" ;);), viele Bremer Fans verlassen genervt das Stadion, doch am Ende wurde doch nochmal Grün-weis gejubelt. Bremen schafft den Ausgleich durch Mit-Hilfe des Schiri-Assistenten, der die Abseitsposition übersieht ;);).
Am Ende geht das Resultat sicherlich Iwie in Ordnung und dann klang der Abend langsam aus. Ralf nahm dann Esther, Sven und Benedikt mit nach Hause, während der Rest um 20:06 am Bahnhof sein musste, Hmm übervolle Straßenbahnen, machten das Vorhaben leider kaputt, kamen 10 min zu spät ;( naja dann eben 21:06, Ankunft 23:46 Rheine und 00:15 Nordhorn ;) puh geschafft, anstrengend war es schon, aber Spaß hat's gemacht ;)!

Das nächste JuBu-Spiel findet voraussichtlich am 27.Januar gegen den Tabellennachbarn Hamburg/Eppendorf statt. Eventuell ist wegen des Nordwest-Cups noch eine Verlegung im Gespräch, da unsere Jugendspieler gerne das Turnier mitspielen wollen.

Fabian Stotyn